Geburtsvorbereitung und Nachsorge bei verschiedenen Hebammen?

Nun muß ich mal Euch fragen ...

Ich habe mich bei einer Hebi zum GVK angemeldet. Jedoch ist sie irgendwie nicht so ganz mein Fall.

Kann ich mir denn für die Nachsorge ne andere Hebi suchen?
Wie habt ihr EURE gefunden?

Lieben Gruß von Gabi (31+4)

1

habe mich persönlich mit welcxhen getroffen,und nach sympathie mich festgelegt,den anderen abgesagt.

Erst wollten wir woanders 7 wochen kurs machen,doch so ergab es sich,dass ich bei meiner hebi mit nachsorge und auch einen partner GVK vergangenes WE belegte...

So kennt man sich wieder stück näher ;-)

Die Nachsorge sollte echt sympathische Hebi machen,da es um persönliche/intime Sachen wie Nachsorge für dich& Kind geht...

GVK wäre mir relativ egal,solange GVK alle Themen behandelt,so dass er sich auch lohnt diesen besucht zu haben...

Wechsel,wenn du dich unwohl fühlst->es bringt dir und kind nix wenn du sie in deinen eigenen 4 Wänden einfach nur "erträgst"und wg Anti-sympathie nicht alle fragen stellst, die dir auf zunge brennen!!!!!!!!!!!!

Alles gute!

Antje 34.ssw #schock

2

Hallo,
ich habe auch zwei verschiede Hebammen. Habe meine Nachsorge-Hebamme von einer Freundin empfohlen bekommen. Ist schon wichtig, dass man sie mag. Bei GVK finde ich es nicht so wichtig.
Gruß
Mara

3

Ich hatte im GVK auch ne andere als bei der Nachsorge. Hätte zwar gerne die andere gehabt, aber die war schon ausgebucht ;-) Sie hat mir dann eine Kollegin und Freundin empfohlen und die war super #huepf

Hab beides erst auf den allerletzten Drücker gefunden, den GVK ca 6 Wochen vor der Geburt und meine Nachsorge Hebamme 2 Wochen vorher^^

4

Hallo Gabi,

ich habe auch GVK in einer privaten Hebammenpraxis gemacht und meine Hebi aus dem Krankenhaus genommen, in dem ich entbunden habe, weil sie mir sympathisch war und als kompetent empfohlen wurde. Ich denke, Sympathie und Vertrauen ist ein großer Gesichtspunkt, da kannst Du ruhig noch mal wechseln. :-) Ich bin sehr froh, daß ich nicht die Hebamme vom Geburtsvorbereitungskurs als Nachsorge genommen habe, die erzählt uns im Rückbildungskurs nämlich einen derartigen Stuss, dass ich am liebsten im Viereck hüpfen würde #schock

5

Hallo,
da ich in´s Krankenhaus gehe zum GVK ist es Zufall wen man dort "erwischt".
Meine Hebamme habe ich von der Krankenhaus liste.
Ich wollte eine Beleghebamme und da habe ich eben ein paar durchtelefoniert.
Und ich habe doch glatt eine gefunden die dann grade nicht im Urlaub ist ;-)
Und ich muß sagen, es ist ein Glücksgriff gewesen, sie ist sehr lieb..
Zur Nachsorge bei meiner ersten hatte ich auch ne "komische" Hebamme, naja sie kam nur 3 mal dann habe ich gesagt wir kommen klar.

Ich denke du mußt dich aber ganz schön ranhalten wenn du jetzt noch eine andere suchen willst.
Ist etwas knapp oder?

Viel Glück und liebe Grüße
Heike mit Nina 2 3/4 und Krümeline 31. SSW

6

Hallo Gabi,
Ich hatte auch zwei verschiedene. ich habe die für die Nachsorge sogar erst vom KH aus telefonisch "engagiert" war so 2 oder 3 Tage nach der Entbindung. Und hat alles toll geklappt. Jetzt bei der 2. SS habe ich aber eine Hebamme gefunden die sicher auch die Nachsorge macht, dann kennt man sich einfach schon ein bisschen.
LG
Evi mit Leonie (3) und Baby-Girl (21.SSW)

7

Hallo Gabi,

Klar kannste das! Bist der GVK Hebamme ja nicht verpflichtet.
Ich hatte auch zwei verschiedene. Naja, die zweite war die Urlaubsvertretung, und ich war im Nachhinein echt froh weil ich mich mit der "neuen" viel besser verstand.
Bei der Vorbereitung find ichs nicht so wichtig, aber bei der Nachsorge sollte man schon jemand haben mit dem man gut auskommt.
Schöne Rest-SS noch und lg,

Simone

Top Diskussionen anzeigen