Babybett oder Juniorbett zum späteren Umbauen?

Ich hab mich zwar durch die anderen Beiträge zu dem Thema mal durchgelesen, aber dachte jetzt doch, ich schreib nochmal direkt ;-) Unsere Maus soll in ein paar Wochen zur Welt kommen und ich hab noch einige Fragen dazu :-/ ich fange mal mit der ersten an *lach* Ich glaub es werden noch mehr Beiträge folgen. Aber lieber einmal zuviel doof gefragt, als zu wenig ;-) Nun meine Frage.

Wir haben für die Anfangszeit einen Stubenwagen für die Kleine, weil ich den einfach zu süß fand. Nun hab ich immer wieder gehört, das man den je nach Größe und Mobilität des Zwerges nicht allzulange nutzen kann. Nun überlege ich, was ich danach kaufen soll. Lieber so ein ganz normales Kinderbettchen bzw Babybett mit Gitter und höhenverstellbarem Rost oder doch so ein umbaubares Juniorbett? Wie lange kann man ein normales Gitterbett nutzen? Ich finde die Juniorbetten nicht sonderlich hübsch, allerdings sind sie wohl zweckerfüllend.

Also meine Fragen nochmal zusammengefasst ;-)

Wie lange kann man einen Stubenwage im Durchschnitt nutzen?
Lieber Kinderbett oder Juniorbett?
Wie lange kann man ein normales Kinderbett ungefähr nutzen?
Was kann man nach dem Kinderbett für ein Bett kaufen, ausser dem Juniorbett?

Vielen Dank für Eure Antworten schonmal im Voraus ;-)

LG die Mel mit Emily Sophie im Bäuchlein :) (32SSW) #herzlich

1

Hallo,

also wir haben ein ganz normales Gitterbettchen das Höhenverstelklbar ist und später zum Juniorbett umgebaut wird. Ich denke so sind fast alles Babybetten gebaut. Also für mich ist Kinderbett und Juniorbett das Gleiche. Die Gitter kann man später halt abmachen und schon ist es ein kleines Juniorbett, oder wie meinst du das?
Unseren Stubenwagen haben wir nur 8 Wochen benutzt weil Jasmin immer einen Aufstand gemacht hat wenn sie drinne liegen sollte.

LG Janine

3

Es gibt doch "nur" Gitterbetten, in denen man bloß die zwei Schlupfsprossen rausnehmen kann und die man in der Höhe verstellen kann (ich glaub dreifach) dann gibt es diese Betten, die erst ausschauen wie ein normales Kindergitterbettchen und später aber auseinander bzw. umgebaut werden und ausschauen wie ein "normales" Bett.

9

Hallo Melanie,

wir haben ein komplettes Kinderzimmer (Bett, Wickelkommode und Schrank) gekauft; da war ein Gitterbett bei, welches man tatsächlich NICHT zum Juniorbett umbauen kann.

Für uns ist das nicht weiter schlimm, da wir auf jeden Fall noch ein zweites Kind (Abstands-Wunsch 2-max.3 Jahre) haben wollen; das Baby braucht ja dann das Gitterbett und Lena bekommt dann direkt ein großes Bett (2m x 90 cm oder so).

Liebe Grüße Vanessa

2


Kenne deine Frage die stell ich mir jetzt schon obwohl ich noch ganz am Anfang der #schwanger bin!!

Also meine Freundin hat eine kleine Wiege 40x90 in dem ihr #baby nur ganze 3,5 Wochen lag!!! Denn der kleine war zur Geburt schon riesig 57cm und ist dann so schnell gewachsen und war so aktiv das er immer mit den Armen durch die Städe hing! sie rät mir also davon ab!

Und wegen dem Junior Bett ich hatte selber als Kind eins und hab das heute noch, für mein Kind!!! 80x140
Also gut ist wenn es höhenverstellbar ist und mitwachsend! Damit meine ich das man die Gitter abmachen kann und dann ein normales Bett hat! Ich selber habe bis 10 Jahre in dem Bett geschlafen! Danach habe ich erst ein großes bekommen!!!

Ich hoffe ich kommte dir helfen!!!
Viel spaß noch mit der Kugel

mfg
Ludar+ Klitzeklein 10+4


4

Stubenwagen damit kenne ich mich nicht aus,

aber es gibt genug Babybetten die du umbauen kannst,die total süß sind.

Justins ist höhenverstellbar,

helles Massivholz,mit Sternen und Mond am kopf und Fußende außen rein"gestanzt",total süß.Und umbaubar ist es auch.

Also fast jedes Bett kanst du zum juniorbett umbauen.

lg germany

5

Hi,

wir haben eine Wiege für den Anfang, haben aber auch direkt ein normales Babybett gekauft, zum Umbauen später zum Juniorbett.

