Aussprache von Namen

Hallo Ihr Lieben,

uns gefällt - unter anderen - der Name Luke ganz gut.

Allerdings will ich nicht Luke nehmen weil das naja, blöd ausgedrückt denkt man dann ich wär Ami-Fan oder so #kratz

Es gibt noch die Schreibformen Luuk (dänisch) oder Luc (französisch).

Würden wir Luc nehmen - wie würden die meisten Leute das wohl aussprechen?
LÜK? Oder kann man den Namen trotzdem LUK aussprechen?

Danke und liebe Grüße Yvi

1

Hi,
da es ja franz. ist,würde es wohl Lüc heißen.
Weich ausgesprochen,nicht,wie der Lük-Kasten;-)

LG Anna

die Luke ganz toll findet!

5

Hm ja stimmt wohl. Hast schon recht.

Und nen Lüc will ich auch net *g*

7

Hey,
Luke ist schon ein toller Name.
Und ich würde deshalb auch nicht darauf schließen,das ihr z.B einen Amerika-Faible habt!
Wirklich nicht.

Bei Shawn-Tyler-Montgomery Müller-Beizenhirtz wär das schon was anderes;-)

LG Anna

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

also das versteh ich echt nicht,#kratz

Der Name wird nun mal Luke geschrieben, es ist ja auch ein amerikanischer (oder englischer?) Name, was ist denn so schlimm daran?

Luc wird definitiv französisch ausgesprochen und dann würde es heißen ihr mögt Frankreich???#kratz

Ich weiss gar nicht was manche Leute so einen aufstand machen, weil der Name aus´m Ami Land kommt. oder halt NICHT aus Deutschland.

NEIN, das ist ja schrecklich ( tut mir leid für den Sarkasmus), ein amerikanischer Name#schock

Das ist doch vollkommen egal, die meisten Kiddis finden Amerika eh toll und keiner wird ihn hänseln, wenn er einen "nicht - deutschen - Namen" trägt.

LG

Dana
( die ihrem Kind auch einen englischen oder amerikanischen NAmen geben wird)

4

Naja, ich hab ja nicht gesagt dass ich ihn nicht LUKE nennen würde. Aber ich suche halt nach Alternativen.

Ich hab das Gefühl es gibt da grad voll den Hype auf englische/amerikanische Namen den ich ehrlich gesagt voll peinlich find, da will ich halt nicht mitmachen :-)

17

Also jetzt mal ganz ehrlich, guck dich mal hier im Forum um.

Ich hätte niemals gedacht, das so viele Eltern ihren Kindern so altmodische NAmen geben.

Ich empfinde es eher andersherum, dass es immer weniger gibt die ihren Kindern Ausländische NAmen geben.

Ein paar Freunde von mir haben Englische Namen und keiner hat sich darüber beschwert, das jemand seinen Namen nicht richtig aussprechen kann, ich finde das wird hier immer wieder "Überthematisiert".#augen

Ich habe zumindest noch von keinem Kind gehört, dass Komplexe hatte, weil die Leute seinen Namen nicht auf anhieb aussprechen konnten.

Ganz lustige Geschichte:
Der Bruder von meinem Freund heißt Harry (englisch Ausgesprochen), als er in den Kindergarten kam nannten in aber alle Harry (deutsch ausgesprochen), er fand das damals lustig und nun ist es bei der deutschen Aussprache geblieben.

Also ganz egal woher der Name kommt, hauptsache er hört sich in euren Ohren schön an.

LG

Dana #ei(8SSW)

3

Huhu,

also, bei Luc muss ich immer an Raumschiff Enterprise denken #schock ... mein Vater ist Trekki #hicks ... Jean Luc Picard #gruebel.

Aussprechen würd ich den Namen wie er eben aus dem französischen kommt. Sprich mit Ü #kratz. Mal ehrlich, ich würd bei der amerikanischen Schreibform bleiben.

Liebe Grüße, Mara

6

Ok danke hab mich entschieden, reicht schon *g*
Ein Luc - also LÜK wird es auf jeden Fall nicht ;-)

8

Und bei "Luke" denke ich an Luke Skywalker!

Tja, wie immer man den Namen schreibt und ausspricht - entweder kommt Star Wars dabei raus oder Star Treck!;-)

weiteren Kommentar laden
9

Uh das ist so ne Sache.

Ich kenne einen Roger, der muss auch so ausgesprochen werden.. also Roger auf Deutsch. Normalerweise heisst das ja "Rotscher". Grauenvoll auch fürs Kind, weil es ständig berichtigen muss.

Der Name Zoé ebenfalls, wenn überhaupt jemand weiss, wie man das ausspricht muss die Kleine dazu sagen, dass ein ´ über das e kommt.

Dann gibts einen Fabio, der ausgesprochen wird wie der französische Name Fabienne. GRAUENHAFT!

Überleg Dir gut, was Du tust, kann ich Dir nur raten.. ;-)

12

Hallo Yvi!

Also Luc ist bei mir auch ein "Lüc"... #kratz
Ist halt ein französischer Name und ich finde es ehrlich gesagt noch viel peinlicher, wenn der Name, der im Pass steht, dann nicht richtig von den Eltern & Verwandten ausgeprochen wird. #heul

Warum nennt ihr ihn nicht Lukas/Lucas oder Luca/Lucca und Euer Spitzname für ihn ist dann Luke? Wäre doch eine Alternative. Okay, Lukas und Luca sind zwar häufige Namen, aber dennoch schön.

LG
Valeggio

13

Ja Lukas/Luca ist echt schön aber so heißen echt so viele - das will ich dann auch nicht.

Hast Recht, ist echt peinlich - also fällt Luc weg ;-)

14

Hallo,

mir fällt bei Luke immer Luke Skywalker von Star Wars ein.

Außerdem könnte ich mir vorstellen, daß es Leute gibt, die das tatsächliche deutsch aussprechen. Jedenfalls höre ich in der Stadt immer so Namen wie Schackeline oder Schantall. ;-)

Ich würde eher einen ganz anderen Namen nehmen, aber das müßt Ihr wissen. ;-)

Schöne Grüße
Heike

16

"Jedenfalls höre ich in der Stadt immer so Namen wie Schackeline oder Schantall. "

Oh ja ... und dann wären da noch Martzell und Zementa!;-)

15


Hallo,

also das verstehe ich nicht: Du willst einen englischen Namen, aber er soll nicht englisch bzw. amerikanisch wirken??? #kratz

Ich kenne Eltern, deren Tochter Emilie heißt, aber Emily ausgesprochen wird, also englisch. Die deutsche Schreibweise (die ich E-mi-li-e aussprechen würde) haben sie mit der Begründung gewählt, dass sie nicht wollten, dass der Name englisch aussieht. Aber warum haben sie dann einen englischen Namen gewählt....???? Unlogisch finde ich das.

Luc ist für mich eindeutig ein Lüüük; eben französisch.

philine

Top Diskussionen anzeigen