Wasserdichte Unterlage...Kindstod

Hallo ihr lieben

Ich habe paar wasserdichte Unterlagen geschenkt bekommen.
Jetzt habe ich gelesen, das man so was gar nicht, das erste Jahr benutzen soll, wegen Kindstod.

Ich kann die Matratzenbezug waschen, trotzdem wäre es mir lieber gewesen, das ich so eine Unterlage benutzen kann.
Da ja vielleicht doch mal nachts was daneben geht, und dann müsste man erst alles waschen und kann das baby nicht zurück ins Bettchen legen.

Wie macht ihr das?

1

Mulltuch auf Kopfhöhe unter das Bettlaken. Bettlaken hat man besser immer mal 2 bis 3 zuhaus.

2

grad im winter ist bei uns selten mehr alas der schlafsack nass geworden wenn die windel mal übergeaufen ist. (was bei jungs schon gerne mal vorkam)

das bettlaken hab ich eher gewaschen "weil es ja mal frisch muss" nicht weil da was dran war...

bettzeug musst du ja eh ein zweites da haben, denn auchw enn du wassserdicht drunter packen würdest, ist ja das laken hin..
ich hab immer wenn dann das laken gewechselt und das kind wieder rein gelegt. ein inziges mal ist es durch schlafsack UND laken gegangen, da hat knirpsi dan den rest der nacht bei mir geschlafen.

3

Gerade die dickeren Winterschlafsäcke saugen einiges auf, bevor da wirklich was in die Matratze sickert. Schlafsack wechseln, Bettlaken wechseln (davon habe ich tatsächlich 3-4 Stück) und gut ist. Meiner war allerdings auch kein Spuckbaby. Sonst hätte ich ggf. noch eines von diesen Mullwindeltüchern im Kopfbereich festgesteckt, damit man nicht jeden Morgen das Laken wechseln muss. Diese wasserdichten Unterlagen habe ich auch geschenkt bekommen und werde sie benutzen, sobald bei uns die Windelfrei-Phase beginnt. Bis dahin bleiben sie im Schrank.

4

Hey!

Ich habe die Unterlagen nach dem Hinweis der Hebamme auch entfernt.

Bei uns ist bisher in 21 Wochen auch nachts nichts ausgelaufen.

Liebe Grüße
Schoko

5

Wir haben ein Moltontuch unter dem Laken. Aber in den 6,5 Monaten kam es noch nicht vor, dass sie so nass war, dass das bis auf das Tuch durchgedrungen ist. Allenfalls hatte sie morgens mal einen feuchten Bauch.

6

Diese Unterlagen brauchst du erst, wenn das Kind langsam trocken wird und nachts ohne Windel schlafen will. Vorher reicht ein Moltontuch und selbst das wurde bei uns nie feucht.

7

Ich habe eine kleine Unterlage gekauft, die ist zwar nicht komplett undurchlässig, aber die werde ich dann so auf die Matratze legen, dass sie nur den Teil beim Unterkörper bedeckt. Oben am Kopf ist die Luftzirkulation dann nicht gestört.

8

Darüber habe ich schon gedacht.
Hab auch zwei kleine geschenk bekommen.

9

Ansonsten kannst du sie auch als Wickelunterlage für unterwegs benutzen o. Ä.

10

Wir hatten auch so Unterlagen, Motte lag aber letztlich bei uns im Bett - ohne Unterlage. Wir hatten Moltonstoff dort liegen und selbst wenn was daneben ging, ging es nicht sofort durch. Die Matratze ist noch top 😊

11

Ich denke das ich moltonstoff nehme.


Wie ist das denn im Kinderwagen...da wollte ich über die matratze so eine Merinowolle drüber legen...ist auch für den Babyschale gedacht.

So eine art Lammfell

Muss man da jetzt auch Bedenken wegen Kindstod haben....oh man worüber man sich Gedanken macht.

12

Wie gesagt, da schläft das Kind ja nicht unbeobachtet drin. Das Problem bei solchen Sachen nachts im Bett ist halt, dass das Kind evtl den Kopf rein dreht und dann erstickt, man selbst sieht es ja nicht.

Im KiWa hast du das Kind ja im Blick :)

13

Wir haben mehrere Laken und unterm Laken manchmal ein Handtuch oder ein doppelt gelegtes Mulltuch oder ein Moltontuch. Aber nur im Windelbereich, allerdings ist unser Sohn auch kein Spuckkind.
Wenn doch mal was durch geht, dann ist es meist nicht viel. Nachts kann man den Bezug schnell trocken föhnen (unserer trocknet echt schnell). Und dann bei Bedarf tagsüber waschen. Im Kopfbereich wollte ich da nix liegen haben, vielleicht höchstens ein Mulltuch unterm Laken und nur wenn das Baby oft spuckt.
In unserem Bett habe ich anfangs immer ein Handtuch unter gelegt bis er anfing sich drin einzuwickeln usw. Gerade anfangs hatte er beim Stillen oft Stuhlgang und die Windel hat nicht immer gehalten, da war das super. Denn nachts oder morgens das große Bett neu beziehen ist dann doch eher nervig.

Top Diskussionen anzeigen