Kliniktasche, was ist bei Euch so drin?!

Hallo ihr Lieben und erstmal ruhige und besinnliche Weihnachten!!! Ich hoffe ihr könnt euch trotz Corona ein paar schöne Tage machen.

Ich habe letzte Woche meine Kliniktasche gepackt und bin mir iwie nicht sicher ob ich nun alles habe oder ob mir essentielle Dinge durchgerutscht sind?!

Ich habe bisher eingepackt:

- Still-BHs ( 1 Nr größer als jetzt)
- Stilleinlagen
- stilltops (3x)
- Nachthemd
- Geburtshemd
- dicke Socken
- Socken & Unteräwsche -> Schlüppis nur 3x, reicht
das?! Man bekommt doch so Netzschlüppis dann
oder?!
- Schlappen
- Handtücher / Waschlappen
- Waschzeug / Zahnputzzeug

Was haltet ihr von so Popo-Duschen?! Da überlege ich noch....u d benötige ich Wochenbetteinlagen für die Klinik oder erst für danach? Bekomm ich die im Kh?

Fürs Baby hab ich dabei:

- Home coming Outfit aus:
Body, Socken, Hose, Pullover, Jäckchen, Mütze,
Handschuhe

Der Papa würde dann noch die Wickeltasche mitbringen und einen dickeren Anzug (Februarkind)


Danke für eure Anregungen und eure Unterstützung:)

Lg Sammy mit 🐸💙 (33+3)

1

Das hört sich soweit schon super an, ich würde Snacks einpacken. Und Strohhalme. Hat mir während der Geburt gut geholfen. Da du nxiht weißt wie der Besuch nach der gebrieft möglich ist, würde ich ein paar Snacks mehr einpacken. Ich hatte die ersten Tage im Krankenhaus solch einen Hunger und gerade nachts immer was genascht. Denke das waren die Hormone . Ich sollte auch ein Februarbaby bekommen, aber es wurde noch eine Januarprinzessin. Dieses Mal bekomme ich ein maibaby. Alles gute

2

Super, genau die Snacks! Danke dir! Muss mir nur noch überlegen was ich einpacken kann, hab leider Gestationsdiabetes 🙄

3

Hi Sammy,
ich habe eine KH Tasche gepackt und einen Rucksack für den Kreissaal.
In der Kreissaaltasche hatte ich auch Getränke, Snacks, Musik, Kontaktlinsen Sachen/Brille, Labello.
Netzhöschen und Einlagen haben wir im KH bekommen. Hatte noch ein Hemd für meinen Mann dabei falls ich in OP gemusst hätte das er gleich haut Kontakt zur kleinen hätte haben können.

5

Ah, das ist auch eine gute Idee mit dem Hemd für den Mann, danke dafür!!!

4

Popo Dusche kannst dir schenken. Braucht man nicht. Kannst im KH nach einem Becher verlangen. Damit kann man sich warmes Wasser drüber laufen lassen. Etwas abtupfen kann man das ganze ja.
In meinem KH gab es für jede Frau so eine Tüte mit mehreren dieser dicken Einlagen und dieser Netzhosen. Die waren Gold wert. Hatte mir aber noch welche bei DM besorgt für zuhaus.

Bei meiner nächsten Entbindung hätte ich einfach nur Jogginghose und Tshirts sowie Weste dabei. Ich habe im Sommer entbunden und habe nicht einmal die Hose vom Tag zur Nacht gewechselt. Ich war nur mit dem Baby beschäftigt und es war mir so egal. Habe mich täglich gewaschen und frisches Tshirts angezogen. Das wars. Ich hatte viel zu viel dabei.

Wochenbetteinlagen? Du meinst wahrscheinlich diese mega Slipeinlagen. Dir bekommst du dort für die Zeit des Aufenthaltes. Aber die geben dir keine 20 Stück für zuhaus mit. Kauf die bei DM einen Pack. Liegen bei den Baby pampers. Wirst du brauchen.

