Untergestell für Maxi Cosi wirklich sinnvoll?

Hallo,

es gibt ja einige Untergestelle für den Maxi Cosi, sprich Quinny Zapp und Co. Sind diese Dinger wirklich sinnvoll? Denn mit 170€ sind die Teile ja nicht ganz billig. Leider sind sie gebraucht auch noch sehr teuer so das es sich kaum lohnt einen gebrauchten zu holen. Wie ist denn eure Meinung zu diesen Teilen?

lg
melanie

1

Hallo Melanie!

Mein Sohnemann ist jetzt 7 Monate alt, und ich habe dieses Gestell geliebt. Ich habe den Quinni Zapp gekauft, so habe ich für später auch noch einen Buggy. Wenn du viel Auto fährst, und öfters mal kurz aussteigen musst etc, oder mal kurz einkaufen, dafür ist dieses Gestellt super. Ich bin sehr froh das Geld dafür investiert zu haben.

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen.

LG Sandra

2

Hallo Melanie,

ich würde mir so ein "Untergestell" auch nicht separat kaufen. Das ist wirklich ganz schön happig.

Wir haben uns aber eh für den Quinny "Freestyle" entschieden, da passt der Maxi-Cosi ja sowieso drauf...;-)

Es war aber auch echt eine schwere "Geburt" - bei den vielen Kinderwagen, die es so gibt...#kratz

Liebe Grüße
engelchenmoo #schein mit #baby Fiona 22+2

3

Also erzähle dir mal meine Story...

Mein Sohn kam am 17.April 2005 mit 4040 Gramm und 55 Cm zur Welt, schon bei der Geburt also ein ganz schöner Brocken.
Der Maxi Cosi wiegt ohne Baby alleine 5 Kg.
Jedes Mal, wenn wir nur kurz mal aus dem Auto steigen wollten und den Kinderwagen nicht jedes Mal zusammen bauen wollten, mussten wir Maxi Cosi plus Baby mitschleppen, fast 10 Kg und das Baby wird ja auch mit der zeit nicht leichter. Schnell hatte mein Sohn 7, 8 und 9 Kg und den Maxi Cosi zu schleppen fiel mir von Tag zu Tag schwerer. Schon damals hatte ich die Frauen beneidet die so ein Untergestell hatten. So praktisch, schnell aufgebaut, leicht verstaubar, wenn das Kind im Auto im Maxi Cosi eingeschlafen ist konnte man es schlafen lassen und musste es nicht raus holen und in den Kinderwagen umbetten usw...
Damals hatten wir schon überlegt uns so ein Ding zu kaufen, aber Joel war schon einige Monate alt und hätte eh nicht mehr lange in die Babyschale gepasst und deswegen hätte sich es nicht mehr gelohnt. Aber damals stand schon für mich fest, sollte ich nochmal ein Baby bekommen, ist die erste Neuanschaffung ein Untergestell für den Maxi Cosi.
Jetzt bekomme ich das zweite und wir haben uns letzte Woche den Quinny Zapp für 170 euro gekauft. Zugegeben nicht gerade günstig, aber sieh es mal so: in der ersten zeit dient der Wagen als Untergestell für den Maxi Cosi und wenn das Kind zu groß dafür ist, kannst du den Wagen doch später auch als Buggy benutzen. Denn den brauchst du irgendwann so oder so, oder meinst du dein Kind will immer im Kinderwagen liegen/sitzen? Und Buggys sind ja auch viel praktischer fürs Auto und so...
Also ich bereue den Kauf nicht und bin mir absolut sicher mit meiner Wahl zufrieden zufrieden sein zu können.

LG
Sina

4

Hi Melanie,

für mich war es wirklich eine der Besten Entscheidungen einen Quinny Zapp zu kaufen! Die Babyschale wird schon sehr schnell sehr schwer und selbst wenn man mal nur kurz zur Post oder so gehen will lohnt es sich den Maxi Cosi darauf zu setzen! Später ist es ein super wendiger Buggy der gerade bei einem Kurzeinkaufsbummel im H&M goldwert ist...

Meine Freundin holte sich damals auch sofort einen, als sie sah wie praktisch er ist...

Da ist wirklich kein Euro verschwendet!

Liebe Grüße susi

5

Erstmal schonmal vielen Dank für die vielen Antworten. Haben als Kinderwagen einen Harten Racer und der ist ja auch als Buggy umbaubar. Ist es dann nicht doppelt gemoppelt wenn man noch nen Quinny holt?

lg
melanie

8

Hey, das ist mir auch durch den Kopf gegangen. Wir haben uns für den Hartan VIP XL entschieden und sind nun am überlegen ob wir uns auch noch ein Fahrgestell besorgen weil es halt so praktisch ist. Doch schade wärs wenn man den Hartan kaum noch benutzen würde #kratz LG

9

Das sind unsere Gedanken auch. Gut wir haben unseren Wagen gebraucht gekauft und es gibt ja auch Adapter von Hartan, aber das Gestell des Harten ist ja doch um einiges schwerer als von einen Quinny. Ach ich weiß nicht. Mein Mann meint halt auch "Wofür haben wir dann den anderen Wagen, den kann man doch auch umbauen".

Ist echt nicht einfach.

lg
melanie

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

wir sind auch gerade auf der Suche.
Wir nehmen den Joggster Kinderwagen von TFK und dieses Gestell kann man für den MaxiCosi auch verwenden.

Viele Grüsse
Schnuddl

7

solch ein untergestell an sich, finde ich schon vom aussehen her #augen; wir kauften den teutonia primus da dort auch ein maxi cosi mittels adapter auch funktioniert...

Würde nie solch ein "gestell" dauerhaft nehmen,denn schon beim hingucken tut mir babies rücken fast weh... #hicks

10

ich hab mir genau aus dem grund den quinny buzz gekauft ;-) da kann man den maxi cosi auch drauf machen.
da das gestell aber irgendwie doch ein bisschen unhandlich ist für mein dummes auto hab ich extra noch nen quinny zapp gekauft. der ist wunderbar klein und passt super in meinen kofferraum und trotzdem kann ich noch einkaufen gehen #freu

jetzt hab ich zwar nen kombi kiwa den man auch zum buggy umbauen kann und nen buggy aber der zapp ist so handlich dass man ihn ohne probleme mit in den urlaub nehmen kann. und da wir oft und gerne verreisen war es bestimmt kein fehlkauf ;-)


uggl ET-1 :-[

12

Hallo Melanie,

ich habe mir son komplettes ding (maxi Cosi und untergestell) bei www.Jako.de bestellt für zusammen nur 99 euro.
Finde die dinger sehr praktisch

Top Diskussionen anzeigen