😅 Silopo! einen Haufen Kleidung und doch zu wenig..

Ich muss über mich selbst lachen..
Bin in der 33. Woche mit Zwillingen und habe einen riesen Berg an Kleidung.. quasi einen ganzen Schrank voll.
Viel kistenweise geschenkt bekommen oder nach Gefallen (ohne Plan) auf Flohmärkten gekauft.

Jedenfalls ist alles gewaschen und war vorläufig mal in den Schrank eingeräumt (sortiert nach Hose, Strampler, Body usw). Aber noch nicht so wirklich nach Größe.

Nun dachte ich und alle, die in meinen Schrank geschaut haben, dass ich vieeeel zu viel Kleidung habe.

Ich habe aber heute mal nach Größe sortiert, da meine Hebamme meinte, dass die Zwillis sicher Frühchen werden und ich sicherstellen soll, dass ich auch 44er Kleidung und genug 50er habe.

Puhhh.. was soll ich sagen...mit Größe 62/68 könnte ich sicher 6 Kinder ausstatten. Aber in Größe 50 habe ich genau 2 Strampler und in 56 1 Strampler..

Oh Mann 🤦‍♀️ ich bin ja sowas von planlos an die Sache rangegangen und war einfach nur überwältigt von der Masse.. aber die Größen hatte ich nicht im Blick.

Habt ihr auch so Aha-Momente? Oder bin nur ich so schlecht organisiert?

1

ich musste grade richtig lachen, genau so ging es mir auch: viel geschenkt bekommen, den Rest nach Lust und Laune gekauft und als ich am Wochenende alles gewaschen habe die Überraschung: der ganze Schrank ist voll. Eigentlich sollte alles in eine Schublade der Hemnes Kommode passen.
Da habe ich mich ja nur ein ganz kleines bisschen verschätzt 😅
In 50 habe ich auch sehr wenig. Aber da wachsen die Kleinen ja auch sehr schnell raus, sodass ich nur noch ein ganz paar Sachen nachkaufen werde (wenn auf dem Flohmarkt kein Kaufrausch dazwischen kommt 🤣)

2

Ich bin da recht praktisch veranlagt und habe nach Größe gekauft... mir fehlten zum Schluss aber noch Sachen wie zB Fieberthermometer, Bürste, Badethermometer usw.
Aber es lässt sich doch heutzutage alles so schnell besorgen...

3

Hallo!

Das wird noch schöner!

Wir haben zum Beispiel zum Geburt einen Jogginganzug in Größe 116 geschenkt bekommen. Den hatte die Dame dann mit 5 Jahren an!

Oder man kauft ein tolles Teilchen und vergisst es dann zu dem Zeitpunkt, an dem es gepasst hätte im Schrank.

Oder man denkt, dass etwas praktisch wäre und es stellt sich im Alltag als total doof dar.

Und wenn die Kinder ihren eigenen Geschmack entwickeln, ...

In Größe 50 würde ich an deiner Stelle wirklich noch etwas nachkaufen oder mir an deiner Stelle konkret zur Geburt wünschen. 2 sind vermutlich wirklich etwas zarter.

Falls ein Mädchen dabei sein sollte, die Klamotten passen später auch den Puppen :-)

Wir haben jetzt unser System (so nach 7 Jahren) und kaufen nur noch gezielt bzw. ersetzen, wenn eine Größe zu klein geworden ist, aber was man wirklich braucht und nutzt, hängt ja auch von den persönlichen Vorlieben und dem Lebensstil ab.

Bei uns wundern sich alle, dass unsere Damen noch Overalls tragen, aber da sie seeeehr selten aufs Klo gehen, ist das bei uns gar kein Problem. Bei einem Kind mit Konfirmandenblase würde ich aber wahnsinnig werden.

Wir haben noch Matschhosen, weil wir auf dem Land leben und bei jedem Wetter draußen sind. Andere finden diese schon lange überflüssig.

Da wir in einer Lebenswirklichkeit leben, in der alles schnell besorgt ist, wenn man von geschlechtsspezifischer Kleidung in 42 / 46 absieht, da ist auch bei C&A vieles nur beige, werdet ihr euch da noch schnell ergänzen.

Mir hat es immer geholfen, Kleiderstapel-Pyramiden zu bauen. Machen wir heute noch so.

