Oh je! Anschaffung von Babysachen und pinkelnde Katze :-/

Hallo zusammen,

ich bin mit unserem 1. Kind schwanger und wir haben etwa Halbzeit. Nun ziehen langsam die Babysachen bei uns ein: Babyschale, Beistellbett, Wickelplatz, etc.

Wir haben jedoch das "Problem" dass wir zwei Katzen haben. Einen Kater und eine Katze. Sie sind ein Herz und eine Seele. Unsere Katze hat seit wir sie haben (etwa 5 Jahre) die blöde Angewohnheit ab und an nicht ins Katzenklo sondern woanders hinzupieseln. Wie bevorzugt dabei weiche Untergründe (Wäschekorb, unser Poäng von Ikea, Schublade mit Kleidung, etc.). Organisch ist alles abgeklärt und auch Klo-Situation und Streu haben wir mehrfach verändert weil wir gehofft haben es bessert sich dadurch. Leider macht sie trotzdem bei Gelegenheit gerne weiter ab und zu wohin...

So und nun interessiert sich Madame sehr für die kuschelige Wickelauflage, den Maxi Cosi, das Beistellbett und ich mag mir gar nicht vorstellen wie sie zum Beispiel in das Bettchen pinkelt! :-/ Aber es ist ja unmöglich alles abzusperren... Einen Unfall gab es schon mit einem sehr flauschigen Schlafsack den wir oben auf einer Kommode haben liegen lassen. Den kann man ja noch recht einfach durchwaschen aber was mach ich wenn sie mal in die Babyschale pinkeln sollte?! O_o

Hatte jemand auch Probleme mit sowas oder eine Lösung? Ich bin etwas besorgt wie das werden soll wenn unser Krümel erstmal da ist, da sie auch recht stress- und geräuschempfindlich ist und das die Situation sicher nicht besser machen wird...

5

Ich habe auch zwei Katzen. Die haben im Kinderzimmer und auch um Schlafzimmer nichts zu suchen. Erst recht nicht, wenn eine davon alles vollpinkeln würde. Dafür haben wir ehrlich gesagt Türen im Haus und die sind immer geschlossen

7

Ich versuche ja genau dafür eine Lösung zu finden. Erstens sind die Sachen ja alle über die Wohnung verteilt, d. h ich kann gar nicht Türen zumachen und ich finde die Katzen auszusperren ist zu kurz gedacht und das möchte ich auch gar nicht. Sie schlafen seit 5 Jahren bei mir mit im Bett und das sollen sie auch weiterhin dürfen. Ich glaube wenn ich sie jetzt überall beschränken und aussperren würde, würde sich die Situation eher noch verschlimmern. Und es ist ja auch nur meine eine Katze und auch nur ab und zu. Das hier was angepinkelt wird passiert vielleicht alle 2 - 3 Monate aber zugegeben auch nur weil wir zum Beispiel Wäschekorb etc nicht offen stehenlassen

19

Hallo , Das Problem bei Katzen ist das sie sich unabsichtlich auch auf das Gesicht des Kindes beim schlafen in der Nacht legen könnten. Da sie die Nähe suchen.
Unsere Kater mussten wo die Jungs klein waren auch im Wohnzimmer schlafen.
Ist euere Katze kastriert ? Auch Katzen manche Katzen markieren , Evtl möchte sie die schönen flauschigen Sachen für sich beanspruchen .
Liebe Grüße

1

Ich würde alles in Tüten oder Plastikfolie einpacken. Das ist ja dann nicht mehr so flauschig und vielleicht Fernhaltespray verwenden, dass sie erst garnicht ran geht, wenn das Baby auf der Welt ist. Unser Kater hatte auch damit angefangen ins wir haben ihn sofort kastrieren lassen. Er macht es zum Glück nicht mehr.

2

Aber sobald das Baby da ist und es dann wieder offen zugänglich ist, haben wir dann ja das gleiche Problem oder?

