Erfahrungsbericht Stokke xplory

Hallo an alle Interessierten,
ich lese hier sehr häufig recht negative Beiträge zum Stokke Wagen. Was mir auffällt ist dass es sich darunter nie um Erfahrungsberichte handelt. Daher habe ich mir gedacht ich schreibe mal unsere Erfahrungen zum Stokke Wagen, denn wenn man vor der Entscheidung steht helfen diese Beiträge ja nicht wirklich.

Unser Sohn ist 14 Monate alt und seit ca. 4 Wochen sind wir stolze Besitzer des Stokke xplory. Ich muß zugeben wo ich ihn das erste Mal im Laden gesehen habe fand ich ihn auch recht gewöhnungsbedürftig. Da wir bislang einen Emmaljunga Duo Edge hatten. Der Emmaljunga wurde mir auf Dauer zu schwer und unhandlich..... Zunächst hatte ich mich als Ersatz für den TFK Joggster entschieden, der war aber binnen vier Wochen dreimal zu Reparatur und sollte am Ende noch eingeschickt werden. Da unser Sohn in dem Geschäft beim Einkaufen schon häufiger im Stokke saß, war mir bereits aufgefallen, dass er egal ob sehr müde..... er immer zufrieden war, wenn er in diesem Wagen saß. Kurz um ich habe mich dann entschlossen den TFK zurückzugeben und habe mir zunächst den Stokke leihweise von der Ladenbesitzerin mitgenommen. Den Wagen wollte ich zunächst 3 Wochen ausprobieren. Als wir mit dem Wagen nach Hause kamen, war mein Mann nicht wirlich begeistert. Das hat sich am nächsten Tag nach unserem ersten Ausflug (inklusive Biergarten) schlagartig geändert. So das wir bereits einen Tag später unseren eigenen Stokke xplory in türkis erstanden haben. Zum einen ist der Wagen super wendig und leicht. Läßt sich super leicht schieben und fährt sich ganz ruhig. Unser Sohn sitzt wie ein kleiner König auf dieser tollen Höhe und kann endlich mal was sehen. Er sieht nicht nur Beine, Zäune, Hundeschnauzen..... Der Sitz läßt sich ganz geräuschlos in Ruhe- und Liegeposition bringen. Im Geschäft kann man ganz einfach einhändig und dabei sogar wenden den Laden betretetn. Das war mit dem Emmaljunga auf diese Weise nicht ansatzweise möglich. Im Biergarten, Cafe.... können wir je nach Tischhöhe unseren Sohn auf Augenhöhe mit uns bringen... Ein weiterer Vorteil ist die Sackkarrenfunktion beim Treppensteigen. Geht ganz einfach und ist super genial in der Handhabung. Auch das Zusammenlegen ist ganz einfach. Der Sitzaufsatz ist so leicht, das glaubt man kaum.
Der Höhenunterschied (Sitzhöhe) gegenüber einem herkömmlichen Wagen ist gewaltig. Wir haben für unsere Tagesmutti einen gebrauchten Teutonia Mistral gekauft, den finde ich im Nachhinein echt schrecklich, da ich das Gefühl habe mein Sohn bekommt nur Auspuffabgase ab.

Sehr anschaulich ist das Video auf www.stokke.com. Natürlich ist alles Geschmacksache, und nicht jeder Wagen ist für alles geeignet. Daher sollte man schon genau abwägen was stelle ich für Anforderungen an den Wagen. Ganz auffällig ist, das ältere Leute um die 60 Jahre ganz positiv auf den Wagen reagieren da die Kinder endlich mal was sehen...... Meine Eltern sind 67 Jahre und ebenfalls völlig begeistert von dieser Funktionalität.

Liebe Grüße
Claudia die nachher wieder eine Stokke Runde dreht

1

Ich glaub dir gerne, dass das Kind da ganz anders drin liegt, als in den "herkömmlichen" Wagen.
Es stimmt schon, dass die da viel sehen können etc., und dass er wendig ist und evtl. leichter als andere nehme ich auch an.
Mich schreckt nur einfach das Aussehen des Wagen an, denn mich musste mein Wagen einfach auch ansprechen UND eben meine persönlichen Kriterien erfüllen.
Der Stokke sieht halt leider furchtbar hässlich aus, das ist aber auch Geschmackssache, wie bei jedem anderen Wagen:-)

Aber ich finde davon abgesehen, solche Erfahrungsberichte supi, für diejenigen, die noch nach nem Wagen suchen!#pro

LG Jenny+Maya-Sophie 29.SSW, die einen Gesslein future haben:-)

23

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

2

Hi,

Also das Ausehen ist nicht so schlimm wie der Preis! Wie war das noch 900,-??
Für die kurze Nutzungsdauer eindeutig zu viel.

3

Hallo,
wir werden den Wagen auch noch bei Baby Nr. 2 nutzen. Außerdem kann man ihn ja auch weiterverkaufen.

Gruß
Claudia

7

Wenn man das Geld hat, warum soll man es dann nicht für einen teuren Kinderwagen verwenden? Abgesehen davon kann man den Wagen dann ja zum Verkauf einstellen, wenn man ihn nicht mehr braucht, meist verkaufen sich diese Wagen doch für sehr viel mehr Geld als die "normalen" Kinderwagen.

