Wie habt Ihr Euch mit euren Männern (namenmässig)geeinigt??

Hallo!
Ja ich schon wieder!
Normalerweise bin ich ja eh eher der stille Mitleser,aber nach einer wieder mal schlaflosen Nacht ist doch wieder die ein oder andere Frage aufgetaucht,die mir leider niemand beantworten kann.
Hört sich vielleicht jetzt auch blöd an.
Möchte bevor ich das"Problem"loswerde vorausschicken,das
wir grundsätzlich eine tolle,glückliche Ehe führen und diese Frage(n) eigentlich die härteste(n) ist/sind,die wir bis dato zu knacken haben#hicks.
Also:bin ab morgen in der 37.ssw,und unser Sohn hat immer noch keinen Namen!Das belastet mich sehr.#heul.
Es ist so,das ich jeden Tag so einige Vorschläge bringe,die aber immer rundheraus abgelehnt werden.Mein Mann hat ca.5 Namen,mit denen ich nicht mal ansatzweise leben kann!
Was mich ausserdem belastet:er hat einen Sohn aus 1.Ehe,in der ER den 1.Namen und den 2.Namen(nämlich SEINEN)ausgesucht hat. Zufällig weiss ich von 3 seiner JETZT vorgeschlagenen Namen,das sie damals für seinen 1. Sohn nicht in Frage kamen(aus Seite der KM).Drum frage ich mich,wie ich dazu komme,jetzt einen dieser"abgelehnten"Namen jetzt für mein Kind zu nehmen,womöglich noch einen,der mein Schwieger#drache befürwortet.
Kompromisse bin ich schon beim KIWA,KIZI,usw.eingegangen,NICHTS von dem ist so,wie ich es alleine ausgesucht hätte,aber damit kann ich leben,ist ja nicht so,das mirs gar nicht gefällt.
Aber ich kann NICHT damit leben,das mein Kind (wegen dem ich seit 11 Wochen Wehen habe,aufgehört habe zu Rauchen...) einen Namen bekommt,weil ich wieder mal einen Kompromiss eingehen musste(bitte nicht falsch verstehen,für meinen Kleinen habe ich gerne aufgehört zu rauchen.usw)
Waren/sind Eure Männer auch so?Was macht Ihr in dieser Situation?
Mit meinem Mann habe ich schon mehrmals eindringlich über "mein "Problem gesprochen,leider ohne Ergebnis#schmoll
Wollte drum hier mal fragen,weil es belastet mich sehr!
Danke das ich mich aus#heul#heulen durfte
Lg Angelika ET-29

1

Ich bin jetzt wahnsinnig interessiert, was das denn für Namen sind!
Vielleicht kann man etwas Ähnliches finden, dass Dir auch gefällt?

20

Hallo!
Ja,also
Lukas
Fabian
Tobias
Brian
Jean-Claude

Letztere 3 waren für sein 1. kind gedacht gewesen.
Mir gefallen sie halt leider ÜBERHAUPT nicht.#schmoll
Lg Angelika

2

was sind des das für namen? sind die wirklich so schrecklich?
und wie wären deine vorschläge? oder du schreibst mal alle untereinander auf und wir zählen stimmen...

ok, das behebt nicht das problem mit deinem mann...

ihr solltet euch zusammen setzen und in ruhe drüber reden.. er kann nciht von dir verlangen, das du eurem kind einem namen gibst, der dich schon anwidert, wenn du ihn auf der zunge hast... das arme kind...

bin jetzt nicht so weit wie du... aber wir haben auhc schon namen.. ein mädchen name, falls er angenommen wird, und einen jungenname... den jungennamen hat mein freund ausgesucht, den mädchennamen ich...
wir hatten keinerlei probs mit entscheiduungen...

aber deinem freund muss klar werden, das ihr beide mit dem namen zufrieden sein sollt...

21

Hallo!

Mein Mann ist voll und ganz der Ansicht,dass der Namen beiden gefallen muss,aber er münzt diese Meinung immer nur auf MEINE Vorschläge um,die ja alle nix für Ihn sind(zum Teil bevor ich sie ausgesprochen habe)...
Mir würde (Se)Bastian gefallen,Tarik,Christian oder Ben,...
ist auch nicht jedermans Sache,ich weiss.
Hätte nie gedacht,dass diese Frage so schwierig zu klären ist!
Mädchennamen hätten wir,aber so wie es eindeutig aussieht brauchen wir den nicht;-)
Lg Angelika

3

hallo meine liebe!!!

Bei uns war es nicht anders. Wir konnten uns auch auf keinen Namen einigen. Mein Mann bestand immer auf den einen Namen Falco. den ich überhaupt nihct wollte. Naja letzt endlich haben wir die namen auf zettel geschrieben und sie in eine Box gelegt und mein Mann zog dann einen namen. Wie der zufall so will heißt mein sohn Falco!!!!#gruebel


Lg

GAbi+Falco(7 wochen)

22

Hallo!
Was für ein Zufall!!?#kratz
Eben,solche Methoden traue ich mich nicht anwenden,weil wahrscheinlich kommt dabei "zufällig" auch SEIN Name raus!
Lg Angelika

4

He du,

erstmal, nicht den Kopf hängen lassen...