Beim Beistellbett steht aktuell z.b. nur der Rahmen im Schlafzimmer, damit die Katzen sich schon einmal daran gewöhnen können. Aber sobald das Innenleben drin ist, befürchte ich schon wieder Böses...

Das Fernhaltespray kann ich wahrscheinlich nur vorab nutzen solange das Baby noch nicht da ist oder? Ist bestimmt nicht so gut fürs Kind... Dann jetzt alles einsprühen und vorher nochmal durchwaschen? Aber eine Babyschale kann ich ja z. B. auch schlecht waschen...

Man das ist echt total frustrierend...

4

Das Fernhaltespray ist angeblich nicht giftig. Kannst dich ja mal beraten lassen im Tierfachgeschäft. Vielleicht gehen sie dann erst garnicht mehr ran, wenn es für sie ein paar mal unangenehm gerochen hat. Wir hatten es auch auf unsere Couch gesprüht, da der Kater alles zerkratzt hat, es war unbedenklich für mein Sohn und der Kater hat damit aufgehört. Musste nur ca 3 Wochen sprühen

weitere Kommentare laden
3

Die Katzen müssen doch nicht ins Schlafzimmer oder? Machst einfach die Tür zu und gut ist.

6

Zum einen kommt es für uns nicht infrage die Tür zuzumachen.

Zum anderen sind ja nicht alle Sachen im Schlafzimmer. Die Wickelkommode ist im Kinderzimmer, der Laufstall mit Bettchen im Wohnzimmer, der maxi cosi wird ja eher im Flur stehen, das Stillkissen auch im Wohnzimmer. Dann müsste ich ja alles zu machen...

38

Was spricht dagegen, die Tür zuzumachen?
Für mich haben Tiere in bestimmten Zimmer nichts zu suchen.
Auch gehören Tiere nicht mit und Bett, meiner Meinung nach!

10

Unsere Katze hat das auch. Vor allem Duschvorleger und liegen gebliebene Handtücher scheinen attraktiv. Leider auch sehr selten mal ein Teppich. Das Babybettchen im Schlafzimmer und auch vorher das Beistellbett wurden aber verschont (vielleicht weil sie keine Schlafplätze vollpinkelt?). Meine Babyschale ist waschbar, deine nicht? Wurde allerdings auch nicht bepinkelt. Lediglich der Teppich im kinderzimmer ist jetzt auf die Terrasse umgezogen, nach 2Jahren.

13

Mein erster Gang wäre der zum einen guten Tierarzt. Problem schildern und was für die. Psyche verschreiben lassen.

Das gibt es nämlich auch bei Katzen und wird leider meistens schlimmer sobald das Baby kommt.

Ich würde jetzt was unternehmen, bevor es sich endgültig eingeschliffen hat.

34

"Was für die Psyche verschreiben lassen"???
WIE soll das denn so einfach funktionieren und das noch beim regulären TA?

14

Alu folie können katzen absolut nicht ab.
Hag mir meine hebi mal empfohlen.
Über all ein wenig alu folie drauf so das es auch ruhig mal raschelt.

Ansondten evtl mit feliway versucht? Inne steckdose oder auch als spray ? Dann aber auch umbedingt das richtige.

Drücke die Daumen das es nicht so krass wird.


Lg Meli mit leo und henning im Herzen und J. Im Bauch 36+0

15

Hey,
ich mein das nicht böse und obwohl ich Tiere generell mag... das hört sich ekelig an. Ich finde Tiere haben in Schlafzimmern erst recht nichts zu suchen. Und dann schlafen die bei dir mit im Bett? Bäh. Naja, wir haben keine Haustiere - hast du sicher grad gemerkt.
Macht die Türen zu... wie willst du denen das sonst beibringen?
So ein Spray würde ich mit Sicherheit auch nicht nutzen mit Baby direkt in der Nähe.
Irgendeinen Kompromiss werdet ihr wohl finden müssen...
LG

35

Was hilft denn jemandem, der seit Jahren seine Katzen im Bett schlafen läßt, weil er es so will und das auch beibehalten möchte, Dein Rat?
Sie sucht Lösungen, um allen gerecht zu werden - Türen schließen bzw. Katzen weggeben würde ihr sicher auch allein einfallen, wenn das in Frage käme.

