Familienbett

Vor und Nachteile vom Familienbett...

Unsere einjährige Tochter schläft jede Nacht bei uns im Bett. In ihrem Bett will sie einfach nicht. Das heisst bis wir ins Bett gehen gehts in ihrem Bett, allerdings mit mehrmals erwachen... sobald wir ins Bett gehen will sie zu uns kommen. Nun sind wir am überlegen ob wir ein Familienbett machen sollen....

Ich berichte in ein paar Wochen Mal ;) unsere dreijährige kommt jede Nacht rüber und schläft auch gerne quer. Wir haben jetzt ein Familienbett gekauft, muss aber noch aufgebaut werden. Wir dachten wenn auch noch die Kleine kommt ( krabbelt morgens gerne aus dem beistellbett zu uns) wird es definitiv zu eng bei uns. Bin also auch gespannt :) lg

Ja gerne 😊

Ein Jahr finde ich halt auch noch echt klein 😅 ist nur meine persönliche Meinung :) wenn es für euch ok ist, macht doch ein Familienbett :)

Ja das stimmt schon. Momentan würde es passen für uns aber geplant wäre es eigentlich nicht...

Unsere schläft immer im Familienbett. Wir haben ein weiteres Bett daneben gestellt, damit bequem Platz für alle ist. Sie schläft durch seit sie ein Jahr alt ist.

Ich lese hier immer fasziniert, mit welchen Tricks andere versuchen, Kinder nachts sonstwo schlafen zu lassen. Wir haben nie irgendetwas Kompliziertes gemacht. Einfach nachts dazu gelegt.

Aber wie macht ihr das wenn ihr abends mal weg seit und ihr das Kind abgebt?

Unser Kind wird seit es sechs Monate alt ist zwei Tage in der Woche fremdbetreut. Wenn eine Freundin abends aufpasst, könnte sie sich prinzipiell einfach dazu legen. Wir verlegen Paaraktivitäten eher auf den Nachmittag.

Huhu,

ist zwar nur meine Meinung aber ich würde versuchen die kleine an ihr Bett zu gewöhnen. (Auf Dauer zumindest)

Meine Mama hat mich nie dran gewöhnt und ich schlief bis ich 8 war bei ihr.

Meine Nachbarin kriegt ihr zweites Kind in einem Monat und ihr älteres Kind (fast 5) will bis heute nicht im eigenen Zimmer schlafen..


Für mich persönlich wäre es nichts, da ich mit meinem Mann auch einfach gerne alleine Schlafe und ich die Zeit mit ihm dann genieße.

Geplant ist es nicht und wir sind auch noch dabei am probieren in ihrem Zimmer aber bisher ohne Erfolg. Zwingen geht ja nicht und weinen lassen wollen wir nicht

Team Familienbett bei beiden Kindern von Anfang an.
K1 hat mit 3 Jahren von ein auf den anderen Tag beschlossen, dass sie jetzt in ihrem Zimmer in ihrem Hochbett schlafen möchte.
Seitdem ist sie nicht mehr zurückgekehrt, außer sie war krank oder hat Mal schlecht geträumt.
Ich bin der festen Überzeugung, dass es sie gestärkt hat. Und das schlafen für sie nie etwas bedrohliches hatte, sondern immer etwas gemütliches, sicheres.
Heute hat sie um 18:00 von sich aus gesagt sie möchte schlafen sie sei so müde.

Von daher machen wir es bei K2 genauso.

Gute Nacht!

Top Diskussionen anzeigen