Nymphensittiche

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage an Euch. #gruebel
Habt Ihr schon mal gehört, dass grundsätzlich Vögel als Haustier einem Baby schaden können?
Meine Mutter hat das irgendwo aufgeschnappt und jetzt bin ich etwas verunsichert. #kratz
Habe seit vielen Jahren 2 Nymphensittiche die bei uns im Wohnzimmer in einer Voliere leben.
Was meint Ihr dazu?

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Nessie #danke

1

;-)Hallo, #blume

da habe ich noch gar nicht gehört...

Was sollte da gefährlich sein? Haustiere werden oft in den verruf gebracht krankheiten zu übertragen, aber letztendlich haben sie doch auch nur die selben bzw. ähnliche bakterien wir wir mensch, und davon auch nicht mehr als wir, denn schliesslich leben sie ja auch mit uns zusammen... klar sind Vögel, wie auch Säugetiere zwischenwird der toxoplasmose, aber nur Katzen können diese übertragen.

Also, lass dich nicht verunsichern und lebe mit deiner kleinen Familie ruhig glücklich weiter unzwar mit deinen Vögeln. du setzt ja das baby nicht in den vogelkäfig...

LG Janine mit Angelina (3 jahre) und #baby (inside 36.ssw)

2

Hallo Nessie!

Es sind weniger die Vögel an sich, die dem Baby schaden, sondern eher die kleinen miniwinzigen rumfliegenden Federchen. Also ich denke, du solltest zumindest dafür sorgen, dass die Vögel nicht in der Nähe des Babybettchens/ Kinderwagens sind. Und du musst ja auch nicht wirklich mit dem Baby soooo nah an die Vögel ran. Lieber einmal mehr durchsaugen, dan müssteste eigentlich auf der sicheren Seite sein.

LG

Maus

3

Hallo Nessie,

wir wurden auch als erstes gefragt, ob wir unsere Katzen #katze abschaffen, weil da ja angeblich so viele Krankheiten übertragen werden können.
Obwohl das natürlich nie zur Debatte stand, habe ich mit den Ärzten geredet.
Sowohl mein Frauenarzt, als auch mein Kinderarzt sind der Meinung, dass wir einfach ganz normal weiterleben sollen und die Tiere weiterhin als das nehmen sollen, was sie sind - nämlich Familienmitglieder. Mein Kinderarzt hat mir einen langen Vortrag gehalten, dass die Mehrzahl seiner kleinen Kunden, die an Allergien leiden, eben keine Tiere haben und somit einfach ihr Immunsystem nicht gefordert wurde. (bevor mich jetzt alle totschlagen, das ist natürlich nicht für alle allgemein gültig, aber er sagt, Kinder mit Tieren sind weniger empfindlich!)
Ich würde mich der anderen Antwort anschließen, dass du das Baby am Anfang etwas vom Vogelkäfig weghalten solltest, wegen der kleinen Federn und evtl. auch Sand, der rumfliegen kann, wenn sie flattern. Aber ansonsten verwöhne deine Flattermänner wie immer, denn später müssen sie eh zurückstecken und mach dir keine großen Sorgen. Die fliegen ja nicht täglich durch Wald und Feld, wo sie Infektionen mitbringen können. Sie sind doch nur in deiner Wohnung und das nicht erst seit gestern.

Liebe Grüße
Corinna

4

hallo,

ich hatte auch als meine kleine auf die welt kam 2 wellensittiche im wohnzimmer und es hat ihr nicht geschadet !

obwohl die federn auch mal durch`s zimmer geflogen sind,,,,,,,,zum saugen bin ich auch in der ersten zeit nicht wirklich oft gekommen.

solange sie keine milben haben, denke ic hist es nicht weiters schlimm und du mußt das baby ja nicht mit dazu in die voliere setzen ;-)

wenn das baby allerdings im laufe der zeit allergisch reagiert wirst du die vögel wohl abgeben müssen, aber nicht schon von vornherein an sowas denken !

lg,
hexe

5

Ob die wohl mit meiner Oma verwandt ist? ;-)
Die will mir jetzt schon seit Monaten einreden, daß Katzenhaare ja hochgiftig sind und ich auf dem Weg mein Kind töten werde... #gaehn

Neben der Katze wohnen außerdem auch 2 Nymphensittiche und ein Hamster bei mir.

Fakt ist nun eigentlich, daß Kinder, die mit Tieren groß werden, seltener an Allergien leiden (am gesündesten sind die, die auf Misthaufen spielen) und für die soziale/emotionale Emtwicklung sind Tiere auch nur förderlich!

Also - nicht kirre machen lassen! :-)

6

hallo
wir haben auch 4 Wellensittiche, ich sauge einmal am Tag und dann nochmal zusätzlich um den Käfig rum.
Was bei uns alle fragten war wegen des Krachs (gepiepse, geschimpf) Ich weiß noch das die Hebamme mich fragte ob das Baby, gerade 3 Tage alt, der Lärm nicht stört, ich sagt nein das hat er ja im Bauch schon gehört.
Wir haben vorsichtshalber einen Allergietest machen lassen, weil er sonst sehr viele Allergien hat aber auf Vögel nicht.
Gruß Sonja

7

Vielen Lieben Dank für Eure Antworten.

Jetzt bin ich beruhigt #freu

Nessie

Top Diskussionen anzeigen