Laufstall oder Wiege?

Hallo,
Wir wohnen in unserem Haus, haben mittlerweile für unser Juni-Baby ein Kinderbett fürs Kinderzimmer gekauft, wollen noch ein Beistellbett für unser Schlafzimmer.
Jetzt stellt sich die Frage was wir in unseren Wohnbereich im EG stellen, damit das Baby dort auch schlafen kann?
Ein Laufstall? Dort drin verliert es sich ja am Anfang oder?
Ich wollte eig ein Babynest nähen, damit es kleiner und enger ist, aber habe jetzt schon von vielen Seiten gehört, dass es wg Erstickungsgefahr nicht empfohlen wird..
Wie macht ihr das wenn ihr auf zwei Ebenen wohnt?

1

Hallo,
ich habe ein Kinderbett im Kinderzimmer, ein Beistellbett mit Rollen für nachts am Anfang und tagsüber und ein Laufgitter.

Das wollte ich aber erst später benutzen, wenn er aktiver ist also mehr zum absetzen wenn ich mal zur Tür oder auf Toilette muss und weniger zum Schlafen.

Wir schlafen im Sommer auf zwei Etagen.

Unser Beistellbett haben wir daher danach ausgesucht, dass es leicht ist, sich klappen lässt, und eine Moskitonetzkuppel hat (zum draußen sitzen). So kann ich es schnell rumtragen, wenn Bedarf ist.

2

Juhu. Ich bekomme mein 4. Kind und habe mir diesmal bewusst einen Laufstall mit extra Matratze gekauft. Wenn es dir zu groß erscheint kannst du auch ein Stillkissen oder auch nur ein eingerolltes Handtuch drum herum legen.

Ich hatte davor immer eine Baby Wippe zum Ablegen und dieses Mal wollte ich das nicht. Die Babys können nämlich wenn sie größer werde viel schöner im Laufstall spielen als in der Wippe

3

Ich habe für unsere Kleine ein Bett im Kinderzimmer welches sie aber noch nicht nutzt. Nachts schläft sie im Beistellbett im Schlafzimmer. Tagsüber liegt sie im Laufstall im Wohnzimmer oder im Babynest auf der Couch. Laufstall finde ich sehr praktisch da er ja mitwachst.
Wiege habe ich nicht, diese kann ja nicht lange genutzt werden. Da hast du vom Laufstall mehr. Extra Matratze habe ich hierfür nicht, es liegt ne gepolsterte Krabbeldecke drin, das reicht. Die kleinen wiegen ja nicht viel und liegen ja auch nicht den ganzen Tag drin....

4

Huhu,
also wir haben für den Beginn einen Stubenwagen, den wir ins Schlaf- und auch Wohnzimmer ziehen können. Später wird es dann im Kinderbettchen schlafen und ein Laufstall kommt dann dazu.

Es gibt so tolle Babyphones von Angelcare, mit Sensormatten unter der Matraze gegen plötzlichen Kindstod. Das haben wir uns am WE gebraucht für 50€ gekauft. Damit habe ich keine Angst mehr vor plötzlichem Ersticken, da das Gerät sofort warnen würde...

Lg, June

5

Hallo,
Wir haben im Wohnbereich ein Laufgitter, das 70 cm breit ist und somit durch normale Türen passt. Darin war die kleine nicht so verloren und es ist praktisch.
Dazu haben wir eine Schnecke gekauft, die man um den Kopf legen kann, wenn sie schläft. Die ist sehr fest und niedriger als zB ein stillkissen. So gibt es keine Erstickungsgegahr. Es geht ja nur darum, dass die kleinen die Begrenzung spüren.
Wenn die Babys größer werden, wollen viele nicht mehr im Laufstall sein, sondern zB auf einer Krabbeldecke auf dem Boden liegen oder spielen. Trotzdem ist der Laufstall jetzt noch praktisch als sicher Ablageort, aber nimmt nicht so viel Platz weg. Für uns die perfekte Lösung 👍🏻

Top Diskussionen anzeigen