Was kostet ein Bugaboo Cameleon....

Guten Morgen,

langsam wird bei uns die Kinderwagenaussucherei akut. Was ich wirklich schwer finde und richtig scgwer wirds dann wenn man "berücksichtigen" muß das die Schwiegereltern den bezahlen wollen.
Gestern rief meiner Schwiegerma an und meinte sie hätte einen Katalog von Baby Walz und schonmal nach Kinderwagen geschaut um zu sehn was auf sie zukommt- preislich gesehn.
Da ich schon öft auf der HP von Baby Walz war weiß ich das sie überwiegend Kinderwagen von No Name Firmen anbieten.

*seufz*Oh man dachte ich, wenn wir jetzt ankommen und wollen einen Bugaboo oder einen Hartan haben, dann wird es gaaanz bestimmt heftigste Disukussionen geben.

Damals bei meiner Tochter (jetzt 7 Jahre) haben meine Eltern den KiWa bezahlt. Einen Teutonia Mistral, damals hatte der schon mit allem drum und dran und sogar im Angebot 900 DM gekostet.

Jetzt stellt sich für mich die Frage was denn ein Bugaboo Cameleon kostet, so mit allem drum und dran und muß man alles extra kaufen?
Fest steht auf jeden fall das er was aushalten soll, er soll praktisch sein, leicht ud klein zusammenfaltbar.Ein dreirädriger kommt auch nicht in frage.

Der Teutonia war mir damals zu sperrig und viel zu schwer.

Ich wär auch über ein paar Erfahrungsberichte vom Bugaboo sehr dankbar.

Liebe Grüße
Kirsten 17SSW

1

Also wir haben 800 Euro in der Grundausstattung bezahlt, ohne irgendwas dabei...haben aber einen Rabatt von 80€ ausgehandelt...

Erfahrungsbericht kann ich dir noch nicht geben, unser Zwerg kommt erst im April, aber ich hatte hier im Forum die Frage gestellt und sehr viele positive Antworten bekommen, schau doch mal über die Suchfunktion...
Uns hat die Wendigkeit und das Gewicht überzeugt, außerdem sind wir beide groß, da muß es ein Teleskopschieber sein.
Der Preis ist heftig, aber du hast einen sehr hohen Wiederverkaufswert...
Wir haben erstmal keinen Schirm, Fußsack etc geenommen, weil wir abwarten wollten, wer uns noch was schenken will und evtl die Sachen günstiger übers internet bestellen.

Frag doch mal vorsichtig an, wo das Limit bei deinen Schwiegereltern liegt - zur Not könnt ihr ja noch was drauf legen...Gruß

2

Hi Kirsten,

wir haben den Bugaboo Chamaeleon, für 950€ inkl. Fußsack und Sonnenschirm... und es war der zweite Kinderwagen, den wir kauften, waren mit dem ersten (quinny) total unzufrieden wegen fehlender Federung.

Aaaalso, wir sind supi zufrieden mit dem Bugaboo. War zwar kein Schnäppchen, aber der Wiederverkaufswert ist relativ hoch (meist bei 500€ s. ebay). Risiko ist demnach relativ gering.

Fährt sich ganz leicht und wendig, ist super gefedert, stabil und für kleine Frauchen wie ich es bin leicht zu tragen/zusammen zu klappen. Der Hartan ist schon schwerer. Merklich. Meine Nachbarin hat den Hartan und ich half ihr schon einige Male, den Wagen die Stufen hinunter zu tragen oder in die Straßenbahn einzusteigen. Wow. Aber wer stark genug ist oder Muckis bekommen möchte, auch OK.

