was macht ihr an silvester mit euren neugeborenen?

wir sind jedes jahr silvester raus ins getümmel - dieses jahr haben wir ein baby - und bleiben zu hause.

wie macht ihr das denn? mit baby raus feuerwerk angucken?!

mir wird das bestimmt fehlen, hmmmmm...

mal sehen - wird ein ruhges fest für uns ;-)

1

Wir wohnen in der Innenstadt, werden das Fenster aufmachen und von da aus gucken (oder besser doch nicht...). Ach, ist mir egal. Wer braucht Silvester. Mich stört nur das scheiß Fernsehprogramm.

2

Hmmm, also ich denke mal wir werden zu meiner Mama raus fahren. Sie wohnt schön auf dem Land, da treffen sich die Nachbarn um 0.00 Uhr auf der Straße, wird ein bisschen geschossen und angestossen, nichts großartiges. Haben wir aber auch vor 2 Jahren schon mal gemacht, da war mein Großer 3 Jahre alt.
Letztes Jahr waren wir bei uns zu Hause mit meiner Schwiegermama (ihr Mann mußte arbeiten), aber sobald wir nur das Fenster ein wenig öffneten, dachten wir wir müssten ersticken wegen dem Rauch. Mitten in der Stadt, gegenüber einer Kneipe... das ist einfach nichts um in Ruhe zu feiern. Da muß man bei Raketen abschießen nur aufpassen das man nicht selbst abgeschossen wird...

Für ein Neugeborenes glaube ich ist da was ruhigeres bestimmt schöner. Als mein Großer 6 Wochen alt war, haben wir Silvester noch mit ca. 20 Freunden gefeiert - waren fast alle - ausser noch eine junge Mama, total betrunken, das fand ich nicht so klasse. Da haben die Minis einfach nix verloren...

LG Sonja

3

Ich glaube ich bin hier eine der Egoistischen #hicks. Aber zu einem ausgegliechenen Kind, gehören auch ausgegliechene Eltern ;-).

Nachdem ich bis dato 16 Wochen Bettruhe hatte, möchte ich Silvester auf jeden Fall raus. Ich muss dazu sagen, dass mein Mann Eventmanager ist und solche Events über ein Jahr im voraus geplant werden #augen und da wußte keiner, dass ich schwanger bin und somit muss er an Silvester arbeiten.

Deswegen möchte ich wenigstens ein paar Stündchen bei ihm sein und unsere Freunde werden auch da sein #freu.

Ich muss einfach mal wieder raus, denn die letzten Monaten haben mich echt fertig gemacht #schmoll.

Unsere Maus wird dann bei der Oma oder bei der Patentante sein und ich hole sie dann nachher ab. Bis in die Morgenstunden werde ich sicherlich nicht unterwegs sein, aber einfach mal wieder Menschen sehen #freu.

LG, Caro+ Lene 27. SSW (KS -14 Tage #schock)

4

Hallo!
Hannah war an Silvester letztes Jahr schon 3einhalb Monate. Meine Erfahrung ist, daß Silvester mit Baby nur so halbwegs klappt. OK, ich war zsätzlich noch fett erkältet, aber: Wir waren schon froh, daß sie uns halbwegs in Ruhe das Fondue hat essen lassen.

Wir haben es dann gar nicht mehr bis Mitternacht geschafft. Wobei: Exakt um 0 Uhr saß ich stillenderweise auf der Bettkante, während mein Mann neben mir geschnarcht hat. Und bis Hannah dann fertiggetrunken hatte, war das Feuerwerk auch schon wieder vorbei...

Insofern wünsche ich Euch allen mehr Glück!
Gruß von Katja, für die das Anstoßen mit Sekt schon wieder flachfällt - bin 9te SSW.

5

Hallo!

Wir haben vor zwei Jahren Silvester versucht, mit unsere Tochter zu feiern, aber weiter als bis hektisch etwas essen ist es nicht gekommen und wir sind dann nach Hause gefahren.

Letztes Jahr hat da schon besser geklappt, da ist sie von allein wach geworden und durfte auch Raketen gucken.

Dieses Jahr werden wir von vorherein zu Hause bleiben.
Die Große darf mit Papa vor dem Haus Feuerwerk machen und ich bleib entweder mit dem Baby drinnen oder gehe kurz mit Babyfon vor die Tür.
Und dann schnell wieder schlafen, Kinder nehmen morgens ja nunmal keine Rücksicht. ;-)

LG Anne + Reni (2J.) + #ei 38ssw

6

hallo aw1000,

unsere Maus war letztes Jahr an Sylvester gerade mal ein paar Wochen alt.

Wir waren bei Freunden eingeladen. Hat super funktioniert. Da diese am Feld mit einem herrlichen Blick auf Frankfurt wohnen, konnten wir uns das Feuerwerk von sehr fern und leise anhören ;-). Später sind wir auch raus, es es keine Knaller gab. Im Anschluß sind wir nach Hause und unsere Süße hat uns auch bis 09.00 Uhr schlafen lassen #freu.

Dieses Jahr müssen wir uns wohl etwas anderes einfallen lassen...

LG
Katja #blume

7

Hallo!

Meine Maus ist am 23.12.2004 geboren. D.h. wir sind erst Ende Dezember mit ihr zu Hause gewesen. Das erste Silvester war nicht sehr aufregend.
Mein Mann und ich waren supermüde, da meine Tochter viel schrie und wir so gut wie nie zur Ruhe kamen.
Hatten dann wenigstens meine Eltern eingeladen, wir haben uns dann zu viert um ein schreiendes, von Koliken geplagtes Baby gekümmert. Ich durfte mich dann mal von 22 Uhr an hinlegen, hatte aber keine richtige Ruhe. Bin dann um 23.30 Uhr wieder aufgestanden, damit wir auch das Feuerwerk nicht verpassen.
Tja, was soll ich sagen, um 23.50 Uhr hatte unsere Kleine sich die Windeln so voll gemacht, dass es bis in den Rücken gelaufen ist. Also, 24 Uhr - das Feuerwerk ging los, Mama+Papa+Oma standen am Waschbecken und haben das Baby gebadet und frisch gemacht.:-p
Dafür haben wir anschließend aber umsomehr gelacht und haben eine bleibende Erinnerung....;-)

Liebe Grüsse, Celia mit Hannah

8

Hi,
macht nur bitte das Fenster nicht auf zum Feuerwerk ansehen!!
Vor ein paar Jahren gab es einen Fall, wo eine Frau im ersten Stock am offenen Fenster das Feuerwerk geschaut hat und dann von einer Rakete, die ein Nachbar auf der Straße gezündet hatte, ins Gesicht getroffen wurde. Sie war schwer verletzt und bleibt entstellt..

Alles Gute,

Athena

9

An Sylvester als unserer 2004 gerade 5 Wochen alt war haben wir zuhause mit ca. 15 Mann gefeiert, während dem Feuerwerk hab ich mich oben in den Gang gesetzt und ihn gestillt da es bei uns draussen schon ziemlich laut war und er davon aufgewacht ist.

LG
Curly

Top Diskussionen anzeigen