Saugverwirrung???

Hallo,

ich lese immer öfter was von Saugverwirrung.
Was zum Teufel ist das und wer hats erfunden?

Mein Großer wurde gestillt, hat zwischendurch Tee aus der Flasche getrunken (der Sommer war heiß und er hatte schon einen 2 Stunden-Rhytmus) und nachts hatte er immer einen Schnuller. Von Verwirrung keine Spur.

Ich hab auch noch kein einziges Kind mit Saugverwirrung kennen gelernt. #gruebel

Also: Gibts das wirklich?#kratz Und: Woran erkennt man das?#kratz

LG Marion

1

Meine Freundin ihr Kleiner hat einen guten Monat mit Saugverwirrung zu tun. Sie hat ihn gestillst, Tee gegeben und Schnuller. Das Problem war, das der Teesauger und der Schnuller zwei verschiedene Formen hatte. Der hat den Schnuller (Nuk) verkehrt herrum genommen, weil der Sauger vom Tee Kirschform hatte. Das hat den Kleine total durcheinander gebracht.

Lg,
Hsiuying + #baby May-Ling (15.7.06) & #ei im Bauch (9 SSW)

2

Duhu sag mal, wie spricht man deinen Namen aus?

Finde das immer total schade, wenn man das nicht so weiß.... :-)

LG

Ariane

3

mein name wird schuing ausgesprochen, also komplett anders als man schreibt. haben wohl damals irgendwas mit der übersetztung falsch gemacht. ;-)

weitere Kommentare laden
6

hallo marion,

ich hab es damals auch so gemacht wie du, habe meinem großen neben der brust im sommer auch tee gegeben und dann wollte er die brust nicht mehr, ich nehm an das war saugverwirrung, da es aus der flasche einfach leichter ging, hab ihn dann auch nur 6 wochen gestillt, leider - aber er ist auch so groß geworden ;o)
meine kleine ist diesen sommer auf die welt gekommen und ich hab ihr nicht einmal was aus der flasche zu trinken gegeben und den schnuller mag sie auch nicht immer.

aber ich kenne auch viele, die haben es wie du gemacht, und hatten keine probleme damit.

schönen abend
sindy + timon 2 jahre + liah 3,5 monate

21

Hallo,

ja - die Saugverwirrung gibt es jedenfalls. Ich habe schon von mehreren Frauen gehört, die das Problem hatten. Meine Hebi meinte dazu im Vorbereitungskurs so: nur ein relativ kleiner Prozentsatz der Kinder (10-20 % glaub ich) ist anfällig für ne Saugverwirrung - aber diese Kinder haben leider keinen entsprechenden Warnhinweiß auf der Stirn. Wenn ein Kind, welches dafür anfällig ist aber einen Schnuller bekommt oder sogar ne Flasche, dann hat man richtig Ärger und das ganze endet oft in abstillen.....daher sollte man bei jeden Kind erstmal davon ausgehen, dass es anfällig ist.

Wenn ein Krankenhaus das Zertifikat "babyfreundlich" haben möchte, dann muss es übrigens darauf verzichten den Babys Schnuller zu geben!

Grüße,
3023

22

Mein Zwerg hat die Brust verweigert im KH. Hätte ich ihm die Flasche gegeben, hätte er wohl nie Gefallen am Stillen gefunden. Flasche hab ich noch nie probiert, aber schon mit dem Schnuller stellt er sich ziemlich doof an und ist wenig von begeistert.
Meine grosse Tochter hat auch Brust, Flasche und Schnuller genommen, wurde aber (vielleicht auch dadurch) nur ein paar Tage voll gestillt.
LG Jo

23

HUhu Marion,

also ich halte das für totalen Quatsch - Saugverwirrung sowas gibt es nicht. (Meinst sind die Mütter die verwirrten ;-) )
Aber das ist meine Meinung.

Liebe Grüße,
Druschi + Mara *03.10.2005 + Maikäfer 13+4 ssw.

Top Diskussionen anzeigen