Ansonsten nimm eine Rolle von deinem weichen Toilettenpapier mit. Im KH gibt's ja nur dieses harte Papier.

Snacks. Vorallem mal Schokolade. Das hatte mir gefehlt.

Und kabellose Kopfhörer. Ich hatte sie vergessen. Aber so ist das Telefonieren leichter.

Und was ich nächstes Mal mitnehme, ist ein kleines Nachtlicht. Ich habe eine kabellose Vava Lampe. Die ist dimmbar und Gold wert schon im Wochenbett. Im KH kann man nur grelles Licht am Bett anmachen oder man sitzt im Dunkel. Das hatte mich damals abartig genervt und meine Zimmernachbarin auch und unsere Babys. Wir haben dann im Bad das Licht amgelassen die ganze Nacht und die Tür leicht geöffnet. So hatten wir genug Licht. 😂👏

6

Super, danke für die Tips!!
Dann werd ich mir die Surfbretter schonmal zu Hause parat legen 😅

8

Ah und ein Stillkissen!!! Ich habe den Plüschmond von Theraline. Sehr zu empfehlen!!!! Grad in den kleinen Betten dort fehlen einem Kissen hinten und vorne. 😂

7

Auf jeden Fall fehlen noch Snacks 😊 Meine Hebamme hat mir auch Cola (mit Zucker und Koffein, keine light Versionen!) empfohlen falls du einen kleinen Kick brauchst. Eine Kollegin hat mir noch zu Caprisonne oder anderen Trinkpäckchen geraten, die kommen schon mit Strohhalm und sind ohne Kohlensäure, manche vertragen unter dem ganzen Druck der Wehen keine Kohlensäure.

Ansonsten hab ich mir auf Rat meiner Hebamme auch eine Podusche geholt. Sie sagte, ist auch super wenn man hinterher zur Wundheilung Sitzbäder machen möchte aber man es mit Neugeborenem usw nicht packt. In der Flasche kann man das Pulver mit Wasser mixen und einfach bei jedem Toilettengang damit spülen statt mit purem Wasser.
Aber ist kein Muss, ein Becher tut es wohl auch.
Oh, und statt Wöchnerinneneinlagen hab ich mir Erwachsenenwindeln geholt 🙈 Ich hasse Einlagen und hab immer das Gefühl, sie halten nicht richtig. Für die ersten Tage mit viel Ausfluss hab ich eben Windeln zum Wechseln (falls mal etwas daneben geht wäre so auch nicht der ganze Slip im Eimer), nicht besonders sexy aber 🤷🏼‍♀️ Später wenn der Wochenfluss weniger wird, nehm ich dann Binden.

9

Hallo

Ich habe auch schon mal meine Kliniktasche gepackt.
ET ist auch im Februar.

Ähnlich wie du gepackt.

Ich habe mir noch ein Cardigan eingepackt.
Und zusätzlich Tshirt für die Geburt und danach, falls mir im Krankenhaus sehr warm sollte.

Jogginghose für die Heimweg

An die Wickeltasche habe ich gar nicht gedacht🤔😊weiss ich noch nicht, da wir vielleicht auch direkt nachhause fahren werden. Höchsten kurz ein Abstecher bei den Eltern machen, das sie schon mal kurz gucken können, im Auto...( wegen Corona wissen wir noch nicht wie wir das machen werden)

Und ich habe mir noch so welche Einmalwaschlappen geholt...auch für unten...weiß nicht ob so was im Krankenhaus gibt.
Sind schön weich.

14

Ah, Einmalwaschlappen find ich auch noch gut, danke!

Die wickeltasche bringt dann der Papa mit für den Heimweg. Wir haben aber tatsächlich auch etwa 40 min Fahrt und solang wollt ich den Kleinen dann nicht in der Windel lassen, falls unterwegs schon ein Missgeschick passiert 😅

17

Ja verstehe ich...

Wir haben 20 min. Das geht noch.

