Frage zum Zweitnamen!!!

Hallo,

als ob wir nicht schon Probleme mit dem Erstnamen hätten, gibt es auch welche mit dem Zweitnamen.

Mein Mann will unbedingt einen Zweitnamen für sein Kind. Wir haben unserer Tochter schon einen Zweitnamen gegeben. Für ihn ist das ganz wichtig.

Ich fand es schön, unsere beiden Vornamen zu geben, also meine Tochter heißt mit Zweitnamen so wie ich. Wir haben beschlossen, wenn wir mal einen Sohn kriegen, bekommt er als Zweitnamen den von meinem Mann. Soweit so gut.

Nun, da wir aber das Geschlecht nicht wissen wollen, müssen wir uns auch was überlegen, falls es ein Mädchen wird. Mein Mann will jetzt unbedingt als Zweitnamen den von der Taufpatin. Ich weiß aber nicht, ob ich das gut finden soll. Ich weiß, dass seine Eltern das so gemacht haben. Er heißt mit Zweitnamen wie sein Vater, und sein Bruder wie der Pate. Aber ich z.B. kann diese Familie nicht leiden und für mich wäre es eine Last, wenn ich mit Zweitnamen nach jemandem benannt bin, den ich nicht leiden kann. In unserem Falle handelt es sich um meine Schwester, und die wäre sicherlich nicht beleidigt, wenn wir ihren Namen NICHT nehmen würden. Außerdem finde ich, passen der Erst- und Zweitname überhaupt nicht zusammen: Florentine Martina. Paßt doch nicht, da verkrampft sich doch das Ohr, oder?

Mein Mann will unbedingt als Zweitnamen einen aus der Verwandtschaft. Aber das finde ich so schwierig. Das letzte wäre für mich der Name meiner Schwiegermutter, und wenn wir meine Mutter nehmen würden, wäre meine Schwiegermutter beleidigt, und wenn wir eine Tante nehmen, sind die anderen Tanten beleidigt. Und so weiter. Ich würde lieber einen unabhängigen Namen nehmen, der uns gefällt, aber uns gefällt kein anderer mehr, also würde ich notfalls auch keinen Zweitnamen geben, sondern nur einfach Florentine - aber das kommt für ihn nicht in Frage.

Was meint Ihr dazu? Und kann mir jemand sagen, was es für Sinn machen soll, einen Namen aus der Verwandtschaft zu nehmen, außer dass es ungerecht wird und beleidigte Gesichter entstehen?

LG Franka #schwanger 31.SSW

1

Hallo Franka,

Du Arme, zerreiß Dir mal nicht so nen Kopf!
Ich weiß, daß ist leichter gesagt als getan.
Wie wär's denn mit der Seite www.vornamenarchiv.de
Da haste über 220.000 Namen zur Auswahl - leider
auch wieder mit der Qual der Wahl.
Aber vielleicht hilfts Dir ja weiter #freu

Liebe Grüße und Daumen drück
big_sunshine
28+3 (Name steht auch noch nicht fest :-))

2

Hallo,

so eine ähnliche Diskussion habe ich gestern Abend auch mit meiner Schwägerin geführt. Wir sind beide schwanger, und unsere Männer (Brüder) haben beim Thema Vornamen andere Vorstellungen.

Mein Mann wurde von seinen Eltern mit den Vornamen der halben Verwandtschaft "bestraft". Gott sei Dank kennen die meisten nur seinen Rufnamen. Wenn er doch mal seinen kompletten Namen nennt, fallen die meisten vor Lachen fast ungäubig vom Stuhl. Das tut ganz schön weh #schmoll Ändern kann er es aber nicht. Jedenfalls waren wir uns sofort einig, dass unsere Kinder nur einen Namen bekommen. Der Name soll schön sein und in der Verwandschaft bislang nicht vorkommen.

Mein Schwager will nun unbedingt diese unmögliche Tradition fortführen und irgendwelche altmodischen Namen hintendran hängen :-[ Seine Frau ist zwar auch für Zweitnamen, will diese aber auf jeden Fall unabhängig von der Familie vergeben. Sie ist der Meinung: Wenn schon Zweitname, dann wenigstens ein schöner! Und zum Erstnamen passen muß er auch!

Laß dich bloß auf keinen faulen Kompromiß ein, den dein Kind nachher bereut. Martina ist ja kein schlechter Name, aber die Kombination Florentine Martina klingt grauslig. Florentine ist so ein schöner Name #freu da braucht nix hinter!

LG Chini (35.SSW)

3

Der Zweitname soll ja nicht immer mitgenannt werden, oder?

Dann nimm doch einfach bei einer 2. Tochter noch mal wieder Deinen Namen. Das verbindet doch und gibt keine Eifersüchteleien in der Verwandschaft untereinander.

Das einfachste ist nat. Du bekommst einen Jungen, weil dann ja der Vatername dran ist #cool

4

hallo
also wenn du dir gedanke über den zweit namen machst dann weiss ich nicht was andere machen man kann einem kind 12 namen geben also da würde ich mit gedanken machen.
also mein mann hat auch so ein schplin gehabt und hat unserem sohn fünf namen gegeben
viel spass noch beim namen aus suchen
liebe grüsse aus koblenz

5

Hallo!

Wie heißt denn Dein Mann mit Vornamen? Wenn es ein Mädchen wird, wandelt diesen Namen doch einfach in die weibliche Form um! Und falls Euch der Name nicht gefallen sollte, wählt zumindest einen Namen, der das gleiche (oder sowas ähnliches) bedeutet wie der Name Deines Mannes...Kann man sich unter www. firstname.de wunderbar helfen lassen und z. B. auch nach Bedeutungen suchen...

Wir machen das auch so ähnlich!
Unser erster Sohn hat als 2. Namen den Erstnamen meines Mannes bekommen (allerdings die italienische Form...Antonio ;-)). Wird unser zweites Kind ein Mädchen, bekommt es meinen Namen. Wird es wieder ein Junge, wandeln wir meinen Namen entsprechend ab.

Ich finde das eine schöne Geste und man muss echt nicht irgendwelche Verwandtschafts-Befindlichkeiten berücksichtign. ;-)

Lasst Euch nicht fertig machen! ;-) Das lohnt sich nicht!

Der Name Florentine in Verbindung mit Martina geht übrigens wirklich gar nicht! GRINS

LG
Valeggio

6

hi
zwei mal tina/tine hintendran geht wirklich nicht. aber du kannst ja auch der martina eine martha/marta machen. ist immer noch derselbe name, oder?
grüsse
kaeseschnitte

Top Diskussionen anzeigen