36

Naja. Wo ist denn dein hilfreicher Lösungsansatz? Konnte ich hier auch nich nicht lesen.

Ich konnte meinen Ekel leider nicht verbergen, das hätte ich besser machen können.
Mein Rat war nun, Türe schließen bzw einen Kompromiss eingehen.

Ob das der TE hilft kann sie selbst einschätzen. Ohne irgendeine Einschränkung wird es wohl nicht gehen!

16

Guten Morgen,

von meinen 2en 🐈 hat einer auch ähnliche Angewohnheiten. Muss aber sagen: auch bei uns sind sie nicht im Schlafzimmer und somit auch nicht in Reichweite vom Wickelplatz und vom Babybett. Ich hatte sie früher auch im Schlafzimmer, da konnte ich es nicht schließen. Aber so sehr ich die zwei mag: ich genieße es schon einen Raum und vor allem mein Bett inzwischen frei von Katzenhaaren zu haben und hätte das wohl auch so spätestens mit einem Neugeborenen umgestellt (natürlich rechtzeitig vor Geburt).

Dafür stehen aber Kinderwagen, Hochstuhl mit Aufsatz und bald auch der Autositz frei zugänglich. Wir haben den Hochstuhl aktuell hingestellt und mit einem Handtuch abgedeckt. Noch ist alles im grünen Bereich. Auch der Kinderwagen steht innen. Da hatte ich vor allem Angst vor dem Korb, den wir aktuell noch mit einer Plastikfolie bedeckt haben - bisher noch alles gut. Werde das ggf. aber dann auch mal mit Alufolie testen, damit hoffentlich kein Unfall passiert. Und ich muss schauen, dass ich vor allem die Babyschale nie auf den Boden stelle nach Gebrauch. Das ist nämlich dann fast schon eine Einladung 🐈.

Also im Endeffekt eine Mischung aus: Zugangsverbot, Vermeidung und Ausprobieren.

17

Ich habe das selbe Problem und leider noch keine passende Lösung gefunden!
Finde es unangebracht, dass manche hier schreiben, dass man die Katzen einfach aussperren soll. Also meine Katzen schlafen auch bei uns im Schlafzimmer und die Türe vom Kinderzimmer steht immer offen. Ich will die zwei einfach nicht aussperren, denn sie gehören genau so zur Familie wie wir auch! Natürlich ist es eklig, wenn sie wo hin pinkeln, aber sie deshalb bestrafen? Eine Katze macht das nicht mit Absicht, da gibt es viele andere Gründe! Meine Katzen merken, dass sich etwas verändert und damit kommen sie vermutlich nicht klar. Deshalb kann man nur abwarten, wie es nach der Geburt wird.
Aktuell habe ich die Matratzen von Laufstall und dem Beistellbett weggeräumt, um ihnen den Anreiz zu nehmen, es sich dort bequem zu machen. Wie das wird, wenn der kleine da ist, keine Ahnung!
Werde es mal mit Zitronenöl versuchen, das können Katzen gar nicht leiden!

Ich hoffe, dass es sich in Grenzen hält, wenn das Baby da ist. Drücke dir die Daumen, dass es besser wird :)

21

Das hört sich an als wären wir da genau auf einer Wellenlänge. Ich sehe meine beiden Fellnasen nämlich genau wie ein Kind als Familienmitglied an. Die werden nicht weggesperrt. Mach ich mit meinem Kind ja auch nicht wenn es dann mal wo hinpinkelt...

25

Das verstehen glaube ich nur Katzenbesitzer :)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen