kinderwagen stokke oder bugaboo

hallo,

da ich noch immer sehr unschlüssig bin, würde ich gerne wissen, ob jemand erfahrung mit den beiden wägen hat..
ich wohne in der stadt, bin viel am land unterwegs und brauche daher sehr viele vorteile, außerdem bin ich (und mein partner) sehr groß.

wie funktioniert das mit dem stokke bei regen? ist der dünne stoff wasserdicht??? und passen auf stokke herkömmliche universal buggyboards??

freue mich wenn ihr mir die entscheidung erleichtern könnt!!

herzlichen dank
liebe grüße
manuela

1

Hi Manuela.

zum Stokke kann ich Dir nicht wirklich viel sagen, da wir uns für den Bugaboo Cameleon entschieden haben. Mein Mann ist auch recht groß (1,93) und kommt wunderbar mit dem Wagen zurecht.


Den Stokke Xplory finde ich von den Features her nicht schlecht, z.B. dass das Kind erhöht sitzt und somit weniger Umweltbelastungen ausgesetzt ist und ein gutes Blickfeld hat, aber ich finde den Wagen superhässlich #gruebel und er ist ja nochmal einen Tacken teurer als der Bugaboo und irgendwo hört es dann ja auch mal auf...

LG
awapuhi 35. SSW

2

Hi,

wenn ihr viel auf dem Land unterwegs seid, würde ich mich eher für einen Wagen mit großen Rädern entscheiden.

Ich finde auch immer, daß der Bugaboo ziemlich kippelig aussieht. Klar, er ist leicht etc., aber immer, wenn ich den sehe, stelle ich mir vor, darin zu sitzen und ehrlich - er sieht vollkommen unbequem aus. Das ist echt nur was für die Eltern. Der Stokke sieht meiner Meinung nach noch kippeliger aus, auch wenn mir das Design supergut gefällt. Erfahrungswerte kann ich nicht liefern, sorry.

Aber designmäßig wäre vielleicht noch der Mutsy Urban Rider was?

Wir haben uns für einen Emmaljunga entschieden, der ziemlich sperrig ist, aber wenigstens gut gefedert ist und eine Riesensitzfläche fürs Kind bietet.

Viel Spaß bei der Entscheidung,

Gruß, Suzy

3

Also, kippelig kann ich vom Bugaboo nicht behaupten, aber die Quinnies sehen m.E. immer aus, als würden die beim ersten Windstoß oder der ersten Kurve kippen.

Für uns kam ein Emmaljunga aufgrund der Sperrigkeit nicht in Frage (ich muss den Wagen immer schleppen). Freunde bzw. Nachbarn von uns haben einen und würden sich nicht mehr dafür entscheiden, da er im Großstadtdschungel nicht so tauglich ist.

Ich denke da hat jeder seine Präferenzen und Vorstellungen und das ist auch gut so :-).

LG
awapuhi 35. SSW

5

Hi,

naja, ganz ehrlich hätte ich den Wagen auch nicht genommen, wenn ich den ständig im Auto transportieren müßte - dazu ist er echt zu sperrig und zu schwer. Da ich hier meist alles zu Fuß mache, denke ich, wird der in Ordnung sein. Er läßt sich ganz gut schieben und ist stabil genug, auch mal über ein paar Unebenheiten zu fahren.

Ich habe mir den auch hauptsächlich deswegen ausgesucht, weil ich kein Dreirad haben wollte - und hier in Australien bekommst du fast nichts anderes. Meist ist die Qualität der Wagen hier auch eher bescheiden.

Und ich muß zugeben: designmäßig kann der Emmaljunga mit dem Bugaboo nicht mithalten...;-)

Gruß, Suzy (37. SSW)

4

Hallo,

also wir haben einen Stokke (geschenkt bekommen) und sind sehr zufrieden. Wir wohnen selbst am Land und haben ihn im Wald, bei Schnee und Matsch schon benutzt. Kann eigentlich nicht klagen. Er fährt sich sehr sicher auf jedem Untergrund.
Gestern waren wir auch in der Stadt und haben gemerkt, wie praktisch er für Treppen und Rolltreppen ist. Echt super! Kann man/frau auch alleine in die U-Bahn befördern, mit Einkaufstaschen bepackt! Und er ist halt so schön wendig. Total super in Einkaufszentren und Supermärkten, wo gerne mal viele Leute im Weg stehen.
Ich benutze den Stokke auch im Regen und benutze dazu den Regenschutz, der ja mitgeliefert wird. Ist bis jetzt noch nix durchgegangen, nur am Reißverschluß vom Regenschutz wird er manchmal etwas feucht, aber sooo lange ist man im Regen selten unterwegs.
Ein Buggyboard ist doch sowas wo ein Kleinkind drauf steht, oder? Also das geht nicht drauf, bzw. wüsste ich nicht wie, denn es gibt unter dem Lenker keine Stange zum Festmachen. Ansonsten hat er halt den Vorteil, daß das Kind schön weit oben sitzt und alles sieht (sehr gut für neugierige Kinder wie unsere Emma!), außerhalb der Reichweite von Hunden sitzt (man weiß ja nie) und nicht bei den Abgasen. Ich habe aber gelesen, daß er für "stärkere" Kinder etwas zu schmal gebaut ist. Kann ich nicht sagen, Emma ist recht dünn und wir haben selbst mit Fußsack und Schneeanzug keine Probleme... Und er ist tatsächlich für größere Menschen besser geeignet. Wir sind zwar beide normal groß, aber so hoch wie du den Lenker beim Stokke stellen kannst, kannst du sonst keinen KiWa stellen. Naja, vielleicht eins noch: Mach dich auf blöde Kommentare gefaßt. Ist halt nicht ein Aller-Welts-KiWa und entsprechend reagieren die Leute. Manchmal sehr nett und manchmal echt zum K..
So. Ich denk, jetzt hab ich alles erwähnt. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich ja melden.

Grüße,
Maria & Emma (8 Mo)

6

Hallo Manuela,
Kiddyboard gibt es für den Stokke weder von Stokke noch sonst einen, hat ja unten keine Querstange sondern die Räder sind ja einem umgekehrten U-Bügel. Uns gucken die Leute allerdings auch immer an als wenn wir Aliens wären. Ansonsten ist der Stokke echt super.

7

ich habe mich jetzt entschieden!

ich werde einen stokke anschaffen!!

liebe grüße
manuela + ?? (31.ssw)

Top Diskussionen anzeigen