Klinik in München

ich bin auf der Suche nach einer Klinik in München. Mein FArzt ist Belegarzt in der Geisenhofer Klinik. Am liebsten würde ich ja ohne überlegen dort hin gehen, aber die haben eben keine Intensivstation. Hat sich jemand hier shcon mal dort oder inder Taxisklinik, Dritter Orden (Nymphenburg) oder Uniklinik umgeschaut?#kratz#gruebel

1

Hi Du,

ich habe letztes Jahr meinen Sohn im Dritten Orden entbunden und war super, super zufrieden! Es war alles relaxt, ohne Stress (na, ja, bis auf die höllischen Wehen...:-p). Die Hebammen waren super lieb und aufmerksam, toller Service! Und ich hatte eine tolle Wassergeburt. Dammschnitt- und Kaiserschnittraten sind relativ gering.
Allerdings weiß ich nicht, wie die Wöchnerinnenstation ist, da ich abmulant entbunden habe! Es gibt aber auch Stimmen, die behaupten, im Dritten Orden wäre es zu voll und die wären gar nicht so toll... Ich glaube aber, diese kontroversen Meinungen gibt es überall. Ich jedenfalls gehe zur nächsten Geburt wieder in den Dritten Orden.
ABER: die haben lächerlich frühe Anmeldezeiten, ich habe mich in der 6. SSW dort angemeldet! Du müsstest schon viel Glück haben, noch angenommen zu werden. Allerdings können die Dich kaum weg schicken, wenn Du dort mit Wehen ankommst. Frauenklinim in der Taxisstrasse soll auch gut sein, aber auch von der Geisenhofer habe ich viel positives gehört - wenn also Dein FA dort Belegbetten hat, würde ich persönlich glaube ich da hingehen... wobei mir persönlich die Möglichkeit einer Intensivversorgung des Babys sehr wichtig war! Es muss ja nicht immer super dramatisch sein, aber alleine, wenn das Kind ein paar Tage auf der Kinderstation überwacht werden muss, muss es ohne eine solche direkt nach Geburt verlegt werden (und Du - wenn Du Glück hast - gleich mit).
Hoffe, ich konnte dir etwas helfen?!?
LG, Katalin mit Oscar (12 Monate) und Minibub inside (30. SSW)

3

danke für deine Antwort. Das man sich so früh anmelden muss ist ja der Hammer. In der 6 SSW hatte ich noch Angst das es wieder schief geht (das ist der 3. Anlauf), da habe ich mir darum noch keine Gedanken gemacht. Ich finde man sollt da besser informiert werden. Aber gut. Ich schua mir Dritter Orden nächstw Woche zum Infoabend an. Und wie hast du das mit deiner Hebamme geregelt. War die auch dabei. Weil die Krankenh. ja nicht immer privatae Hebammen zulassen. Danke
Gruß Sandrine

5

Hi Sandrine,

ja, das mit der Anmeldung ist abartig und viele wollen deshalb nicht in den Dritten Orden gehen. Aber mit viel Nachdruck denke ich schon, dass Du da noch hingehen könntest... Als ich entbunden habe, war es überhaupt nicht überlaufen, ich hatte das Gefühl, ich bin die einzige, die gerade entbindet. Natürlich kannst Du Pech haben und es ist total voll, aber das kann Dir in jeder anderen Klinik auch passieren!
Zur Hebamme. nein, ich habe keine private Hebamme mitgebracht und das geht glaube ich auch nicht! Ich habe 2 Hebammen gehabt (Schichtwechsel), empfand das aber persönlich als überhaupt nicht schlimm! Ich war einfach froh, dass sie mich unterstützen und habe darauf hingearbeitet, endlich mein baby im Arm halten zu dürfen!
Ich hatte aber eine Nachsorgehebamme, die noch am selben Tag zu mir nach Hause gekommen ist
LG, Katalin

2

Huhu,

ich habe im städtischen Krankenhaus Schwabing entbunden und war da total glücklich und zufrieden. Sie haben eine sehr, sehr gute, überregional bekannte Intensivstation (die wir glücklicherweise nicht gebraucht haben), ein nettes Hebammen- und Schwesternteam und eine nette, gelassene Atmosphäre. Sie sind auch nicht so überlaufen wie z.B. der Dritte Orden, bei dem mir der Hype einfach zu groß war. Ich hatte drei Kreißsäle für mich. Man kann Rooming In machen. Die Betreuung durch die Schwestern ist sehr gut. Der einzige Wermutstropfen ist für mich gewesen, daß keine Wassergeburt möglich ist, weil die Geburtswanne für den Altbau zu schwer wäre. Auf manchen Zimmern ist außerdem keine eigene Toilette, habe ich mir sagen lassen. Ich hatte eine Zusatzversicherung, und daher ein Einzelzimmer, das sehr schön war.

