Fläschen usw

Huhu Zusammen.

Meine schwangere Freundin ist erst in der 16. Ssw und hat mich heute gefragt, welchen Sterilisator wir haben.

Ähmmmm keinen. Wir haben bislang nicht mal eine Flasche oder so. Ich möchte Stillen. Und dennoch hat sie Recht... wenn es nicht klappt.

Könnt ihr mir Fläschen empfehlen? Firma. Glas? Plaste?

Auf Sterilisation würde ich erst mal verzichten und es ganz altmodisch im Topf machen.

Habt ihr so ein Flaschenwärmer?

Und welche Erstnahrung könnt ihr empfehlen?

Vg und danke
Eure Hedda 33+2

1

Wenn du wirklich stillen willst, würde ich nichts weiter besorgen. Flaschenwärmer, Sterilisator und Co. sind nützlich, wenn man Fläschchen zubereiten muss aber es geht auch ohne. Sollte das Stillen nicht klappen, kannst du die Zeit bis zur Lieferung bzw. bis zum Einkauf mit einfachen Mitteln überbrücken. Pre würde ich nur ein paar fertig angerührte Fläschchen kaufen, denn das Pulver ist nach Anreißen nur 3 Wochen haltbar - macht nur Sinn, wenn man es wirklich braucht. Ansonsten ist es eher eine finanzielle Frage, welche Pre man kauft.
Beim Thema Flaschen gibt es viel Werbung und viele "Beste". Unsere Tochter wollte nur die klassischen Sauger und unsere Glasflaschen sind 16 Jahre alt. Meine Töchter hatten beide keine Saugverwirrung. Ich habe gestillt und Pre gegeben (Zwiemilch).

2

Ich kann dir MAM Anti Kolik empfehlen und auch die Schnuller von MAM. Denn Sterilisator habe ich von Philips Avent finde den echt super das ich da nicht extra noch aufpassen muss ( schaltet sich selbst ab ) die Nahrung musst du ausprobieren, mein Baby hat Aptamil und Hipp nicht vertragen bei uns funktioniert Milumil super. Ich würde Pre Nahrung nehmen oder Pre HA falls bei euch Allergien in der Familie sind. Ich habe auch schon alles Zuhause gehabt vor der Geburt obwohl ich mein erstes Kind ausschliesslich gestillt habe. Beim zweiten klappte stillen gar nicht und war froh das ich schon alles Daheim hatte ( Alleinerziehend und meine Familie ist nicht zum helfen bereit ) alles Liebe und eine schöne Ss noch

3

Wir hatten den sterilisator von Avent.
Hab den auch erst gekauft nach dem es mit dem Stillen nicht geklappt hat.
Flaschen im Topf auskochen war mir zu umständlich und auf Dauer zu gefährlich.
Schnuller kein Problem.
Hab mir mehrere brandblasen geholt, weil es sehr umständlich ist die Flaschen heiß raus zu holen und zu entleeren. Oder ich hab mich zu doof angestellt.
Flaschen hatte ich auch von Avent, die normalen Sauger und später auch ein paar naturnnah. Nuk Sauger und schnuller hat meine nicht genommen.

4

Flaschenwärmer hatten wir, aber kaum genutzt, dauerte zu lange. Angemachte Flasche darfst du maximal 45 Minuten aufheben. Dannach weg damit und neu machen. Anfangs sind fertige Flaschen am besten. Gibt es inzwischen sehr viele verschiedene. Von beba hat meine Bauchweh bekommen auch von ha.
Wir hatten fertige von hipp und dann pulver von bebivita. War 2017 bei den Tests auf Platz 3 oder 4.

5

Hallo, wir haben beim ersten Avent Narurnah, beim zweiten und bald beim Dritten und haben nur gute Erfahrungen gemacht. Wir haben ein paar Glasflaschen und welche aus Plastik. Die Plastikflaschen nehme ich gerne für unterwegs, da die aus Glas ordentlich was wiegen, ansonsten würde ich die Glasflaschen lieber mögen, sehen nicht so schnell "oll" aus. Einen Sterilisator haben wir uns erst im Nachhinein schenken lassen, da ich stillen wollte und zur Not anfangs der Kochtopf reicht. Wir haben leider keine Spülmaschine, ansonsten würde ich die Sachen nur darin reinigen... Habe übrigens die Erste 15 Monate lang gestillt zusammen mit Flasche zufüttern, habe leider wenig Milch, also die Kombination aus Flasche und stillen passt da super... Bei der zweiten wegen RS Virus leider nicht ganz so lange. lg

Top Diskussionen anzeigen