Laufstall Matratze oder krabbeldecke

Hallo ihr lieben

Hab mal wieder eine Frage.

Reicht im Laufstall eine krabbeldecke oder soll ich eine Matratze kaufen.

Falls der kleine mal da einschläft. Oder ich ihn da mal ablegen möchte.

Ich finde ohne alles, ist es zu hart. Oder?

Wie ist es denn da wegen dem Kindstod.

Danke euch schon mal 😊

1

Ich würde eine Matratze kaufen

2

Ich hatte keine Matratze. Über der Einlage des Laufstalls habe ich eine Krabbeldecke gehabt. Das war ausreichend wenn sie mal da schief

3

Letztens gab's bei Aldi solche grossen aufklappbare Matratzen. Gibt's auch, glaub ich, bei Ikea. Die haben wir jmmer auf dem Boden liegen. Da können wir uns auch mal dazu legen ohne Knieschmerzen oder Hüftschmerzen zu kriegen. Schlafen tut unsere nur in Trage, Arm, Kinderwagen, ansonsten 30 min auf der Couch, ich sitz daneben. Laufstall, 6eckig, war bei uns bisher relativ unnötig. Nimmt nur extrem viel Platz weg.

4

das problem ist eher zu weich, wegen einsinken und luftzirkulation .die pluderkissen der 80er sind empfehlenswert als unterlage

ich sehe orthopädisch nicht den unterschied zwischen einer harten matraze und einer fest mehrfach gefalteten (fleece) decke.

luftzirulationstechnisch sehe ich nicht den unterschied zwischen einer nicht zu pluderigen decke und einer festen matraze,

daher wird bei mir, wie die letzten male auch, eine feste decke passend gefaltet, also eine wo das baby kaum einsinkt wegen der luftzirkulation, und unter die eigentlich laufgittereinlage (die nicht verrutscht und gut aussieht) gelegt.

meine schliefen in den ersten monaten fast ausschließlich im laufgitter, nur die stunden, wo ich auch im bett schlafe kommen sie mit mir, dann in den babybalkon.

5

Hey,

wir hatten eine wattierte Auflage, also wie eine Krabbeldecke. Aus meiner Sicht vollkommen ausreichend. Die Krabbeldecke liegt ja auch auf dem harten Boden und für die Entwicklung der Motorik ist es ja auch das Beste.

Eine Matratze würde ich nur dann nehmen, wenn der Laufstall dauerhaft für die Tagesschläfchen genutzt werden soll, besser ist aber sowieso, wenn das Baby immer in sein Bettchen schläft.

6

Ich würde eine passende Matratze kaufen, eine Decke wäre mir zu unsicher. Der Laufstall ist ja dazu da, das Kind mal sicher kurz abzulegen, wenn du aufs Klo musst oder den Müll runter bringst oder so. Und da ist eine Decke ein zu großes Risiko. Die können sie sich halt drüber ziehen, sich verwickeln und das soll es ja im Hinblick auf den plötzlichen Kindstod eben nicht sein.

7

Wir haben eine Matraze. Finde ich gemütlicher. Anfangs hat er da sein Tagesschläfchen gemacht, mittlerweile sind die Gitterstäbe vorne offen und er krabbelt rein und raus wie er möchte und auch jetzt noch finde ich es mit Matraze besser.

8

Wir haben auch eine Matratze drin.
Haben ihn viel für schläfchen genutzt und nutzen ihn aktuell als "beistellbett" im Schlafzimmer, da sie aus dem anderen rausgewachsen ist und oft noch nicht die ganze Nacht in ihren Zimmer durchschläft.

Daher langfristig definitiv matratze!

9

Wir hatten eine Matratze. Fand das einfach bequemer :) geschlafen hat Motte aber nie drin 😅 aber tagsüber hat man das Kind ja im Blick, daher ist die Gefahr eher gering, dass sie das Köpfchen in die Matratze stecken...

Meine Schwägerin hat die Matratze nach der Laufstallzeit in ein Tipi gelegt, ich hab Motte (20 Monate) eine kuschelecke damit gemacht. Also die Matratze hat sich echt gelohnt 😊

10

Super Idee


Bin noch am überlegen...

Top Diskussionen anzeigen