2 Taschen für die Geburt

Ihr Lieben, wer von euch hatte 2 Taschen?
Ich habe eine kleine gepackt mit dingen für nur im Kreissaal und eine große mit Dingen für die Station.
Hattet ihr dann beide Taschen mit im Kreissaal?
Ich überlege nur weil ich sonst ev Zahnbürste/-pasta ggf doppelt einpacke, wer weiß wie lange es geht.....

1

Ich hatte zwar 2 Taschen, aber die für die Geburt hätte ich quasi nicht gebraucht... Zähne putzen unter Wehen? Haha!
Wenn du noch nicht so weit bist, kommst du auch noch nicht in den Kreißsaal und kannst dir auf Station die Zähne putzen.

Also im Nachhinein hätte für mich persönlich eine kleine Tasche gereicht. Habe Wasser vom KH getrunken und auch von dort das KH-Essen hingestellt bekommen, aber Hunger hatte ich trotz 17 Stunden extremer Wehen nicht, gebraucht habe ich anfangs nur kurz ein langes Shirt, die Badelatschen und ein Haargummi... Handy mit Ladekabel hatte ich noch dabei.

2

Ah ok, wie gesagt mein erstes Kind, dachte so lange man wartet dass der Mumu auf geht bleibt man im Kreissaal und nicht erst bei 8cm oder so....
Vllt bin ich etwas zu locker (naiv) aber wieso soll man auch immer vom Schlimmsten ausgehen 😝

3

Ich hatte 1 Tasche mit. Hatte die dann zwar auch im Kreissaal mit, im Endeffekt aber nur die Knabbersachen und Getränke benötigt, für alles andere hatte ich keinen Kopf bzw. einfach vergessen. Ich hatte eh zuviel mitgenommen. Nimm einfach mit was du für richtig hältst, ist ja nicht schlimm wenn man es unbenutzt wieder nach Hause nimmt.

Ich musste gerade auch ernsthaft überlegen ob ich mir am Tag der Geburt meines Sohnes. die Zähne geputzt habe #gruebel ich glaube nicht #rofl

weitere Kommentare laden
4

Uns wurde im Kurs sogar empfohlen 2 zu packen. Eine für den Kreißsaal mit nem Wechsel Shirt für Mama u Papa was zu trinken und ein paar Snacks etc und dann eine für Station mit Kulturbeutel frischen Kleidern, alles zum stille. Etc

5

wenn ihr zu zweit seid würde ich getrennt packen. dann kann ja vati mal hinlaufen die zahnbürste holen, sollte es so lange dauern.

aber ich hab nie mehr gebraucht als eine größere handtasche. normales gedöns und vielleicht noch bisschen was für die "wartezeit" war immer ein normalgroßr rucksack.

diesmal bin ich allein, daher werde ich meine handtasche mitnehmen, wie immer. da sind medikamente drin, die man so benötigt, ladekabel, papiere...
dazu packe ich eine kleine Krankenhaustasche. was braucht man schon... die wird insgesamt auch nicht riesig sein. die hat einen abnehmbaren rucksack, da werde ich reintun, was ich evtl schon im kreißsaal benötigen könnte.

aber ich rechne damit, dass es nicht lange dauert, da wird ein snack handy, und bisschen lesezeug reichen.
man hat da dann doch genug zu tun... und wenn es so lange dauert, ist man ja froh, wenn man die augen zu machen und dösen kann... (selbst beim erstn, 16 stunden, hab ich nichts gebraucht...)

6

Das hängt ein bisschen von deinem KH ab. In meinem zB kommt man immer direkt in den Kreißsaal, auch wenn man zB über 5 Tage eingeleitet wird. Da hatte ich also alles im KS dabei und bin dann mit allem umgezogen.
In manchen Khs wird man aber auf der Wochenbettstation aufgenommen und läuft dann in den Ks nur zur Geburt, da sind zwei Taschen hilfreich.

