Welches Tragetuch? Qualität? Stoff?

Hallo!

Was kauft ihr denn so für Tragetücher? Von welcher Firma?
Wie sind denn da so die Unterschiede?

Vielleicht habt ihr ja schon Tücher und könnt mir mal berichten womit ihr ufrieden oder unzufrieden seid...

Liebe Grüße
Sarah

1

Huhu,

ich habe ein Didymos Tragetuch, Modell Paul. Wir sind super zufrieden.
Allerdings hat das Tuch auch einen stolzen Preis von 110€ #schwitz.
Aber bei uns hat es sich gelohnt.

LG Kathrin

2

ich hab das moby wrap - is aber nur bis zu nem bestimmten gewicht, dann kann man sie damit nicht mehr tragen weil sie nicht mehr richtig stabilisiert werden ...

stört mich nicht weiter weil es bei mir eh rein zweckmäßig gedacht is - richtig viel rumtragen will ich das kleine ohnehin nicht #cool

3

Huhu,
ich hab ein Moby Wrap - für die Kleinen ganz prima, weil man sie ins vorbereitete Tuch setzt - und ein Didymos - wenn das Moby nicht mehr paßt ;-)
LG
Jerry mit Lara, 4,5 Wochen

4

Also ich habe eins von Hoppediz, die sind einfach prima und genau so hochwertig wie die von Dydimos, nur eben nicht so teuer (kosten nur um die 50Euro).

Liebe Grüße, Kathl2010 und #babyboy 21+4

5

Hallo Sarah,

wir haben uns für ein Hoppediz-Tragetuch entschieden. Gerade gestern ist es gekommen und es gefällt uns total gut. Wir haben die Farbe "Timbuktu" (bunte Streifen auf schwarzen Grund). Die Hoppediz-Tücher haben von der Stifung ÖkoTest eine sehr gute Bewertung bekommen und kosten nur halb so viel wie die Tücher von Didymos. Denn ehrlich, dafür, dass ich noch nicht mal weiß, ob und wie oft ich unsere Tochter tragen werde waren mir 120 Euro doch zu viel Geld. Die Tücher von Hoppediz sind auch schön und sie kosten je nach Länge ab 50 Euro. Wichtig ist, dass das Tuch stabil und gleichzeitig in der Diagonale dehnbar ist und in der Länge auf Deine Größe/Statur passt.

Grüße
Sooza (32. SSW, ET 12.08.)

6

Hallo Sarah!

Ich kann dir das Hoppediz Tragetuch empfehlen. Sie haben eine sehr gute Qualität und sind preislich etwas günstiger als Didymos.

Auch beim Binden finde ich sind die Hoppediz den Didymos überlegen, da sie verschiedene Markierungen haben welche beim Binden sehr von Vorteil sind.

Hoffe du findest das für euch richtige Tragetuch!

LG Katharina

10

... eine Mittelpunktmarkierung hat Didymos allerdings auch. Nur die Längsseiten sind nicht bei allen Tüchern in anderen Farben, das stimmt!!

7

Hallo Sarah,

wir hatten für Lennart auch ein Hoppediz Tragetuch in der größten Größe, bzw. Länge.
Damit kannst Du wirklich alle Tragevarianten Binden und es ist super angenehm und schmiegt sich schön ans Baby.
Für unser zweites werden wir unser Tragetuch auf alle Fälle wieder benutzen ..
Ich freu' mich schon wenn's soweit ist ...

LG, Marlene

8

hallo!
also ich hatte schon alles...
von meterstoff über dydimos....über tragetücher für'n paar mark aus dem indischen teeladen(da habe ich mir zwei zusammengenäht, damit es länger wird)

...und ich fand alle gut!!! völlig wurscht ob quergewebt oder oder oder...

viel glück bei der suche!

