Mit kleineren Kleidergrößen ausstatten?

Hallo,

bei den letzten Untersuchungen zeigte sich bei mir, dass das Baby sehr klein und leicht ist. Ich bin nun in der 31. ssw und das Gewicht liegt bei 1380 (im unteren Normalbereich) und es sollen daher auch regelmäßig Doppleruntersuchungen stattfinden.

Meine Frage ist nun, ob ihr euch in diesem Fall ausstattungstechnisch auch auf ein sehr zierliches Baby halbwegs vorbereiten würdet - also auch etwas Kleidung unter Größe 50, also 44??? anschschaffen würdet oder denkt ihr, es ist zu früh und man kommt notfalls auch mit der 50er Kleidung aus?

Hat vielleicht dahingehend jemand Erfahrungen gemacht und hat Tipps, was man für den Fall auf jeden Fall braucht?

Würde mich über ein paar Antworten freuen :)

1

Ich würde an deiner Stelle für das bessere Gefühl ein, zwei Teile in Größe 44 holen. Gebraucht geht das ja in der Regel preislich. Denn zusätzlich zum geschätzten Geburtsgewicht muss man ja ein wenig einplanen, dass die meisten Mäuse nach der Geburt erstmal abnehmen.

Wir hatten nur 50 aufwärts da, hätten aber aufgrund des Gewichtsverlustes 44 gebraucht und das war im Winter blöd, zB wegen Schlafsack. Im Sommer wäre das aber vermutlich nicht ganz so schlimm...

2

Ach ja: Würde maximal jeweils einen Kurzarmbody, Langarmbody und 1 Hose besorgen.

3

ich würde mir wohl gebraucht ein set von 5 bodys oder so holen. aber eher 50, ich mag das eh nicht, die kleinen so hauteng anzuziehen, etwas lockerer find ich schöner :-D

4

Unsere ersten beiden Kindrr hatten manche Teile in Größe 46. Sie waren 48 cm groß. 50 war ziemlich schlabberig.
Der dritte Zwerg jetzt wird jedes Mal leichter und kleiner,so dass die Ärzte beunruhigt waren 😵‍💫 ich komme in die 36. Woche und er kommt mit Ach und Krach auf 2000 g. Was wohl „noch gerade so“ okay ist,aber überwacht wird.
Ich habe wenig in 50 da,weil ich dachte,dass das dritte Kind bestimmt größer wird. Ninjago,seit der 19. Woche scheint das nicht zu stimmen. 😅
Ich überlege also auch,zumindest etwas mehr in 50 zu holen.
Im Hochsommer ohne Ende krempeln find ich sehr,sehr ungünstig.
Ist ja so oder so nicht besonders gemütlich.

5

Ich würde erstmal abwarten und 50 als kleinste Größe nehmen, aber informieren wo man die kleinen Größen schnell kaufen kann. Wenn dein Kind wirklich so zierlich ist, dann kann man den Papa oder Oma schnell losschicken ein paar Teile zu kaufen und zu waschen. Im Krankenhaus haben sie Kleidung. Das Vermessen während der SS ist nicht immer so genau. Beim Gewicht lagen sie 500g daneben und das war 2 Tage vor der Geburt.

6

Zur Beruhigung kannst du das tun.
Mein Sohn wurde in der 30./31. Woche auch noch als Leichtgewicht geschätzt und wir mussten zu mehreren Kontrollen.
Am Ende wurde er mit 56cm und 3762g geboren…

7

Ich würde ein paar Teile in 50 kaufen, den rest in 50/56 und 56. Sollte es dich zu groß sein, sind einere Sachen schnell gekauft und das Kind stört es nicht, wenn die Kleidung eine Nummer zu groß ist.

Ich hatte eine ähnliche Situation, Kind war in der 32 SSW angeblich sehr klein, ich musste ab da regelmäßig zum Doppler. Lt. meiner Frauenärztin zwei Wochen vor der Geburt wird er zum Termin keine 3 Kilo haben.

So, und am Ende war er 3,5 kg schwer und 53 cm groß. Hätte ich viel kleine Kleidung gehabt, es hätte gar nicht gepasst.

8

Also meine kleine Tochter kam als Frühchen mit 34cm auf die Welt. Beim letzten Messen (nach 6 Wochen) war sie 39,5 cm groß. Heute zwei Wochen später hab ich sie nicht gemessen, aber sie hat jetzt eine 44 an, die ist schon fast zu klein. Sie wiegt 2085g.
Wie groß wird denn dein Baby geschätzt?

13

Es wird auf c.a. 38,4 cm Länge geschätzt. Es wurde auch mal darüber geredet, dass bei Auffälligkeiten die Möglichkeit besteht, dass es früher geholt werden müsste. Aber bisher waren die Werte ok und ich solle mir keine allzu großen Sorgen machen. Möchte natürlich am liebsten trotzdem auf alles vorbereitet sein...

9

Also erstmal kommt es ja bei der Kleidergröße vor allem auf die Länge des Babys an, nicht nur auf das Gewicht. Und ich finde, da kann sich in 8-9 Wochen noch viel tun.
Ich würde wohl einiges in 50 da haben. Kleinere Größen kann man gut bei C&A kaufen. Würde ich aber tatsächlich erst nach der Geburt tun (Papa, Oma) wenn das Baby tatsächlich in 50 versinkt. Die nächst kleinere Größe ist übrigens 46.

10

Meine große und meine kleine sind beide recht klein zur Welt gekommen. Nummer 1 mit 2320 Gramm und 46 cm und Nummer 2 mit 2890 Gramm und 48 cm.
Ich hatte bei der großen Kleidung ab 56 da und wir haben dann noch 4 Bodys und 2 Strampler in 50 nachgekauft. In 44 hätten beide wohl auch für ein oder zwei Wochen reingepasst, aber 50 saß auch schon okay und hielt bei beiden dann 4 Wochen und länger. Irgendwann passten sie dann auch immer besser in die 56 rein.
Ich persönlich würde nicht mit 44 beginnen, sondern im Zweifel bei Bedarf bestellen oder jemanden losschicken. Heutzutage ist ja fast alles innerhalb von kürzester Zeit nach Hause geliefert.

Top Diskussionen anzeigen