Aber ein Kind mit einem Mann zu bekommen heist doch auch, dass es sein Kind ist.

Mir gefällt auch nicht, dass mein Schatz bei vielen Sachen ne andere Meinung hat als ich, aber es ist ja auch sein Kind...also warum sollte ich keine Kompromisse eingehen was den KiWA oder den Namen angeht? Er muss den Wagen ja auch mal schieben und das Kind gehört ja nunmal auch zu ihm.

Wir haben eine Liste worauf wir mögliche Namen schreiben die uns beiden gefallen oder auch mal nur einem von uns....Da ist die Auswahl nicht so gross und später werden wir uns einfach einigen müssen..d.h. wir müssen beide einen Kompromiss finden mit dem wir leben können.

Über die "abgelehnten" Namen seiner Ex würde ich auch anders denken...er wollte gern sein Kind so nennen und durfte nicht...nun wird er wieder ein kind haben...und da wünscht er sich vielleicht einfach immer noch diesen Namen...

Sei nicht bös für die Antwort, aber ich find Kompromisse muss man nunmal machen wenn man "gemeinsam" ein Kind bekommen will.

liebe Grüsse

Nici + #baby (16.SSW) inside

23

hallo Nici!
ich muss dir natürlich grundsätzlich Recht geben,das bei einem gemeinsamen Kind Kompromisse nötig sind!
ABER:
Bis jetzt ist es halt eben so,das alle meine Wünsche abgelehnt wurden(KIZI,Farbe des KW,.....),obwohl ich alles von meinem Geld(haben getrennte Sparkonten)bezahlt habe,
EBENDARUM,weil ich auch mal was aussuchen wollte.
Bei den abgelehnten Namen der EX bin ich der Meinung,das es damals um ein anderes Kind gegangen ist,der Name stand für Seinen 1.Sohn im Raum.Mein Kind mit EXFreund habe ich leider in der 20.SSW verloren..Mein Mann kennt den ausgesuchten Namen NICHT,trotzdem würde ich es nicht bringen,meinem Sohn jetzt diesen Namen zu geben,weil er einfach für ein anderes Kind war/ist.
Hm,naja,das ist halt meine Meinung,so wie jeder seine eigene hat!Bin dir sicher nicht böse über dein ehrliches Statement!:-)
Lg Angelika

5

Hallo!

Bei unserer ersten Tochter habe ich die Vorschläge gemacht. Mein Mann hat eigentlich nur zugestimmt oder abgelehnt. Schlimmer war eigentlich meine Schwiemu. Die kleine sollte eigentlich marlen heißen , gefiel ihr nicht da es sich anhört wie der name einer "Bordsteinschwalbe", dann hatten wir Marie-Christin, gefiel ihr auch nicht, da sie selbst Christine heißt, und sämtliche ihrer Verwandten auch. Also heißt sie Marie-Sophie. Da konnte sie dann auch nichts mehr dran ändern. Sollte das 2. jetzt wieder ein Mädchen werden wird es bestimmt ne marlen, oder magdalena. Junge Maximillian oder Sebastian. Mal sehen, was sie dran auszusetzen hat. Mein Mann macht da keine Probleme.Wie gesagt der stimmt zu, oder lehnt ab.

9

nach der schwiegermutter würde ich mich sowieso nicht richten, es sei denn sie hat bei der zeugung die lampe gehalten und euuhc anweisungen gegeben hihi

6

Hallo Angelika,

uiii ... da weiss ich jetzt nicht wirklich was ich Dir raten könnte.
Schwierige Situation.

Wir haben es so gehandhabt, das mein Mann ALLEINE den Namen für unser Baby ausgesucht hat, aber ich wusste auch, das ich dieses RISIKO ohne Probleme eingehen kann, denn wir haben genau die gleichen Namensvorstellungen ;-).

Ist Dein Mann zu keinerlei Kompromiss bereit ?
Vielleicht würde ich in diesem Fall einfach einen Namen festlegen, ihm diesen mitteilen und im gleichen Augenblick sagen, das kein anderer Name in Frage kommt ... PUNKT.

Wenn er merkt, das Du das durchziehen willst, dann ist er vielleicht bereit, nochmals darüber zu reden.