Alles Gute,
Gruß
Fox

4

das kann schnell passieren in 62/68 hat man sowieso oft viel liegt daran das gerne auch schon die nächste Größe gekauft oder geschenkt wird damit man mehr davon hat +am Flohmarkt findet man die ganz kleinen Größen ohnehin kaum . In gr. 50 muss du denke ich wirklich noch ordentlich aufstocken diese Größe brauchte ich selbst bei meinen Einlingen gut 2 Monate, in 56 wären sie anfangs versunken also nicht wie viele sagen Gr. 50 braucht man nicht unbedingt kann ich nicht bestätigen meine haben alle am Anfang die Gr. 50 getragen . Geht mir aber heute noch so das es vorkommt das ich einen Haufen Klamotten habe aber die Anzahl nicht immer sinnvoll ist 20 Langarmshirts vermutlich weil sie alle so hübsch sind #hicks aber dafür nur ein Pyjama oder so.

5

Die vielen Sachen werden sich noch auszahlen. Ich war froh viel zu haben, denn bei 2 Kindern musste ich sie seeeehhhr oft umziehen. Ich war froh nicht jeden Tag waschen zu müssen, denn das ist der Nachteil wenn man alles knapp bemisst. Das hätte mich wahnsinnig gemacht. Das mit Größe 44 kann ich nur bestätigen. Schau mal bei C&A, Hema und H&M nach. Mamikreisel ist auch super. VG und dir alles Gute!

6

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe jetzt erstmal bei Mamikreisel 4 Outfits (für jeden 2) in 44 gekauft. Ist ja nur Backup. Ich hoffe, die Zwillinge werden sie nicht benötigen und falls doch, kann ich schnell nachkaufen und habe ja für jeden erstmal ein Wechseloutfit.
Und jetzt habe ich noch ein paar 50er Outfits bei C&A bestellt 😅 aber ganz ehrlich.. es ist schon sehr teuer 2 Kinder auszustatten und die Flöhmärkte beginnen bei uns erst wieder im März. Puhhh!!

Übrigens als ich gefragt wurde was ich mir so an Kleidung wünsche, hatte ich allen gesagt, dass ich die ganz kleinen Größen benötige.
Und das habe ich gesagt, obwohl ich gewarnt wurde, dass ich wahrscheinlich vieeeel zu viel kleine Kleidung haben werde, weil jeder einem kleine Sachen schenkt.

Was soll ich sagen? Zu meiner Babyparty habe ich Größe 68-92 geschenkt bekommen 😂 alle meinten es gut, denn sie dachten, dass alle anderen nur kleine Sachen schenken.

7

Unsere Maus ist vor 1 1/2 Wochen geboren worden. Habe auch immer gelesen,dass man in 50 gar nicht so viel braucht,also habe ich einiges in Doppelgröße gekauft (50/56). Hatte das Gefühl,bis auf Bodys gut ausgestattet zu sein. Meine Schwägerin hat dann von ihren Kindern noch einen Haufen Sachen mitgebracht,sodass der Kleiderschrank nun meiner Meinung nach viel zu voll ist. Aber was ist? Die Kleine ist selbst in 50 noch förmlich versunken. Wir mussten also schauen,noch etwas in kleineren Größen zu bekommen,während in allen anderen Größen mehr als genug Auswahl da ist.

8

😅 das bestätigt mich. Danke!

9

Bei uns war es auch so das Nr 3 ( jetzt 1,5 Jahre) mit 49 cm kam. Ich nur Sachen in 56 und aufwärts hatte und er wirklich verloren darin aussah.ich bin dann noch los und habe einiges noch in 50 besorgt. Das habe ich jetzt für unsere Nr 4 auch gemacht und nun sagen die Ärzte sie wäre jetzt schon 51 cm und 3 Kilo und ich hab noch 4 Wochen! Also wie man es macht, macht man es falsch 😂

weitere Kommentare laden
11

🤣🤣🤣 Schöne Geschichte!

Ich musste die 50er Sachen mehrfach in den Trockner stecken, weil mein Sohn bei ET-8 nur 48cm und 2,5kg hatte🙈 und alle haben mich wegen der ganzen 50er Sachen vorher für blöd gehalten😛

12

Jos das kann passieren ..ich hatte auch viel Zeug..eher gebraucht gekauft und natürlich Geschenke ..
Hab aber in 50 kaum was gekauft..die FA meinte wird ne kleine zierliche Maus ..könnte ich nicht glauben 😅..war im Recht..kam mit 54 cm 😂 also 50 schon mal abgeschrieben ..62/68 hat sie lange getragen ..
Dann habe ich zu viele Legings und Bodies gehabt..alles sagen Kinder spucken und kacken und bist nur am wechseln ..naja ..meine spuckt nicht und kackt nur in der Windel ..ein sehr sauberes Baby 😂..oh mann..ach und natürlich die schicken Outfits ..jos da hab ich schon zugegriffen aber tragen tut sie diese eher selten 🤦🏼‍♀️..man lernt fürs zweite Kind 😂👌🏻

Top Diskussionen anzeigen