Jede Nacht anders - Baby 12 Wochen alt

Guten Morgen zusammen,

ich habe eine Frage zum Schlafverhalten meiner Tochter.

Vorab: ich weiß, dass sich das Schlafverhalten noch viele Male ändern wird & man so früh noch keinen richtigen Rhythmus haben kann, ich möchte lediglich ein paar Erfahrungen von anderen Müttern/Vätern bekommen, ob die Situation ähnlich gewesen ist.


Seit der Geburt hatten wir einen „Rhythmus“ und der war immer relativ gleich. In den Nachtschlaf ging es so gegen 21 Uhr, dann geschlafen bis 3 oder 4 Uhr, getrunken, weitergeschlafen & dann wieder getrunken zwischen 6 und 7 Uhr. Danach war sie auch meistens wach.

Seit Silvester ist jetzt der Wurm drin: An Silvester hat sie plötzlich durchgeschlafen, das ging ca 4 Nächte. Und seitdem ist jetzt jede Nacht anders. Entweder sie kommt gar nicht zum trinken in der Nacht, oder aber sie wird ab 1 Uhr wach und kommt jede Stunde, oder aber einmal zwischen 3 und 4 Uhr & dann erst wieder am Morgen. Es ist keine Nacht wie die andere. Es sind nicht 2 Nächte hintereinander gleich, es ändert sich wirklich täglich. Ist das noch „normal“? Ich kann nämlich zwischen den Tagen keinen Unterschied erkennen, oder das irgendwas anders läuft, als in den Nächten die ruhiger sind. Ich vermute fast, dass der 8 Wochen Schub und der 12 Wochen Schub ineinander über gegangen sind. An ihrem Verhalten tagsüber kann ich aber nichts, was nach einem Schub aussieht, erkennen.

Dann stellt sich mir auch die Frage mit dem Zusammenhang zwischen durchschlafen und Hirnreife. Wenn sie es ab und zu „schafft“ durchzuschlafen, ist sie dann vom Kopf eigentlich so weit, kann es aber in den anderen Nächten nicht „umsetzen“?

Sind bei euch die Nächte in dem Alter auch jedes Mal anders gewesen, oder waren sie immer ziemlich ähnlich?

Vielen Dank fürs lesen! 🙏🏼

Hallo, mit 3 Monaten hatten wir noch unseren Rhythmus. Aber mit knapp 4 Monaten gab es keinen mehr. Mal kam er jede Stunde, mal alle 2. Dann wieder weniger etc. Er hat mit 3 Monaten 4x durchgeschlafen und dann erst wieder mit 8 Monaten.
Wenn sie so klein sind, haben sie oft nachts Hunger, unabhängig von der Hirnreife. Ich denke das sind dann Zufälle und die Reife ist noch nicht da.
Übrigens spricht man bei Babys ab 5 Stunden von Durchschlafen. Also auch wenn sie zb von 7 bis 12 schlafen.

Hallo schlumo,

du hast dir deine Fragen eigentlich schon selbst beantwortet. Das Schlafverhalten wird sich immer wieder ändern. Sei einfach froh über jede durchgeschlafene Nacht.

Unsere Große war ein ganz schlechter Schläfer. In den ersten drei Jahren haben wir vielleicht, wenn es hoch kommt, 10 Nächte durchgeschlafen. Ansonsten 2-4 mal die Nacht wach. Sie war ein Schreikind und hatte bedingt durch ihre Neurodermitis auch ganz schlechten Schlaf. Somit litten auch wir unter chronischem Schlafmangel.

Unser Kleiner war von Anfang an unkompliziert. Die ersten Wochen standartmäßig ein - zweimal Stillen die Nacht, aber ansonsten geschlafen wie ein Stein. Irgendwann kam er auf einmal 4-5 mal die Nacht und dann nach 3 Wochen hat er auf einmal durchgeschlafen. Wir haben inzwischen gelernt nicht alles zu hinterfragen. Wir nehmen es so wie es kommt. Sind ja auch schon einiges gewöhnt von unserer Großen. #cool

Genieß die Zeit und mach dir nicht so viele Gedanken.

Liebe Grüße
Drea

Top Diskussionen anzeigen