Geburtskarten - Ja oder Nein?

Hallo!

Habt ihr euch schon Gedanken über Geburtskarten gemacht?
Verschickt man überhaupt noch welche oder ist das out? #kratz
Und wem würde man die denn schicken? #gruebel
Die Familie wird das Baby ja eh recht früh "in natura" sehen...
Und die Freunde werden ja auch mal vorbei schauen...
An die Nachbarn vielleicht? (Sind ganz freundlich bei uns. :-D)

Was meint ihr dazu?

LG und #danke

thayade (35. SSW)

1

Hallo,
wir haben bei der Geburt unseres Sohnes eine Familienanzeige in die Zeitung setzen lassen. Das machen bei uns in der Gegend die meisten. So weiß jeder Bescheid. Ein paar Wochen nach der Geburt haben wir dann "Dankeschön"-Karten an diejenigen geschickt, die zur Geburt gratuliert haben. Da haben wir dann ein Foto unseres Sohnes mit Geburtsdatum etc. reingeklebt.
Vielleicht konnte ich Euch damit weiterhelfen.
Viele Grüße,
Martina

2

Wir haben welche verschickt, an Freunde (vor allem auch die, die weiter weg wohnen), Familie und auch eine ganze Reihe Bekannter unserer Eltern, die uns seit klein auf kennen.

Eine Freundin von uns hat nicht verstanden, dass wir einen so großen Aufwand gemacht haben. Aber wir wussten, dass wir jedem einzelnen damit eine Freude machen. Und tatsächlich haben sich alle sehr darüber gefreut und das merkte man auch an den Glückwunschkarten und zum Teil sehr großzügigen Geschenken.

LG Steffi

3

Hallo!

Also wir haben bei meinem Sohnemann damals schon welche gebastelt, dann an die Familie, Freunde und paar Nachbarn verteilt. Klar kommen die meisten eh ins Krankenhaus, aber über eine nette Karte mit nem süßen Photo hat sich jeder gefreut, die Daten standen auch drin. Wer merkt sich schon die Größe etc. nach nem Besuch, und ein Photo macht auch kaum einer im Krankenhaus. Finde es ne nette Geste, zumal es gleichzeitig ein kleines Dankeschön für die Geschenke ist, die die meisten wiederrum schon mit ins Krankenhaus bringen! ;-)

Bei uns war vorne ein netter Spruch und ein Storch, innen ein Bild und die Daten, hinten bei Bedarf noch paar persönliche Worte oder Danke für Geschenke etc.

Viel Spaß beim Kaufen oder Basteln! Und alles Liebe für die Geburt! #liebdrueck

Animar

4

Wir haben vor allem an die auswärts wohnende Verwandschaft und Bekanntschaft Karten verschickt. Und bekamen dann über zwei Monate lang immer wieder Glückwünsche und Päckchen mit netten Geschenken für die Kleine!#freu

5

Hi,

also wir werden keine Karten vorab machen. Da es alle soweit wissen und die "Buschtrommel" sowieso alles ausplaudert, wenn der Kleine da ist, werden wir abwarten und eine Geburtskarte als eine Art Danksagung für die Glückwünsche und Geschenke machen. Ich denke, dass ist völlig ausreichend und somit erhält dann auch jeder was persönliches, denn dann kann man sich speziell noch für das Ein oder Andere bedanken.

Ich hoffe, der Kleine lässt mir dann noch genug Zeit zum Basteln etc.

Alles Liebe, Cathika 36.SSW

6

Ich wollte schon welche machen. Meine Verwandten und Freunde wohnen über ganz Deutschland verstreut und bei vielen wird es eine ganze Zeit dauern, bis sie das Kind sehen können - zu vielen Verwandten müssen wir (hunderte Kilometer) hinfahren.
Katrin

7

Hallo,
wir haben erst nach ca. 4 Monaten Karten verteilt, die mehr Dankeskarten für alle Glückwünsche und Geschenke waren.
Auf der Karte war auch ein Foto und der übliche Text mit Geburtsdatum, Gewicht, Größe,...
Bei uns ist diese Art von Karten sehr üblich und ich freu mich auch immer, wenn ich eine Babykarte bekomme:-D
Liebe Grüße,
Angela

Top Diskussionen anzeigen