Wärmelampe wickeln

Braucht man wirklich eine wärmelampe beim wickeln zwingend ?

3

Ich hab bei 3 Kindern nie eine gehabt und auch nicht vermisst. Wäre bei mir ein Rumsteomat.

10

rumsteomat ist cool, den klau ich dir#rofl

1

Zwingend nicht, nein. Der Raum sollte aber schon warm sein, heißt Alternative ist die Heizung ordentlich an zu haben ☺️
Unsere Kleine kam Ende März und da haben wir immer die Heizung angehabt in ihrem Zimmer aber für den Winter jetzt haben wir uns zusätzlich eine Wärmelampe gekauft. Unsere Wohnung kühlt aber auch schnell ab.

2

Huhu von uns aus ein klares ja 🥰. Klar wenn es extrem warm in der Wohnung ist braucht man sie nicht an machen. Aber so bald es frisch oder kalt ist, würde ich eine an machen. Die kleinen fühlen sich darunter einfach pudelwohl 🥰🥰. Unserer hat vorher immer so geschriehen, danach gings ihm einfach gut als die Lampe an war ☺️

4

Hallo,

nein, zwingend brauchst du sie nicht. Ich habe drei Kinder und noch nie eine vermisst. Kein Kind hat sich deswegen erkältet oder hat deswegen beim Wickeln geweint.....

Das Wickeln dauerte bei uns keine 5 Minuten und ich sah's ehrlich gesagt nicht ein, jedes Mal einen stromfressenden Heizstrahler einzuschalten. Nackig strampeln lassen kann man sie auch im Wohnzimmer oder bei den Eltern auf der nackten Brust - meine Meinung.

LG

5

Wir haben uns nachträglich eine gekauft (geht super gebraucht zu kaufen). Ich dachte auch erst ich brauche keine...

Wir haben gerne länger gewickelt und noch ein bisschen massiert oder rumgeblödelt bis der Po wirklich richtig trocken war. Unser Sohn hat es unter der Wärmelampe geliebt.

Auch nach dem Baden oder bei der Katzenwäsche haben wir sie sehr oft genutzt. Wir haben eine mobile Wärmelampe und hatten die auch schon im Wohnzimmer angemacht und ihn nackig strampeln lassen...

6

Wir haben eine (trotz Juli-Baby) und finden sie ist goldwert. Der Kleine beruhigt sich super auf dem Wickeltisch, er liebt es auch die rot orange gefärbten Streben zu beobachten und es gehört bei uns zur Abendroutine und nach dem Baden zum Einölen ist es auch super.
Aber natürlich ist es wie mit fast allem: jedes Kind ist anders !

7

Huhu,

ich schließe mich der "muss man ausprobieren"- Fraktion an.
unser Großer kam ende März zur Welt. Bei uns wird zwar geheizt, aber generell ist es eher "kühler" bei uns. Unser Sohn hat jedes Mal Geschrien wie am Spieß beim wickeln. Haben dann nach wenigen Tagen einen gebraucht über Ebay-Kleinanzeigen für 5€ direkt bei uns um die Ecke abgeholt.
Seitdem hat er es geliebt nackig unter der Lampe zu liegen. Haben dann oft Fingerspiele und Babymassage gemacht. Die ersten Drehversuche hat er dort auch gemacht (geht nackig vermutlich einfacher).
Mein Neffe (Januarbaby) hat das damals überhaupt nicht interessiert ob da eien Wärmelampe war oder nicht. Er war beim wickeln immer entspannt, auch wenn er es bei weitem nciht so genossen hat nackig zu sein wie unser Sohn, aber ob das jetzt an der Wärme lag oder einfach eine Vorliebe kann ich nicht sagen.

Lg

8

Hey,

ich bin absoluter Befürworter vom Heizstrahler.

Wir haben ihn beim 1. Kind (Sommerkind, Juli) gekauft. Nach dem baden ist es schon frischer. Das Wasser ist ja nunmal in der Regel wärmer. Da ist bisschen Sonne von oben schon fein. Nach paar üblen Nächten war ich selbst so übermüdet, dass ich nur noch gefroren habe. Wenn ich nachts dann wickeln musste, habe ICH die Wärme von oben genossen (ich hab im Sommer einen dicken Schlafanzug getragen).

Der Winter ist gekommen, unser Kind erst 4 Monate alt. Wir kennen das doch alle, man duscht, kommt raus und brrrrr. Kälteschock! #zitter Ich fands angenehmer, das Kind in wohliger Wärme entspannt fertig zu machen.

Irgendwann haben wir ihn nur noch sporadisch genutzt, nach und nach wurde es weniger. Auch mit 1,5 Jahren lief der noch an kalten Tagen.

Unser 3. Kind war ein Dezember-Winterkind. Die geborene Frostbeule. Wir hatten inzwischen neue Fenster in allen Räumen, das Kinderzimmer klein, Heizung auf 5 gedreht, Tür war stets zu, damit der Raum warm bleibt. Wir mussten dennoch den Heizstrahler schon vor dem wickeln einschalten und warm werden lassen, ehe wir die Kleine ausziehen konnten, da sie sofort total abgekühlt ist. Sie musste auch so schön warm angezogen werden, in zwei Decken gekuschelt,... Ohne den Heizstrahler wären wir verloren gewesen.

Unser 5. Kind ist ein Spätsommerkind, jetzt 13 Monate alt. Der Heizstrahler läuft nicht mehr ständig, aber nach dem baden oder wenn es einfach irre ungemütlich ist, dann genießen sie (und ich #huepf) die Wärme vom Heizstrahler.

Für mich eine der wichtigsten Anschaffungen. :-) Nach 10 Jahren hat der erste Heizstrahler den Geist aufgegeben und für unsere jüngste Maus haben wir dann letztes Jahr einen neuen gekauft.

#winke

LG erdbeerchen

9

Nein.
wir hatten es nichtmal übermäßig war mim bad, da wir ein großes Bad hatten, das zu heizen war absolut ineffizient.

unterwegs wickel ich sogar bei minustemperaturen im kofferaum, ruck zuck eben ohne irgendwelches getüddel. und beim baden reiß ich auch nicht die heizung auf, zumal das oft plötzlich kommt (weil pampers übervoll oder so)

mir hat das nie gefehlt.

meine kinder sind alle sehr robust, haben nie leicht gefrorern (bis auf die kleinste nachts, aber das hat sie mittlerweile auch abgelegt) und waren seltenst krank.

bim nächsten werde ich es genauso halten. da bad ist recht kühl und trotzdem der wickelplatz, wenn das dem baby absolut nichtschmecken sollte wird der wickelplatz in die etwas wärmere wohnung verlegt, baer das erwarte ich nicht.

ich würde mir, zumindest vorserst kein kaufen. mit hat sie 4mal nicht gefehlt.

Top Diskussionen anzeigen