Grundsätzlich gilt nämlich, das es beider Baby ist und somit auch beider Entscheidung, wie der Nachwuchs heisst.
Er trägt doch dann auch SEINEN Nachnamen, oder ? ;-)

Beste Grüsse
Kirsten (35. SSW)

24

Hallo Kirsten!#danke für eine Antwort!
Die Nachnamens-Sache habe ich auch schon gebracht,
die Antwort war,das ich das ja vorher gewusst habe#schmoll.
Er ist leider zu keinem Kompromiss(natürlich nur aus meiner Sicht)bereit.
Ich habe zB.schon vorgeschlagen,dass er einen 2.Namen aussuchen kann,der mir überhaupt nicht gefällt,nur damit ich wenigstens beim 1. Namen eine Chance habe.
Du kannst dich nicht glücklich genug schätzen,dass ihr den gleichen Geschmack habt,alles andere ist frustrierend#heul
Beim "auf den Namen bestehen" beisse ich leider auch auf Granit,mein Mann ist noch viel sturer als ich(und ich bin Löwe;-))
Sehe uns schon im KH diskutieren,wenn man uns nach dem Namen fragt!
Lg Angelika

7

Hi

mein Mann und ich haben einige Namen vorgeschlagen, ich fand einige seiner Vorschläge auch furchtbar und er viele von mir...
Letzendlich haben wir uns ja für "Lea-Ruth" entschieden. Den Namen hat er ausgesucht. Ich finde Lea sehr süß und Ruth hieß seine Lieblingsoma die leider schon verstorben ist.
Aber wir haben uns immernoch nen Türchen offen gelassen und gesagt, wenn wir bei der Geburt in ihr Gesichtchen schaun und da absolut keine Lea-Ruth drin sehn, dann bekommt sie den Namen der uns dann einfällt.
Ich vertraue darauf, dass wir uns da schnell einigen :)
Ihr solltet auf jeden Fall beide mit dem Namen einverstanden sein! Vielleicht nehmt ihr ja einfach einen Doppelnamen, einen von ihm einen von dir. Schreibt euch mal alle Namen auf die euch gefallen und seht euch dann den Zettel genau an und lest die Namen auch mal laut durch. Vielleicht findet ihr doch schneller was passendes als ihr denkt ;)

Viel Glück bei der Namenssuche!
LG Anja (mit Lea im Bauch 30.SSW)

8

huuhuuuu

wir konnten uns auch nicht richtig einigen. wir haben dann einfach 2 namen die zusammenpassen genommen. ich wollt emily und er sophie. #freu

gruss naddl + emily sophie ( 9 wochen)

25

Hallo!
Damit wäre ich auch einverstanden;
NUR wir möchten eigentlich schon 2 Namen,aber nur 1. als Rufnamen,dh.derjenige der den 2. Namen bestimmt ist halt wieder der Benachteiligte(meine Vorschläge werden ja auch als 2.Namen abgelehnt)
HRMPFH!:-[
Lg angelika

10

Hallo Angelika,

Grundsätzlich finde ich es nicht schlecht Kompromisse zu finden.
Eine Partnerschaft heisst halt oft auch 2 Menschen, 2 Meinungen unter einen Hut bringen zu müssen.
Das mal grundsätzlich.

Jetzt in Deinem Fall. Weis Dein Mann, dass Dir bekannt ist, dass die Name allesamt vormals abgelehnte Namen sind?
Rede doch nochmal mit ihm. Erkläre ihm, dass Du möchtest, dass er in der neuen Beziehung mit Dir mit Eurem gemeinsamen Kind, nicht der Vergangenheit nachhängt.
ABER gib ihm dann auch die Möglichkeit zu erklären, warum ihm so viel an bestimmten Namen liegt.

Ihr findet bestimmt bald einen Namen, der für Euch beide OK ist.
Aber diese Namen die er vorschlägt, würden mich jetzt auch interessieren #freu

LG
Lizzy

26

Hallo!
Beim Grundsätzlichen stimme ich dir voll und ganz zu!
Zur speziefischen Sache:er weiss ,das es abgelehnte Namen sind,(hat er mir mal in einem anderen Zusammenhang gesteckt)Die Namen haben für ihn auch keine spez. Bedeutung(Familie,..oder so)
Jeder Name wird meiner Meinung nach für ein Kind speziell ausgesucht,warum sollte ich also einen nehmen,nur weil mein Mann bei seinem 1.Kind nicht samit durchgekommen ist.
Wohlgemerkt,sein 1. hat trotzdem 2X seinen Namen,einmal einen verwandten,als 2,. seinen.
Und ich soll bei"MEINEM" kind gar nix aussuchen dürfen?!#heul
Er will
Lukas
Tobias
Fabian
Jean-Claude
Brian
für mich ALLE schlimm!
Lg Angelika

31

Also wenn die Namen keine spezielle Bedeutung für ihn haben, dann versteh ich nicht so ganz, warum er so drauf besteht. Meint er, dass er jetzt Dir seinen Willen aufzwingen muss, weil es bei der anderen nicht geklappt hat????
(sorry für die Formulierung aber ist doch möglich, oder?)

Ich würde nicht nach geben, wenn es so stur ist und überhaupt nicht bereit ist auf Dich ein zu gehen, warum solltest Du es machen. Klar ist es auch sein Kind, aber Du hast 9 Monate übelkeit, Schmerzen...... durchgemacht. Hast Du dir da nicht eine Anerkennung verdient?

LG
Lizzy
(die Lukas und Tobias nicht so schlecht findet)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen