Keine Ahnung, wie man mit dem Baby umzugehen hat /// Bitte Hilfe..

Ich bin zwar erst in der 13. Woche, aber ich habe eben so ganz komische Gedanken gehabt..

Ich habe Angst davor, wenn das Baby da ist.

Ich habe doch überhaupt keine Erfahrung..

Was zieht man einem Baby alles an (Temperatur-abhängig), wie/was füttert man es/ihm, was tun wenn es schreit, wie/wo schläft es, was braucht es alles etc..

Bitte jetzt keine negativen Kommentare, ich sei noch nicht reif für ein kind etc..

Wo bekommt man Tips, könnt ihr mir Bücher empfehlen??

Lieben Gruß
Lena
13. Woche

1

Also bei uns gibt es Säuglingspflege-Kurse und Geburtsvorbereitungskurse...gibts sowas bei euch nicht???

Dafür ist das doch...

LG Lulu (22.Woche)

2

Ahh... Im Geburtsvorbereitungskurs lernt man sowas, bzw. bekommt man Tips? Klasse, danke!

9

nur, wenn du keinen gymnastik-geburtsvorbereitungskurs machst! also vor dem anmelden genau nachfragen ;-)

3

Mach Dir keine Sorgen: erstens kann man doch mehr als man denkt instinktiv, zweitens zeigt man Dir im KH schon einiges an Säuglingspflege und drittens lernst Du alles, was Du können musst, von Deiner Nachsorgehebamme, die Du unbedingt haben solltest (evtl. auch schon zur Vorsorge). Die kommt bis zum 10. Lebenstag des Kindes auf jeden Fall täglich und danach noch mindestens 16 weitere Male bis zur 8. WOche. Und wenn das auch nicht reicht, kann man mehr Besuche verordnen lassen.

Bitte mach Dir keinen Kopf, das haben sicher schon ganz andere geschafft, die sich vorher keine Gedanken gemacht haben!!!

Viele Grüße,
Iris

4

überfordere dich nicht so mit deinen bedenken und sorgen..geht mir auch oft so...mach mir manchmal bei den einfachsten dingen einen kopf...aber denke dennoch das es alles hinhauen wird =) ... man ist ja nich alleine und viele dinge macht man sicher auch intuitiv...

5

Ach das geht doch fast jedem so am Anfang-man kann es ja fast kaum fassen,schwanger zu sein. Du hast ja noch 9Monate Zeit,Dich damit auseinander zu setzen.Es gibt so viel zu lesen. Z.B. von Belly Button gibt es zwei tolle Bücher(1X über die Schwangerschaft und 1X über #baby erstes Jahr). Es gibt auch mehrere Zeitschriften im Handel,die interessant sind.Du wirst demnächst überall was finden,wenn Du erstmal den Blick dafür hast. Viele,viele Leute wollen Dir ganz viel erzählen. Du kannst Dir ,das für Dich beste ,daraus picken. Die Säuglingskurse sind auch sehr sinnvoll, um einen Eindruck zu kriegen,was wichtig ist und was weniger. Lass Dich nicht verrückt machen. Niemand wird mit den Kentnissen geboren. Schau Dich doch mal um auf der Staße,was für Leute schon Kinder groß gezogen haben. Da schaffen wir das auch!#liebdrueck

6

Hallo Lena

hier ein paar Buch-Tipps


http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=buchdetail&six_isbn=3-426-77894-7


http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=buchdetail&six_isbn=3-426-64260-3


http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=buchdetail&six_isbn=3-426-77903-X


http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=buchdetail&six_isbn=3-426-64166-6


http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=buchdetail&six_isbn=3-426-64234-4


http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=buchdetail&six_isbn=3-426-64406-1


http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=buchdetail&six_isbn=3-426-64351-0



Vielleicht ist ja was dabei


LG Mausi

7

Bleib mal ganz ruhig.Ich war bei meinem 1. Kind auch völlig unerfahren(abgesehen von Babysitter-Erfahrungen).Ich wusste nicht mal, dass mir nach der Entbindung 'ne Hebamme zusteht und GVK hab ich auch nicht gemacht, weil ich kein Geld hatte und dachte der würde zuviel kosten.Ich hatte ein Babybuch, meinen Kinderarzt, meine Mutter, zwei Cousinen, eine babyerfahrene Freundin und ganz viel Intuition.Damit hat das schon ganz gut geklappt.Meine Tochter wird bald 10 Jahre und hat die Babyzeit ohne größere Schäden überstanden.

LG Yvonne 21.SSW

8

keine Panik!

Füttern, einrichten, anziehen kannst du alles hier "lernen" - du brauchst nicht mal fragen .. in den nächsten Monaten werden die Fragen so oft gestellt, das man auch ohne nachfragen alles weiß .. *kicher*

Ich hatte auch solche Gedanken .. und soll ich dir was sagen? man macht alles instinktiv - ja, man denkt gar nicht drüber nach ... man funktioniert einfach.

Wenn du dennoch angst hast, dann schau dich mal um, bei uns im Krankenhaus bieten sie Infoabende und auch Babypflegekurse an.

lg anja

10

Hallo,

wie sagte mein Mann so schön, man wächst mit dem Kind. Am anfang ist es ganz einfach: Hunger, durst, Bauchweh, Müde. Das probiert man durch. Später kommen ganz nach und nach weitere Dinge hinzu.
Alles wird dir im KH oder von deiner Hebi gezeigt. Z.B. wie man das Kind Badet oder wickelt oder auch wie man es stillt, wie man es hält.

Also das kannst du auch!

Viele Grüße Jurinde

11

Hallo Lena,

warum solltest Du negative Kommentare kriegen? Beim ersten ist das völlig normal! Ich hab mit 35 mein erstes bekommen und hatte keinen blassen Dunst von gar nichts #freu
Die ersten Tage im Krankenhaus wird man aber schön eingeführt. Man lernt aufheben, wickeln, stillen, Bäuerchen machen. Die Kinderkrankenschwestern kümmern sich rührend und helfen beim Anlegen. Nach der Geburt hast Du Anspruch auf eine Nachsorgehebamme, die auch täglich kommen kann. Außerdem bieten die meisten Krankenhäuser einen regelmäßigen Säuglingspflegekurs an, in dem einen noch solche Sachen wie Baden gezeigt werden.
Ich denke, das ganze praktische Zeugs hat man innerhalb von ein paar Tagen drauf. Wenn Du Dich auf das Zusammensein mit dem Kleinen vorbereiten willst, empfehle ich "In Liebe Wachsen" und, falls Du ein Schreibaby kriegst (hoffentlich nicht) "Warum Babys weinen". Diese Bücher vermitteln einem sehr viel Verständnis und Mitgefühl für die kleinen Seelen. :-) Wenn man immer Mitgefühl mit dem kleinen Wesen hat, dann übersteht man auch die schlaflosesten Nächte.

Das Wichtigste, was man sich merken muß, ist eigentlich:
- nie weinen lassen,
- alle Babys haben Blähungen, die Mutter ist nicht schuld,
- Babys wissen schon selber genau, wann, wie oft und wie viel sie an der Brust trinken müssen und das Wichtigste:
- es ist nur eine Phase... es geht vorbei... es ist nur eine Phase... es geht vorbei...

Top Diskussionen anzeigen