Madeleine, Madlen oder Madleen?

Hallo,

also vorab: wir wissen nicht was es wird, wollen aber für alle Fälle gewappnet sein!

Mir gefällt der Name total gut, würde meiner Meinung nach auch gut zu Denise passen. Am liebsten wäre mir natürlich die französische Schreibweise aber wir haben einen sehr langen Nachnamen und mein Mann meint, dass dann "Madeleine" zu lange ist #schmoll wobei er ja wahrscheinlich auch Recht hat #gruebel

Aber ich - gar nicht dumm ;-) - überlege halt jetzt eine andere Schreibweise um ihn vielleicht doch noch zu überzeugen.

Bei "Madlen" habe ich aber Bedenken, dass man die Betonung auf die erste Silbe setzt und das englisch ausspricht (so wie Lauren), ich habe im Internet jetzt schon "Madleen" gesehen (wie Laureen).

Was meint Ihr, gibt es da ein Aussprachproblem? Denise wird nämlich sehr oft falsch ausgesprochen :-(

Freue mich über Eure Meinungen!

Danke

Denisemama mit Denise und Krümelchen (33. SSW)

1

Huhu,

also erstmal vorweg, der Name ist klasse #pro.
Mit der Schreibweise ist das nur so eine Sache.
Die Tochter von unseren Nachbarn wird "Madleine" geschrieben.

Wenn ihr diese Schreibweise nicht möchtet, weil euer Nachnahme schon so lang ist, würde ich es aber "Madleen" schreiben, also mit doppel-e ;-).
Mit einem -e sieht es so aus, als würde etwas fehlen #gruebel.
Und ich denke auch, dass es dann keine Probleme beim aussprechen gibt.

LG Kathrin mit den Zwllis Nico und Annabell und #baby Leonie-Cheyenne

2

Hallo,

ich würd Madleen schreiben. Meine Cousine heisst auch so u. wird auch so geschrieben.


#klee Karin

3

Hallo

also ich würde den Namen IMMER


#pro MADELEINE #pro


schreiben, da ich NUR diese schreibweise so kenne (also durch Freunde und Bekannte)


LG Mandy

4

Huhu,

also ich find eindeutig: wenn schon französischer name, dann auch französische schreibweise!!
ich finde, wenn man so eingedeutschte schreibweisen liest, denkt man immer, die eltern seien zu dämlich, um die richtige schreibweise zu kennen.
gruß
marla

5

Hallo!

Wenn wir ein Mädchen bekommen, soll sie

#pro Paulina-Madelaine #pro

heißen. Paulina nach meiner Oma Paula und Madelaine weil er einfach schön ist. Auch wenn wir einen relativ langen Nachnamen haben, 8 Buchstaben, würde ich Madeleine immer so schreiben.

Auf meiner Arbeitsstelle haben wir eine Madlen und eine Marlen. Ich finde, das sieht so unfertig aus.

Lieben Gruß,
Maren
(die auch oft genug Mareen genannt wird)

6

Hallo,

meine Große (9 Jahre) heißt auch Denisè #freu
und meine Kleine (16 Monate) heißt Maureen(gesprochen:Maw:reen= Moriin,wie im englischen).Mir gefiel der Name so gut;es gibt da wohl auch noch 16 versch. Formen von z.B. Mary,Maura;Morena,Moreen,Maud usw..Der Name kommt ursprünglich aus Irland und wurde später von den Engländern übernommen.Aber gut is;-),muß ja jeder selbst wissen. Madleen finde ich auch sehr gut und ich glaube kaum,das den großartig jemand englisch aussprechen wird.
Habe ich jedenfalls bei Maureen noch nicht erlebt.Tausendmal wird man gefragt,wie der Name ausgesprochen wird#augen,dabei ist der in England total häufig und die meisten können doch wohl englisch#kratz.Naja,aber wenn die Leute schon Probleme mit dem Namen Denisè haben augen#augen#gruebel.Kann ich nicht ganz verstehen.

LG Ramona

7

Hi,
ich hatte eine Madeleine in der Grundschulklasse deren Nachname 10 Buchstaben hatte - finde ich nicht sonderlich kurz - und finde es paßt. Nur Mut!
:-)

Alles Gute,

Athena

8

Madleen #pro

9

Ich finde, nur MADELEINE ist das Original!
Und auch wenn der Name lang geschrieben ist, hat er in der Aussprache doch nur 2 Silben, MAD-LEN! Und das passt doch super zu nem längeren Nachname.

LG*Denise & Laurin (13 Monate)

Top Diskussionen anzeigen