Namen in eine Schublade stecken ..zu assig..abgehoben ect.

HI !!

Ich frage mich immer wieder wie manche hier behaupten können das der name über die Familie was aussagt.#kratz

Wie zb. Elisabeth = angesehen Familie
oder Kevin = assige Familie

Nenne jetzt mal ein paar namen und bin mal gespannt in was für eine Schublade die Namen gesteckt werden.

Nele...Emily..Leonie...Louisa...Mia

Kian...Marvin...Niclas...Elias

Lg Nadja

Was erwartest du denn jetzt für Antworten?

Ich assoziiere jeden Namen, den ich kenne (also einen Träger) mit dem träger des Namens. Wenn ich den doof finde, ist der Name auch doof.

Kenne ich niemandn mit dem Namen, ist er für mich neutral.

deswegen: http://de.uncyclomedia.org/wiki/Kevinismus ;-)
schönes wochenende
kaeseschnitte

#freu

schallend lach - das ist ja super!!!!!!

Kevinismus muss ich mir merken. Da kann man doch bestimmt auch einen Justinismus draus machen; der ist ja auch so ein "unterbelichteter" Name.... ;-)

Hi!

Man kann natürlich nicht generell vom Namen auf die Familie schließen.

Aber wenn man eine Familie sieht, wird man selten von den Namen der Kinder überrascht. Meistens "paßt" das ganze schon zusammen.

LG#blume

Top Diskussionen anzeigen