Dreht sich nachts und schreit dann

Guten Morgen 😴😴

Mein kleiner Rollmops kann sich am Tag perfekt vom Rücken auf den Bauch und wieder zurück drehen.
Seit ein paar Tagen hat er auch entdeckt, dass er jetzt scheinbar lieber auf der Seite schläft, lag vorher immer wie ein Stein im Bett.
Ich weiß nicht ob er sich dann bewusst dreht oder auf den Bauch rollt, auf alle Fälle schreit er dann wie am Spieß wenn er auf dem Bauch liegt. Am Tag schafft er es ja zurück, in der Nacht irgendwie nicht.
Wer kennt das auch und was habt ihr gemacht??

Lg

Ach ja, bis jetzt waren meine Versuche vergebens, ihn daran zu hindern sich zu drehen... Hab ihn mit einem Stillkissen eingepackt, wie auch immer er es geschafft hat lag dann das Stillkissen auf der einen Seite und er am Bauch auf der anderen Seite. Ganz zum Rand des Bettes legen, komplett egal..
Direkt auf dem Bauch einschlafen lassen endet auch nach einer Stunde in Geschrei...
Von der Seitenlage auf den Rücken drehen wenn er eingeschlafen ist nützt auch nichts...
Mhh, bin überfragt. Jede Stunde wacht er schreiend auf

Hallo wir hatten diesen Übergang auch sie schaffte es einfach nicht nachts mit schlafsack sich zurück zu rollen und wachte dann immer auf wenn sie gestrandet ist.
Nach 1-2 wochen hatte sie den dreh nachts aber auch raus und dann wars wieder gut.

Lg

Oh das macht mir jetzt wieder Mut, danke :) hoffe mein rollmops kapierts auch

Das hatten wir auch, da bald nur Augen zu und durch. Unserer hat das eigentlich nur gemacht, als er das drehen am Tag gerade frisch gelernt hatte, so als ob der Körper im Schlaf noch weiter oben wollte 😂 Irgendwann hat es wieder aufgehört und er hat wieder ruhig geschlafen.
Von ruhig liegen bleiben sind wir mittlerweile zwar wieder weit entfernt,aber das ist ein anderes Thema 😅

Oh man, Autokorrektur am morgen 🙈
Da HALF natürlich nur Augen zu und durch, und er wollte im Schlaf weiter ÜBEN.
😂

Top Diskussionen anzeigen