LG

bianca

9

Hallo Sarah,
ich habe zwei TTs – eines von Didymos, eines von Hoppediz.
Beide Hersteller kann ich dir uneingeschränkt empfehlen, und das billigere Hoppediz keineswegs weniger als das teure Didymos. Didymos ist v.a. deshalb teurer, weil es in D hergestellt wird, nicht im Ausland. Außerdem hat Didymos nur kbA-Tücher, Hoppediz bietet kbA nur für einige Modelle an. Beide haben aber Ökotest-Sehr guts bekommen.
Beide haben mMn super Bindeeigenschaften, lassen sich gut festziehen. Didymos bietet außer Kreuzköperwebung auch Jacquard an. Die sind etwas dünner. Das ist aber Geschmackssache. Mein Freund – Trageanfänger – kommt mit dem Kreuzköpertuch besser klar. Ich mag das dünne auch sehr, ist im Sommer etwas angenehmer (ganz dünne Sommertücher gibt es von Vanatai, die sind mir zu dünn). Es kommt einfach immer auf den an, der tragen will – Vorlieben und Gewohnheit. Am besten also, du kannst dir irgendwo eins ausleihen zum Testen??
Didymos hat den Vorteil, daß es differenziertere Größen gibt. Das Hoppediz-Lange Tuch ist mir mit großzügig kalkulierten 460 cm einfach zu lang, sogar bei der Wickelkreuztrage, die sehr viel Stoff braucht. Wenn du Känguruhtechniken wickeln willst und nicht sehr große Größen trägst, hängt dir beim Hoppediz sehr viel Stoff herum. Den kannst du irgendwo locker verknoten – wird aber warm. Alternativ kann man TTs aber einfach bzw. für wenig Geld kürzen oder kürzen lassen. Dann paßt es perfekt.
Die Bindeanleitungen bei Hoppediz finde ich fast besser als die von Didymos, aber das mag auch individuell verschieden sein...
Das Moby fand ich persönlich nicht so toll, obwohl ich viele Begeisterte kenne. Ist Geschmackssache. Es hat den Vorteil, daß du es komplett vorbinden kannst und nicht mehr viel nachziehen mußt. Nachteil: nicht für alle Trageweisen geeignet. Wenn du aber später so oder so auf einen Ergo (Beco, Yamo etc.) umsteigen willst ist das Moby vielleicht nicht schlecht.
Es gibt auch TTs außer Didymos und Hoppediz. Ich kenne zB einige, die auf Storchenwiege schwören. Was ich dir nicht empfehle ist Amazonas. Ich fand die sehr hart und störrisch zum binden.
Ansonsten finde ich es toll daß du dein Baby tragen willst :-) tragen ist so schön und für dein Kind super (sofern du richtig gebunden hast). Die Binderei erfordert ein bißchen Übung, aber Hexerei ist es auch nicht (ich lese oft bei ebay, wo ich nach gebrauchten Tüchern schau (SUCHT) „es wurde nur einmal probiert, unser Kind mochte es nicht“. Na eine Chance mehr sollte man dem Kind und sich vielleicht geben?? Obwohl es Kinder geben mag, die es nicht mögen, das weiß ich auch). Vielleicht kann deine Hebamme, eine Bekannte o.ä. es dir zeigen. Es gibt auch spezielle geschulte Trageberater(innen), schau mal auf www.trageschule-dresden.de. Oder du quatschst auf der Straße eine tragende Person an. Die sind meistens nämlich sehr nett ;-)
Und wenn du dann an die Farbwahl gehst, denk dran daß es eher ein Kleidungsstück für dich ist als für dein Kind. Meine, es bringt nichts, wenn du hellblau die einzig wahre Babyfarbe findest, wenn du in hellblau blaß aussiehst.
Du siehst in hellblau sicher super aus, so ist das nicht gemeint, ich würde nur echt ne Farbe nehmen die dir gut steht und die zu deinem sonstigen Kleiderschrank paßt.

So das war jetzt sehr lang. Hoffe ich konnte dir helfen. Viel Spaß beim Tragen, Geduld beim Üben und Spaß beim Aussuchen (hach vielleicht brauch ich NOCH eins...? immerhin hab ich keinen Schuhtick!!)

Top Diskussionen anzeigen