14

vor allem ist es sinnvoll eine größere handtasche da zu haben, denn wertsachen sollte man nicht im zimmer lassen, das kommt gerne weg.

daher nehm ich eine größere handtasche mit, damit ich technik, papiere und teure dinge immer bei mir habe und nicht "nur kurz zu einer untersuchung - oups, ab in den Kreissaal" im zimmer lassen muss, dafehlt dann schnell was... und ie große klamottentasche kann auch afu dem flur oder sonstwo hingestellt werden, da geht so schnell keiner bei. und wenn einer mient er muss mir ein shirt oder ein shampoo klauen, wird er es nötig haben ;-) aber bei handy, PSP und geldbeutel ollen wir mal niemanden in versuchung führen.

8

Ich hatte auch zwei Taschen und fand das praktisch, war allerdings auch schon auf Station weil eingeleitet wurde. Da war ich froh nur die kleine Kreißsaal Tasche schnappen zu müssen als es los ging und zu wissen es ist alles drin, abgesehen vom Handy.
Snacks habe ich während der Geburt nicht gebraucht, nur Traubenzucker. Wasser gab es von der Klinik. Aber je nachdem wieviel los ist kann man natürlich auch erstmal noch woanders Zeit verbringen müssen.
Nach der Geburt war ich aber froh, dass wir gleich bisschen was zu Essen da hatten, habe total Hunger bekommen und ohne ein bisschen Energie wäre es mir echt nicht gut gegangen.

10

Meine Geburt hat mit gezeigt: braucht man alles nicht. Kreißsaaltasche war unnütz.

Wie schon jemand sagte, du kommst eh erst in Kreißsaal, wenn es los geht und verbleibst da keine 10 Std. Ich kam da erst hin, als ich die Wehen schon ordentlich veratmen musste, Mumu 5 cm.
Du brauchst echt nichts im Kreißsaal. Dir ist auch da nicht nach Zähne putzen, frisch machen, Deo benutzen (wahrscheinlich kannst das nicht mal mehr riechen).

Als es bei mir los ging, blieb ich im Kreißsaal und hatte dort diese unnötige Tasche dabei, die so schwer war, dass ich sie nicht mehr selbst tragen konnte 🤣🤣 da war ja auch unnötig Zeug für meinen Mann drin. Der hatte erst Recht keine Nerven sich frisch zu machen, als ich in den Wehen lag. Abgesehen davon dürfte er ohnehin erst dazu, als es los ging. Er war also frisch 🤣

Das einzig SINNVOLLE war nur die Chillerhose und ein frisches Shirt für nach der Geburt und mit Badelatschen bin ich ohnehin schon in den Kreißsaal gelaufen. Denn so bist zur Station gelaufen danach.

Alles andere war so was von unnütz. Cremes. Zahnbürste. Deo etc pp....

11

Ich hatte zwei Taschen. Wir hatten beide im Wehenzimmer deponiert und nahmen die kleine dann mit in den Kreißsaal. Wenn ich was gebraucht hätte, wäre ja mein Mann da gewesen, um es zu holen. Vermutlich wirst du im Kreißsaal keine Zähne putzen... ;-)

12

Ich hatte zwei Taschen gepackt, eine nur für den Kreißsaal. Sogar Musik und ein Notizbuch hatte ich mit *haha*

Die Kreißsaaltasche hab ich nicht gebraucht. Nur die warmen Stoppersocken.

Ansonsten war mir alles egal. Statt dem Nachthemd, das ich extra für die Entbindung mit hatte, hab ich lieber das OP-Hemd vom KKH genommen. Getränke gab es auch dort. An Musik oder Massageöl hab ich nicht im entferntesten gedacht :-)

13

Also die Leute überlegen da wohl eher zu lange herum. Ich bin Vater und habe naturgemäss nicht selbst geboren. Aber in unserem Krankenhaus ist es so, dass man entweder direkt zur Geburt kommt oder dass eingeleitet wird und man nach der Geburt ohnehin auf ein anderes Zimmer kommt. Entsprechend hat man entweder alles dabei oder aber, der werdende Vater deponiert das Zeug irgendwo. Wenn der Mann mitkommt, kann er das Zeug einfach hinterher tragen.

Top Diskussionen anzeigen