Über die anderen Kliniken habe ich noch nichts schlechtes gehört, auch nur Gutes. Im Klinikum Großhadern allerdings hat eine Freundin von mir einmal schlechte Erfahrungen gemacht, da ihr nach eineinhalb Tagen noch niemand beim Anlegen des Kindes geholfen hatte und sie total verzweifelt war.

Alles Gute für die Geburt #blume

4

auch fir danke für deine Infos. Aber gerade dort möchte ich nicht hin. Denn dies ist mein 1. Kind nach dem 3. Anlauf. beim 2. Mal bin ich mit Schmerzem im Unterleib und Bauch eingeliefert worden und die haben fast eine Woche gebraucgt um heraus zu finden,das ich 1 schwanger bin und 2. eine Eileiterschwangeschaft hatte. Außerdem hatte ich eines dieser Zimmer ohne Toilette und völlig alt. Die Gyn habe ich dann auch gesehen, war nicht so mein Fall. aber schön das du dich wohl gefühlt hast.#freu

6

Hi Du,

das mit dem Hype um Dritten Orden stimmt, aber das mit dem Überlaufen sein stimmt nicht mehr oder weniger, asl zum Beispiel in der Taxisstrasse... wie soll das statistisch auch gehen, wenn die in etwa die selbe Anzahl an Hebammen pro Schicht und gleich viele Kreissäle haben und auch in etwa die gleiche Geburtenzahl/ Jahr... dann kann es im 3. Orden auch nicht überlaufener sein... Du kannst halt immer Pech oder Glück haben! Das frühe Anmelden (das ich echt total übertrieben finde) spricht nicht dafür, dass sie so überlaufen sind, sondern, dass sie halt recht schnell dann Anmeldestopp machen.
Und sorry, wozu brauchst Du 3 Kreissäle für Dich?!?#kratz Mir hat einer vollkommen gereicht:-p!
Habe aber von Schwabing allgemein auch einiges Gutes gehört!

LG, Katalin

weiteren Kommentar laden
7

hallo! ich habe im august 2005 in der geisenhofer klinik entbunden, weil auch mein gyn dort belegarzt ist! die hebammen und auch die ärzte vor ort sind super-lieb gewesen (mein gyn natürlich sowieso! #freu). das einz

8

Hi!

Warum sollte das KH unbedingt eine Intensivstation haben? Besteht die Gefahr, das ihr sie benötigt?

Ich habe vergangenen Juni in der Geisenhofer entbunden und war sehr zufrieden. Gehe zur nächsten Entbindung im August auch wieder hin.

LG

9

oooh, entschuldige, jetzt bin ich vorzeitig auf den senden-button gekommen! #hicks

also das einzige, was ich damals im vorfeld nicht so toll fand, war, dass eine wassergeburt nicht möglich ist, man darf in die wanne nur während der wehen, zur geburt muss man raus! das hat mich aber dann nicht mehr gestört, weil ich's in der wanne eh nicht so gut ausgehalten hab!

die schwestern auf der wöchnerinnen-station sind nicht gerade das, was man zuvorkommend nennen kann (ausser die lehrschwestern) aber gut, man ist ja auch nicht krank in dem sinne, sondern hat "nur" ein kind bekommen, vielleicht sind die ja auch netter zu denjenigen, denen es echt nicht gut geht - kann ich nicht beurteilen, mir und meiner zimmernachbarin ging's nämlich supi nach der geburt!

dafür ist sind die kinderkrankenschwestern eine wucht - eine lieber als die andere! sehr schön fand ich auch, dass die die erste nacht die kinder IMMER im babyzimmer lassen, damit sich die mutter ausruhen kann und die kinder unter ständiger überwachung sind, wenn die kinder hunger haben, kommen sie sofort zur mutter - keine frage! auch sonst helfen die jederzeit sehr lieb weiter - die waren wirklich toll!

wie meinst du "keine intensivstation"? für die babys oder für die mütter? für die babys gibt es fünf intensivbetten, die aber selten alle voll sind (die klinik ist ja auch nicht so groß) - die babys werden immer dort behalten, bis sie stabil genug für den transport sind, dann kann evtl. (wenn die betten halt gebraucht werden) - verlegt werden - da's ja mitten in der stadt ist, braucht's auch nicht lang in die anderen kliniken aber ein großteil der "fälle" kann in der geisenhofer selbst gelöst werden, notverlegungen von babys werden so weit wie möglich vermieden durch eben diese fünf betten!

und für mütter gibt es denk ich auch eine intensiv, weil es ja keine reine geburtsklinik, sondern eine frauenklinik ist, es könnte ja auch bei allen anderen op's zu komplikationen kommen!

wenn du noch fragen hast, gerne auch über vk! ;-)

lg bianca

Top Diskussionen anzeigen