Gruß Anne

4

ich habe den stokke seit drei wochen daheim. er ist teuer, zugegeben, aber ich liebe die höhe und finde ihn nebenbei auch attraktiv.

allerdings ist er nicht besonders leicht zu handeln... also, ich als kinderlose übe zur zeit jeden abend. wahrscheinlich lache ich in einer woche drüber. zur zeit finde ich ihn ganz schön klemmig.


dafür fährt er sich echt wunderbar, das stimmt absolut. wir haben eine babyschale dabei und werden den wagen also mindestens 2, 3 jahre nutzen können.

die wiederverkaufswerte sind ebenfalls excellent. :-)


lilly

30. ssw

6

Hallo Lilly,
wenn Du ihn ein paar mal auf und zugeklappt hast, den Sitz /Schale ab und wieder aufgesteckt hast geht es wie von selbst. Ist auch sinnvoll das vorher einmal zu probieren. Ich bin damals mit meinem Emmaljunga zu meinen Eltern und kam überhaupt nicht klar. Bei meinem Vater paßte er ohne zusammenklappen ins Auto. Dann wollten wir zu Hause die Wanne abmachen, den Schieber umschwenken...... Letzlich hat mein Mann per Telefon Anweisungen gegeben. #augen

Beim Stokke würde ich Dir empfehlen die Treppenfunktion vorher mal zu üben. Ich hatte beim ersten Mal meinen Sohn drin sitzen und dann habe ich ihn nicht mehr aufgeklappt bekommen. Muß man zwei dreimal gemacht haben (man braucht etwas Schwung) dann ist es ganz einfach. Gestern waren wir im Schuhladen mit ordentlich Treppenstufen. Mit dem anderen Wagen wäre ich da niemals hoch.

LG und noch eine schöne Restschwangerschaft
Claudia

5

Hi Claudia,

danke für deinen tollen Bericht. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich den Stokke zu Anfang potthässlich fand und in keinem Fall daran interessiert war. Selbt im Geschäft liess ich ihn mir nicht erklären, obschon die Verkäuferin totaler Fan von Stokke ist.
Ein wenig später bin ich dann per Zufall doch noch in eine Stokke-Vorführung geraten und ab da kam ich ins Grübeln. Kaum eine anderer Wagen hatte in meinen Augen soviele Vorteile. Ich fand ihn praktisch, leicht, super Handling, komfortabel, sicher, ... ... halt nur hässlich. Damit hätte ich aber leben können. Das hatte kaum ein anderer Wagen zu bieten und Hartan (als Beispiel) fand ich noch hässlicher. In Holland sieht man den Stokke z.B. sehr häufig und da stört sich niemand an dem Design. Wenn hier mehr dieser KiWas fahren würden, würde es niemandem mehr auffallen.
Schlussendlich habe ich mich aber doch gegen den Stokke entschieden. Aber nur aus 2 klitzekleinen Gründen:
1. Liebe auf den ersten Blick war und blieb der Bugaboo Cameleon
2. Der KiWa ist mir zu sehr für die Stadt gedacht und ich habe den Rädern nicht getraut, obschon der Wagen toll gefedert ist.

Die Entscheidung lag wirklich bei 51:49 für den Bugaboo und es macht mich glücklich, dass ich wohl nicht die Einzige mit einem "verstokkten" Geschmack hier bin. #freu

LG, resca

17

<<<Hartan (als Beispiel) fand ich noch hässlicher.......Liebe auf den ersten Blick war und blieb der Bugaboo Cameleon ......>>>>>>

Kann ich nicht nachvollziehen. Die sind sich doch vom optischen her total ähnlich?!

Ich finde den Stokke total hässlich (eigentlich finde ich alles von Stokke hässlich, auch das ovale Bett und was es da noch alles gibt). Zur Qualität kann ich aber nichts sagen, habe ja keine Erfahrung damit gemacht.

8

Hi!

Aber Dein Kind kann nicht komplett flach liegen, oder? Die Beine sind immer angwinkelt und genau das ist schon ein Grund gegen diesen Wagen. Denn man liegt viel entspannter auf einer graden Fläche, grade wenn das Kind noch nicht selbstständig sitzen kann. Außerdem scheint der Wagenaufsatz deutlich schmaler wie z.B. der von Hartan.

Geländetauglich ist er auch nicht, aber das braucht ja auch nicht jeder.

LG,
Hermiene

9

Es gibt die Babyschale und eben den Sportwagensitz. Insofern ist auch das kein Problem.
Ich bin auch begeistert und da wir ihn zum Messepreis bekommen haben, ist er auch nicht viel teurer gewesen, als andere Wagen.
Nur in Wäldern und auf Kopfsteinpflaster finde ich ihn nicht geeignet.
LG Julia

10

Mir ist schon klar das es zwei Aufsätze gibt. Aber 1. können die wenigsten Kinder alleine sitzen (das geht meist erst mit 7-10 Monaten) wenn sie in den Sportwagenaufsatz müssen und 2. schläft ja auch ein größeres Kind (wie meiner, 21Monate, hoffentlich gleich ;-)) im Sportwagen. Ich versteh echt nicht, wie grad eine Firma wie Stokke so nen anatomischen Unsinn entwickeln kann. Es gibt aber irgendeine Firma die das gleiche macht - mir fällts nur grad nicht ein #kratz

LG,
Hermiene

weitere Kommentare laden
14

der xplory funktioniert im wald GUT. bitte lieber erfahrungsberichte als vorurteile. :-)

Top Diskussionen anzeigen