Horror-Nacht - Schlafregression?!?! Brauche Hilfe😣

Liebe Mamis,

Mausi ist 16 Wochen und unsere Nächte sind schon immer eher schlecht (alle 2-3 Stunden stillen).
Seit der 6. Lebenswoche klappt es aber meistens gut, dass sie nach dem Stillen einfach weiterschläft (beim 3. Schub hatten wir da allerdings auch mal ganz schlimme Nächte..).
Gestern um 18:30 geschlafen...20:30 gestillt und weiter geschlafen...23:00 gestillt und wach... von 24:00-2:00 geschrien und nur durch meinen Mann auf dem Pezziball hat sie wieder geschlafen... kurz nach dem Ablegen dann, aber wieder wach... gestillt...wieder geschrien und dann bis 6:15 AUF mir geschlafen mit nochmal Stillen zwischendurch...
Wenn sie auf mir schläft muss ich allerdings mehr sitzen als liegen...

Was ist das????
Ist das diese 4-Monats-Schlafregression???
Wie geht man damit um?
Soviel Schreien nachts und Pezziball-Hüpfen hatten wir seit Wochen eigentlich ich mehr...

Ich bin völlig fertig und habe Angst, dass das jetzt ewig so weiter geht 😣

Liebe Grüße
Marla

1

Ja das klingt ganz klar nach der 4 Monate Schlafregression😵

Da hilft nur Ruhe bewahren und durchhalten.
Toll das dein Mann dich in der Nacht unterstützt.
Ihr schafft das schon💪🏼

7

Lieben Dank für deine Antwort!
Muss man bei dieser Schlafregression was besonderes beachten? Also irgendwas so oder so machen?
Ich habe natürlich schon gegoogelt und dazu auch was gelesen, aber irgendwie verwirrt mich das alles nur und macht mich total unsicher 🤷🏽‍♀️

2

Von mir keine Tipps, nur Durchhalteparolen 😉 Super, wenn ihr euch das etwas aufteilen könnt.
Unsere Nacht war auch mies, du bist also definitiv nicht alleine 🙄😅

8

Oh je, was war bei Euch los?
Ja, ich war so froh, dass mein Mann mit ihr auf den Pezziball ist 😄🙏🏽
Weißt Du zufällig ob es bei dieser Schlafregression besondere Dinge zu beachten gibt, die man so oder so machen soll?
Man liest und hört immer so viel davon... aber eigentlich macht mich das nur irre und unsicher... 😬

19

Ich höre von dieser Schlafregression jetzt mit diesem Kind ehrlich gesagt zum ersten Mal 😅 Bei meiner Großen (3 J.) war die Theorie scheinbar noch nicht so verbreitet, aber rückblickend passt es ganz gut auf ihr Schlafverhalten (die ersten 3-4 Monate super geschlafen, danach lange mies).
Von daher bin ich genauso planlos wie du 😉

Meine Kleine gönnt sich abends die letzten Tage eine nette kleine abendliche Schreistunde, die Welt ist scheinbar aufregend für sie... Sie schläft dann erst spät, wacht dafür aber häufig auf und ist früh wach 😂

So ist das, Leben mit Baby halt 🤷‍♀️😅
Einmal durchatmen, dann durchhalten. Wir schaffen das schon 💪

weitere Kommentare laden
3

Es kann eine Ausnahme gewesen sein, oder die Nächte werden tatsächlich erstmal unruhiger werden. Bei uns war die schlimmste Zeit damals etwas früher. Ging von der 10.bis zur 12.Lebenswoche. Danach hatte sie dann endlich einen "richtigen" Tag und Nachtrythnus. Ist ja bei jedem Kind anders.

Ihr schafft das🍀🍀

9

Huhu😊 ja, in dieser Zeit hatten wir auch schonmal so Nächte... auch mit auf mir drauf schlafen und so...🙈 ich hab nur so garnicht damit gerechnet, dass das in dieser Art wieder kommt...
Nun ja... ich kann es wohl nur auf mich zukommen lassen, wie es weiter geht😬
Drück mir die Daumen 🙏🏽

12

Ich weiss ja nicht, ob ed überhaupt was bringt, sver versucht ansonsten einfach mal aus.. Ob euer Baby mehr Ruhe braucht abends (zB eine Stunde vor Bett Zeit so viel Ruhe wie möglich reinbringen) oder evtl ein Abendritual beim wickeln (falls ihr noch kein fixes habt), oder sowas 🤔

weiteren Kommentar laden
4

Kann tatsächlich auch schon der 19 Wochen Schub sein, der beginnt ziemlich früh und hat es bei vielen in sich 🙈

10

Lieben Dank für deine Antwort! Ja, tatsächlich glaube ich auch, dass wir schon seit 2 Wochen in diesem 4. Schub sind... Mausi ist seitdem tagsüber quengeliger, sehr anhänglich und lässt sich kaum ablegen 🙈
Wie war dieser Schub bei Euch???