Der Bugaboo is schön klein und passt wohl in fast jedes Auto (Smart wüsste ich jetzt nicht...:-)). Man kann auch hier den MaxiCosi aufsetzen (Adapter kosten glaube ich 40€), was beim Einkaufen total praktisch ist. Hatten dann bei Großeinkäufen immer das GEstell im Auto und Schwupsdi Autositz drauf, ohne Umbetten und somit Aufwecken des Kindes.
Außerdem ist die Babyschale größer als bei Hartan oder Quinny. Henri lag dort bis 70cm Körpergröße drin, schon 2 Monate vorher passte er nicht mehr in den Quinny und hätte theoretisch schon in die Sportwagenfunktion wechseln müsste, obwohl er noch nicht saß.

Ich kann ihn besten Gewissens weiterempfehlen.

3

Hallo,

wow, jetzt wird mir aber schwindelig. Sind die Preise gestiegen ? Hier oben kostet der Cameleon 790 Euro #kratz. Dabei sind wir doch sonst so viel teurer als Deutschland. Aber okey.
Extra kaufen musst du an sich nichts. Ist alles dabei ... wirklich alles. Moskitonetz, Regenschutz. Okey, Kiddybord und Winterräder (ich hab keine und komme auch so super klar). Das Einzige was wir uns dazu gekauft haben ist der Sonnenschirm, den ich sage und schreibe 2 mal brauchte, einen Fußsack (den haben wir allerdings von Kaiser gekauft ... weil dicker für die Temperaturen hier oben) und nun die Reisetasche da wir viel reisen.
Erfahrungsberichte ... okey, wir haben einen Frog (den letzten vor dem Auslaufen des Models 2005 ergattert #freu) und ich könnte nun Stunden damit verbringen dir aufzuzählen wie er ist, aber ich halte es kurz mit den Worten : Wir würden ihn immer wieder kaufen !
Ich hab nun öfter die Gelegenheit gehabt mit Freundinnen weg zu gehen und deren Babys ... an den Kinderwagen ist alles von Quinny, über Mutsy bis zu Teutonia und Hartan dabei, aber der Bugaboo schneidet bei weitem besser ab. Qualitativ, wie auch von der praktischen Seite.
Und, wir wohnen hier sehr ländlich ... und auch wenn alle sagen mit dem Bugaboo kann man nicht quer feld ein gehen, also ich geh mit ihm über Stock und Stein und Til hat sich nie beschwert und Probleme hatte ich auch keine.
Es ist eine Menge Geld ... ohne Zweifel ... aber so viel günstiegr sind Quinny, Mutsy und Co auch nicht und die bieten einem bei weitem auch nicht so viel.
Wenn ich mir zum Beispiel die Kinderwagen von hartan und Teutonia ansehe ... also, spätestens wenn du ihn zum Buggy umbaust wirst du Vorteile noch und nöcher sehen. Er ist einfach klein und praktisch und als Buggy sehr viel schicker als die von Teutonia. Sorry, ich weiß, ich Geschmackssache #schein.

Liebe Grüße, Mara

4

Hi,

wir wollten eigentlich auch den Bugaboo haben, aber der war dann doch zu teuer...

schau dir mal den Hartan VIP an (den haben wir jetzt)...kann man auch sehr klein zusammenklappen (passt mit Kombitragetasche in einen Beetlekofferraum - die Wanne haben wir nicht ausprobiert) und ist auch wendig...
wir haben dafür zwar immer noch 620€ (mit der Kombitasche) ausgegeben, aber laut Verkäufer ist alles dabei außer ein Sonnenschirm...

Ich hoffe wir werden damit zufrieden sein ;-)
viele Grüße

5

Ein Bekannter von mir hat den Cameleon und ist sehr zufrieden.Ich durfte ihn auch mal testen.Der fährt sich super und ist sehr leicht.Den kann man ohne weiteres auch mal mit Kind drin eine Treppe hochtragen.Und sehr kompakt gefaltet.
Sie haben mit Regenschutz und Abdeckung für die Schale 630€ bei Babyone bezahlt.Fußsack haben sie von einer anderen Firma gekauft.Sonnenschirm auch.
Mir wäre das immernoch zu teuer.Mein Kiwa hat damals knapp ein Drittel davon gekostet und ich finde ihn immernoch super.Gefällt mir auch besser als der Cameleon.Ist aber ein 3-Rad, also brauch ich Dir den nicht empfehlen...
Wenn man aber weiß, das man noch mehr Kinder haben wird, kann man das Geld schon ausgeben.