Ich weiß nicht genau, wo der Unterschied zwischen nem Gitterbett und nem umbaubaren Babybett liegt...sind doch überall Gitter drin.

Und war wichtig, dass wir das Bett möglichst lang nutzen können, und die Babybetten zum Umbauen find ich alle sehr hübsch!

Übrigens meinten meine Eltern, sie hätten die Wiegen/Stubenwägen nie lange in Gebrauch gehabt, weil die Kinder alle so schnell rausgewachsen sind.
Sie meinten, wir hätten nur ein paar Wochen drin gelegen.

LG Jenny+Maya-Sophie 26.SSW#freu#freu

6

Hallo,

einen Stubenwagen zu haben ist schon nicht schlecht. So kannst Du Dein Baby nachts gleich neben Dein Bett stellen.
Je nach Größe des Korbes kannst Du den Wagen nutzen. Meinen Stubenwagen konnte ich fast 6 Monate nutzen.
Die Gitterbetten sind eigentlich zum Juniorbett umbaubar. Du mußt nur die Umbauseiten extra kaufen. Sonst geht es nicht. Ich denke die gibt es aber bei so gut wie allen Betten.

LG Z.

7

Hallo Mel,

ehrlich gesagt dachte ich immer, alle Babybettchen lassen sich zum Juniorbett umbauen?! #kratz Wir haben auf jeden Fall so eines, welches sich umbauen lässt (70x140 cm). Es lässt sich in der Höhe verstellen, es sind zwei Gitterstäbe rausnehmbar, wenn das Kind dann alleine rauskraxeln will und es ist umbaubar. Ganz für den Anfang haben wir aber auch noch den alten Stubenwagen von mir und meiner Schwester. Aber meine Mutter meint, da liegen die Kleinen nicht allzu lange drinne, weil sie dann mobiler werden und damit die Absturzgefahr steigt. Vielleicht so bis zu einem halben Jahr.

Die Verkäuferin meinte auch, sie würde einen Umbau empfehlen, damit das Kind sich an das Schlafen ohne Begrenzung gewöhnen kann. Und wenn es doch mal rausfällt, ist es nicht so schlimm, weil das Juniorbett ja nicht so hoch ist wie ein normales Bett. Wenn das Kind dann dran gewöhnt ist und so langsam rauswächst, kann man dann ohne Bedenken ein normales Bett (2 m) anschaffen.

Wie lange das Kind genau drin schläft ist mir auch nicht so ganz klar. So bis es 1,20 m groß ist, wurde mir gesagt. Das ist eben bei dem einen Kind früher und bei dem anderen später. Ich war zur Einschulung mit 6 Jahren schon größer, andere waren in der 2. Klasse noch keine 1,20 m groß.

Grüße
Sooza (25. SSW, ET 12.08.)

8

hi,

wir haben auch einen stubenwagen, damit der kleine bei uns im schlafzimmer schlafen kann (gerade anfangs werd ich wohl immer wieder reingucken ;-)) und außerdem ist der sehr praktisch, wenn du ebenerdig wohnst...

unser babybett ist 120 x 60 cm, also relativ klein, ist höhenverstellbar (wichtig!), aber man kann es NICHT zum juniorbett umbauen!

wir haben dieses bett, weil wir es von meiner cousine geliehen bekommen und wenn der kleine nicht mehr reinpasst, bekommt er ein normalgroßes bett!! ich mag diese juniorbetten nicht und wenn die gitterstäbe weg sind, warum dann nicht gleich eines in normalgröße?
dann bekommt er auch gleich ne neue matratze, was ich wichtig/gut finde (wegen hausstaub, mein mann und ich sind beide allergiker) ;-)

lg
sonja (32.ssw)

10

wir haben gleich ein babybett mit matratze 140x70cm gekauft,was in der höhe verstellbar ist und später auch zum juniorbett umbaubar ist.

unser baby wird im eigenen bett bei uns mit im schlafzimmer schlafen.

Wiege oder stubenwagen haben wir nicht aufgrund platzmangels und kurzer nutzungsdauer.

11

Hallo,
wir haben damals auch ein höhenverstellbares und umbaubares Babybett 70x140 gekauft. Unser Sohn ist jetzt 3 und wir haben das Bett vor einem guten halben Jahr zum Juniorbett umgebaut. Und ich hoffe, daß er das Bett noch so 1,5 bis 2 Jahre nutzen kann. Auf jeden Fall hat länger was vom Umbaubett als von einem einfachen Babybett. Die Umbauseiten mussten wir extra kaufen (ca. 30,00 €), aber das ist auf jeden Fall erstmal günstiger, als nach 2,5 Jahren ein neues Bett zu kaufen.
LG,
Martina75

Top Diskussionen anzeigen