Hab meine von dm...sind sehr angenehm. Hab ich die Tage mal getestet

weitere Kommentare laden
10

Baby:
- 2 Outfits (wer weiß ob nicht doch eins vollgepinkelt oder gespuckt wird)
- Decke
- 2-3 Windeln
- Overall
- 2-3 Mulltücher
- nicht direkt in der Kliniktasche aber Autositz!

Mama:
- Hausschuhe
- Strohhalm
- warme Socken
- Haargummi
- Still BH
- Stilleinlagen
- Lippenpflege
- Wechselkleidung
- Schlafanzug
- Kopfhörer
- Wochenbetteinlagen
- extra Unterhosen

Papa:
- Hausschuhe
- Jogginghose
- Wechselkleidung (wer weiß wie lange es dauert, falls mann dann solange in der Klinik bleiben kann) - Schweiß, Blut, Tränen
- Kopfhörer
- Buch/Zeitschrift
- Tablet

Sonstiges:
- Kamera
- Ladegeräte
- Trinkflaschen
- Snacks
- feuchte Tücher
- Podusche
- Waschbeutel: Zahnbürsten, Haarbürsten, Duschgel
- Musik (Handy, CD, USB Stick)
- Personalausweise
- Familienstammbuch
- Versicherungskarten
- Mutterpass

15

Das Stammbuch, na klar 🤦‍♀️ danke! Das hätte ich total vergessen!!!! Und die Haargummis auch, danke!

11

Finde deine Liste schon sehr gut.
Beim ersten musste ich länger im Kh bleiben als die 2/3 Tage mit denen ich gerechnet habe, hatte viel zu wenig dabei 🙈
Leider haben die Binden meinen Wochenfluss nicht immer aufgehalten und ich hätte mehr Hosen gebraucht 🙄
Diesmal weiß ich gar nicht was ich einpacken soll, bin auch so unmotiviert momentan 🤦🏻‍♀️ Habe noch 5 Wochen und so langsam wird es Zeit 😂
Stimme den anderen zu, Snacks fehlen noch und Jogginghosen/Leggings ! Ich habe im Krankenhaus keine Unterhosen gebraucht, sondern hatte diese Netzhosen an, erst aufm Heimweg brauchte ich eine normale Unterhose und eine Umstandsjeans. 1-2 Strickjacken oder Pullis wären auch noch gut 🙂

12

Ich habe nach der Geburt nachts so geschwitzt, brauchte jeden Tag einen neuen Pyjama oder Nachthemd. Also ruhig mehrere einpacken. Große T-Shirts vom Partner tun es auch.

13

Bei uns im KH gab es Netzhosen und Einlagen, ABER das sind Einheitsgrößen...das hält nur bedingt. Ein Nachthemd kann also ohne zusätzliche Hose nicht so angenehm sein.
Ich hatte immer Boxershorts / Stilltop oder Leggings / Caprileggings an.
Ausschließlich in Dunkelblau oder Schwarz - falls mal was daneben geht.

Ich habe außerdem unterschätzt, wie warm es sein kann. Die Station war eh schon gut geheizt und nach der Geburt hat man auch gerne mal Hitzeattacken. Kurze Sachen und viel zum Wechseln war für mich sehr wichtig. In einem langen Pyjama wäre ich nachts eingegangen.

Ein Stillkissen und ein Nachtlicht wurden oben schon genannt - sehr empfehlenswert.
Außerdem hatte ich noch eine Babydecke dabei. Man bekam nur einen Schlafsack, in dem das Baby natürlich schlafen soll, aber wenn die Maus auf meinem Arm beim Stillen eingeschlafen war, fand ich die Kleine Decke sehr praktisch.

Bei Kind 2 hatte ich tatsächlich sehr viel Zeit - da brauchte ich auch ein Buch, ein Rätselheft und mein Handy zur Beschäftigung.

VG Isa

16

Ah okay, danke dann werd ich nochmal ein bisschen was ergänzen 🤭❤

Top Diskussionen anzeigen