Abpumpen dann mal Party?

Ich hoffe ihr versteht meine Frage nicht falsch aber ich möchte auch stillen und mir eine Pumpe holen ,könnte man dann theoretisch wenn man mal wieder auf ne Party geht und Alkohol trinkt vorher abpumpen?
Für wieviel mal geht das denn?

1

Solange du stillst lass doch den Alkohol weg oder kann man nur Spass haben wenn man sich besäuft? #kratz

Wenn du dein Baby vollstillst dann solltest du ihm keine Flasche geben denn das führt zu einer Saugverwirrung.

3

naja, das mit der saugverwirrung gilt im allgemeinen nur für die ersten 6-8 wochen...

wg. abpumpen.. du kannst dir im tiefkühler einen vorrat anlegen, vorher schon a bisserl probieren wieviel das bsby pro mahlzeit trinkt... nach der party auch abpumpen und bitte wegschütten...der alkohol baut sich in der milch etwa gleichschnell ab, wie im blut, aber rechne mi 1-2 stunden mehr!


LG;Berchen!

9

Ein Großteil der gestillten Babys lehnt allerdings die Flasche ab.

weitere Kommentare laden
2

Hallo Pelli !!!

Lass Dich nicht von so dummen Antworten verwirren. Klar geht das ab und zu mal.
Ich muss auch öfters mal abpumpen muss nämlich arbeiten. Son quatsch Saugverwirrung.

Liebe Grüße Julia

5

Hallo!

Also das mit der Saugverwirrung ist bestimmt kein Quatsch!#kratz

Wenn sich die Stillbeziehung nach ein paar Wochen gefestigt hat kann man es natürlich durchaus mal mit der Flasche probieren; gerade in der Anfangsphase sollte man das aber auf alle Fälle bleiben lassen!

Es gibt genug Babys (meine Maus eingeschlossen) die von der Brust nix mehr wissen wollen, wenn sie erst mal an der Flasche waren, weil das eben viel viel einfacher geht.

Insofern finde ich diesen Hinweis schon wichtig!

Lg,
darkblue + sarah (*7.10.2006)

6

Na du bist ja ne ganz schlaue, was?

Was meinst du warum die Kleinen im KH keine Flasche bekommen sondern nur aus einem Becherchen gefüttert werden?

Damit sie keine Saugverwirrung bekommen.

weitere Kommentare laden
4

Hallo!

Ganz theoretisch: ja...

Du solltest dann aber auch nach der Party die Milch abpumpen und wegschütten...es dauert ja eine Weile, bis der Alkohol abgebaut ist!

Wie oft das geht, hängt u.a. davon ab, wieviel Milch Du überhaupt hast. Beim Abpumpen bekommt man deutlich weniger raus als das saugende Baby und manche müssen echt tagelang sammeln, bis sie eine Mahlzeit zusammen haben.

So richtig viel Alkohol trinken solltest Du trotzdem nicht, weil sich das auch negativ auf die Milchbildung auswirken kann...mal abgesehen davon dass es sicher nicht lustig ist, am nächsten Tag mit Brummschädel ein Baby versorgen zu müssen.;-)

LG,
darkblue + sarah (*7.10.2006)

7

Na wie geht das denn dann???
Das manche Mütter auch zufüttern! Bei denen die Mumi nicht reicht?? oder Teeflasche zusätzlich geben??
Sowas gibt´s nämlich auch!#augen#kratz:-p

16

Hi
also meine Kids - ich habe abgepumpt bei der ersten 6 Wochen lang (war Frühchen), beim zweiten ging abpumpen nicht, kam einfach nix, aber Baby wurde beim stillen mehr als satt.... - haben die Flasche wenn ich sie mal anbot total verweigert. Lieber 1H geschrien, bis ich wieder verfügbar fürs stillen war.

Wenn Du Glück hast, dann kannst Du Deinem Kind Brust UND Flasche ohne Probleme geben. ABER auch wenn Du MAL ein Glas Sekt (ist sogar milchbildend) oder nen Gläschen Rotwein trinkst - alles kein Problem. Nur eben direkt nach dem Stillen, dann baut sich bis zur nächsten Stillmahlzeit wieder das meiste an Alk ab.

Wenn es Dir nur um ein Gläschen bei ner Geburtstagsfeier geht, dann ist abpumpen unnötig, wenn Du natürlich Dir die Kanne geben willst - tja, dann lieber abpumpen für 2-3 Mahlzeiten, dann kannst Du die 2-3 Stillrunden mit Alkoholgehalt abpumpen und verwerfen.

LG Nita

17

Ich hab ein "Notfall-Päckchen" Pulvermilch zuhause, wenn ich arbeiten bin und nicht rechtzeitig zurückkomme kriegt der Kleine eben Fertimilch und ich pumpe dann ab. Saugverwirrung kennt er nicht, er nimmt was er kriegt...

Auch wenn ich Alkohol trinke (hat nichts mit besaufen zu tun - Abends ein oder zwei Gläschen Wein oder Sekt) kriegt er Fertigmilch und ich pump ab und kipps weg.

Wenn du halt abgepumpte Milch füttern willst statt der Alkmilch musst du nebenher erst mal soviel Milch abpumpen, dass du praktisch eine Mahlzeit in der Truhe hast damit du die Alkmilch wegkippen kannst, das hat bei mir nicht geklappt. Ich weiß nicht wie es andere machen aber meiner hat mich ständig so leergetrunken dass da nichts zu machen war mit "auf Reserve abpumpen". Deshalb habe ich so oder so eine Pulver-Milch kaufen müssen um überhaupt mal eine Mahlzeit einfrieren zu können und somit eine im "Puffer" zu haben.

Gruß Julia

Top Diskussionen anzeigen