Haushaltshilfe beantragen oder krank schreiben????

Hallo ihr Lieben,

ich komm hier langsam ganz und gar durcheinander.#kratz
Wir erwarten (laut Termin) am 24.02. unser 2. Kind.
Nun hatten wir uns überlegt, das wir einen Antrag auf Haushaltshilfe stellen, damit mein Mann in der Zeit wo ich im KKH bin bei unserem "großen" bleibt.
Das würde nun bedeuten, er nimmt unbezahlten Urlaub und bekommt von der Krankenkasse 62€ pro Tag. (Jedenfalls haben wir das so verstanden).

Nun hat er das seinen Arbeitskollegen erzählt und die meinten, "warum lässt du dich nicht einfach krank schreiben??
Du musst ja auf deinen Sohn aufpassen, weil deine Frau im KKH ist"

Jetzt wollte ich euch fragen wie ihr das gemacht habt und was wir denn nun machen sollen??!!#kratz

Vielen Dank schonmal
Liebe Grüße
Jenny#blume

1

Hallo,
zu deinen Fragen kann ich dir leider nicht viel sagen. Nur daß zum Thema Krankschreiben.
Ich arbeitete als Erzieherin im Kiga. Das neue Kigajahr fängt immer im Sept. an. Ich hätte im Sept. noch 7 Tage arbeiten müssen, bevor mein Mutterschutz anfing. Meine Kolleginnen und auch Arbeitgeber! meinten, ich soll mich krankschreiben lassen, da es nicht sinnvoll ist, noch 7 Tage zu arbeiten (wegen neue Kinder,...). Also bin ich zu meiner FA, habe offen mit ihr darüber gesprochen, da ich nicht lügen kann und ich einfach eine gute Schwangerschaft hatte, bei der sie mir sicher nicht geglaubt hätte, wenn ich ihr was vorgemacht hätte. Was war? Sie hat sich geweigert, mich krankzuschreiben. Das Ende vom Lied. Ich mußte unbezahlten Urlaub nehmen#augen.
Ich erzählte dir nur die Geschichte, damit du siehst, daß es mit dem Krankschreiben nicht so einfach ist. Meine Cousine wurde von ihrem FA auch nicht krankgeschrieben. Die hatte das selbe Problem wie du.
Aber vielleicht hast du ja so einen FA, der sich dazu bereit erklärt. Ich wünsche es dir auf jeden Fall.
LG, Angela:-D

2

Hallo,
mein Mann hat sich damals ganz normal Urlaub genommen.
Wiso sollte sich dein Mann krank schreiben lassen? Krank ist er doch nicht. Ich denke somit nicht daß dies der richtige Weg ist.

LG Z.

3

Was seine Kollegen meinten, ist sicherlich dieser Sonderurlaub zur Pflege kranker Familienmitglieder. Wenn du im KH bist und dein Sohn betreuungsbedürftig ist (was Kinder, die noch nicht zur Schule gehen ja im Grunde immer sind), muss dir dein Arzt ne Bescheinigung ausstellen, dass DU nicht im Stande bist, die Betreuung zu übernehmen. Die kann dein Mann dann bei seinem Arbeitgeber einreichen. ABER: das sind im Normalfall ca. 10 Tage IM JAHR.

Ich würde sicher auch die ehrlichere Variante wählen: mein Schatzi nimmt sich regulären Urlaub, wenn unsere Mausi im März kommt. Den Sonderurlaub kann man sicher noch brauchen, wenn was anderes auf dich zu kommt. Ich meine Grippe oder ähnliches. Da bist du dann froh, wenn du diesen Sonderurlaub noch in Reserve hast.

Was die Sache mit der Haushaltshilfe angeht: das musst du bei deiner Kasse wohl klären, und es muss eine medizinische Notwendigkeit vorliegen, die dir der Arzt dann auch bescheinigen muss. OB das dann auch geht, wenn du spontan entbindest, oder nur bei Kaiserschnitt weiss ich leider nicht.

LG
Maus

4

Hallö,

du bist mit der "Haushaltshilfe" auf dem richtigeren Weg. Als ich mein 2. und 3 . Kind entbunden habe habe ich bei meiner Krankenkasse eine H. beantragt, das hat dann mein Mann übernommen.Er nahm unbezahlten Urlaub, das fehlende Gehalt haben wir dann von der Krankenkasse überwiesen bekommen. Dieses Recht habt ihr, warum solltet ihr das nicht nutzen ?Und warum sollte er "richtigen "Urlaub verschleudern ?Mein Mann hat 5 Tage von der Krankk. bezahlt bekommen und noch eine Woche normalen Urlaub drangehängt, finde ich die beste, richtige Lösung.

LG

Tanja 6,5,2 #baby20.SSW

5

Hi Jenny,

bin grad am überlegen, wofür man ne Haushaltshilfe braucht, wenn doch eine Person daheim ist (dein Mann) #kratz.

Ne Haushaltshilfe bekommt man doch dann, wenn KEINER da ist, oder hab ich da was falsch verstanden?

Und wenn eure KK 62 € am Tag zahlt, ist sie ja mal richtig großzügig. Warum nimmt dein Mann nicht normal bezahlten Urlaub?

Sorry, wenn ich so blöd frage. Bin nicht verheiratet und der Vater meines Kindes hat einen Tag Sonderurlaub bekommen und das wars. Und ich war lange vor Entbindung krank (wurde aber nicht krankgeschrieben!) und Baby kam 29+2 SSW...

Alles Gute, Nicole

6

also mein mann nimmt urlaub.. unsere kleine soll am 29.1 per kaiserschnitt kommen und er hat bis 22.2 urlaub.
Er bekommt aber auch 2 tage sonderurlaub, die bekommt er dann später wieder gutgeschrieben. Für uns die beste lösung weil so das geld meines mannes weiterläuft (er ist beamter)

7

#herzlichVielen Dank für eure Antworten..


es ging uns ja darum, das mein Mann keinen Uralub nehmen muss und wir somit noch ein paar Tage, sprich die die ich im KKH bin hinten ranhängen können.
Also denke ich machen wir es so, wie wir es vor hatten, wir beantragen die Haushaltshilfe, also meinen Mann, damit er wenn ich im KKH liege auf unseren Sohn aufpassen kann.

Also nochmal vielen Dank

Liebe Grüße
Jenny#blume

Top Diskussionen anzeigen