6

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Die haben mich schon ein Stück weiter gebracht. Jetzt muß ich nur noch meinen Mann davon überzeugen und dan klappt das auch mit den Schwiegereltern ;-)- hoffe ich.

Ich find ihn immer besser, gut optisch ist er gewöhnungsbedürftig aber häßlich find ich ihn auf keinen fall und einen schlichten Wagen wollte ich sowieso haben. Die Teleskopstange ist auch sehr Vorteilhaft weil mein Mann sehr groß ist.
Ich kanns kaum erwearten den mal im Geschäft zu testen und mein Schatzi zu belabern#hicks

lg
Kirsten

7

Nachdem ich mit meinem Mann beim testen und probeschieben war, musste ich ihn nicht mehr belabern - bei allen anderen hat er sich die Füße angeschlagen, da war die Entscheidung schnell gefallen. Außerdem hab ich ihn mit dem Gewicht überzeugt, da ich doch auch immer wieder Stufen zu bewältigen habe und alles mit öffentlichen Verkehrsmitteln mache...nehm ihn mit zum testen!!! Viel Spaß

8

Hallo Kirsten!

Ach, wie bekannt mir doch Deine Situation vorkommt #hicks!

Also der Wagen kostet eigentlich nach meinem Wissen überall das Gleiche nämlich knappe € 800. Bugaboo hat da eine sehr strikte Preispolitik (ähnlich wie Stokke), die Händler meines Wissens nach auch nicht unterbieten dürfen (kann mir daher auch nicht vorstellen, dass den Cameleon jemand neu für 630 Euro bekommen hat #gruebel). Ich ahbe also 789 Euro bezahlt und noch 3 % Skonto bekommen, das war es aber auch. Da ist dann das Wichtigste, was man braucht aber auch dabei:
Gestell mit Rädern,
Liegeaufsatz und Sitzeinhang, die mithilfe des Rahmens zu den jeweiligen Aufsätzen zusammengesetzt werden ( Wanne und später Sitz),
eine super Matratze für die Wanne,
die Bezüge in deiner gewünschten Bekleidungsfarbe (Fleeceteile), Reparaturset, Regenverdeck, Insektenschutz, Demo-DVD.
Ich hoffe, ich habe nix vergessen...#kratz
Mehr braucht man meiner Meinung nach auch nicht, ausser die Adapter für den Maxi-Cosi, die sollte man sich doch gönnen, wenn man den Autositz benutzt- kosten nochmal zusätzlich knappe
€ 40,-.

Ansonsten:

-Sonnenschirm habe ich bei meiner Großen nie benötigt, beim Bugaboo kann man den Aufsatz ja auch notfalls so drehen, dass die Sonne nicht blendet.
-Reisetasche braucht man denke ich, nur, wenn man den Bugaboo mit in den Urlaub nehmen möchte (Flugzeug o.ä.), aber selbst da, gibt es bestimmt auch andere Möglichkeiten.
- Fußsack ist sicherlich irgendwann nötig, aber in der Babywanne zum Anfang eigentlich nicht. Kann man sich also später holen und muss auch nicht unbedingt von Bugaboo sein.

Also mit dem, was der Cameleon von Hause aus mitbringt, kommt man schon recht weit.
Bei Gutwein.at findet man übrigens einen Link zur kompletten Preisliste für Bugaboo (Wagen, Accesoires bis hin zu den Ersatzteilen).

Ich wünsche Dir viel Glück und gaaaaaannnz viel Spaß mit Deinem Bugaboo! *#pro-drück*

LG Corinna + Nova (begeisterte Cameleon-Pilotin)

Top Diskussionen anzeigen