16

Ich Trau mich das fast gar nicht zu sagen aber bei uns sind die Schübe immer recht harmlos 🙈

Mein Sohn war tagsüber aber auch viel quengeliger, wollte nicht mehr alleine schlafen und trinken war auch schwierig (ich stille).
Es hat sich aber gelohnt, mit dem Schub hat er richtig viel gelernt 🥰
Er ging danach in den Vierfüßler und hat in Silbenketten gebrabbelt, total süß! Vor allem wenn bei dem ganzen mamamamam auch immer mal ein einzelnes Mama dabei ist 🤓

So richtig gemerkt haben wir den Schub so mit 17-19 1/2 Wochen wenn ich mich richtig erinner!

Ich hab aber schon sooooo oft gelesen das grad der Schub den Kindern oft richtig doll zu schaffen macht, der ist ja auch recht lang und es tut sich wohl einiges 🥴

weiteren Kommentar laden
5

„unsere Nächte sind schon immer eher schlecht (alle 2-3 Stunden stillen).“

Vielleicht solltest du gerenell mal deine Ansprüche überdenken. Alle 2-3 Stunden stillen ist für ein Baby vollkommen normal und es anders zu erwarten ist nicht normal. Es macht dich auch psychisch mehr fertig DAS als schlechte Nacht zu bezeichnen, wo du scheinbar gerade erst rausfindest was wirklich schlechte Nächte sind ;-)

11

Huhu🙋🏽‍♀️ das dieser 2-3 Stunden-Takt normal ist, das weiß ich doch (kam in meinem übermüdeten Kopf in dem Text nicht so rüber, ich weiß...)man liest und hört ja nur dich öfter von Babys, die als „gute Schläfer“ bezeichnet werden und die Mamis sagen sie schlafen mindestens 5 Stunden am Stück... ich wollte damit nur ausdrücken, dass wir nicht dazu gehören...
Ich hab nur garnicht damit gerechnet, dass unsere Maus nachts plötzlich wieder so weint und schreit... und man weiß ja auch leider immer nicht wieso... aber wenn Du sagst (oder man mir sagt) das ist normal und kommt einfach immer wieder mal vor, dann bin ich ja beruhigt 🙏🏽
Eine meiner besten Freundinnen hat jetzt das zweite „Superschläferkind“ und mit ihr kann ich mich da halt garnicht austauschen...
Und ansonsten hab ich kaum Mamas zum Austausch (auch wegen Corona 🤷🏽‍♀️)

6

Nein, das ist keine Schlafregression. Das ist die ganz normale Entwicklung deines Babys, da ändern sich sehr häufig Schlaf- und Essgewohnheiten.

13

Lieben Dank für deine Antwort!
Irgendwie beruhigt mich das! Denn diese Schlafregression geistert überall herum um macht mich ganz verrückt...
Ich habe ein Post weiter oben schon geantwortet, dass ich leider nicht soooo viele Mamas zum Austausch habe...und die, die ich habe...eine meiner besten Freundinnen, hat gerade ihr zweites „Superschläfer-Superanfängerbaby“ bekommen, das immer und überall schläft (unsere Maus ist unser Superbaby, dass aber eigentlich nur in der Trage schläft und so...😊) das heißt mit ihr kann ich mich da garnicht austauschen...

Das heißt Du sagst solche Nächte sind normal, gehören einfach immer wieder mal dazu und können einfach immer wieder mal vorkommen?

14

Ja, ich kenne so ein Verhalten von beiden meiner Kinder. Und auch von anderen Kindern. Deshalb empfinde ich es als normal und dass es einfach dazu gehört.

Schlafregression ist für mich eine Wort-Neu-Erfindung.

weiteren Kommentar laden
20

😱 das ist eins zu eins zu eins, was wir gerade mit unsere kleinen durchmachen. Ebenfalls 16 Wochen alt.

Letzte Woche war stillen das Problem. Alles hat sie abgelenkt und diese Woche das Schlafen. Ich hoffe sehr es legt sich bald. Das zerrt einen ziemlich aus.

22

Hallo Leidensgenossin, ich hoffe sehr für uns, dass es ganz bald wieder besser wird🙏🏽🍀
Letzte Nacht waren wir auch wieder auf dem Pezziball, aber immerhin erst um 3:30 statt schon um 24:00...
Das Stillen ist hier übrigens manchmal auch nicht so einfach gerade, wenn sie schon sehr überdreht oder müde ist, schreit sie auch mal meine Brust an... am besten klappt es immer direkt nach dem Aufwachen... wenn ich sie da anlege trinkt sie immer sehr gut...
Ich glaube halt auch, dass das dieser 19 Wochen Schub ist... habe gelesen, dass der bei vielen richtig hart war und unsere Maus ist auch tagsüber momentan einfacher viel quengeliger (und wegen der Nächte natürlich auch müder) als sonst, anhänglich etc....

Merkt ihr das tagsüber auch???

23

Oh ja. Eine kleine Zicke. Ich weiß gerade nicht wie ich ihr helfen kann. Hab den Eindruck, das sie selbst nicht weiß was sie will.

Sie schreit recht viel, möchte viel getragen werden, trink heute wenig und macht viele kleine Nickerchen. Das schlafen legen dauert natürlich länger als das Nickerchen 🙈

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen