Einkaufsliste Pflegeprodukte Baby & Mama

Hallo ihr lieben und ein frohes neues Jahr 🥳
Der 9. Monat ist bei mir angebrochen und morgen möchte ich paar Besorgungen für Baby und Mama nach der Geburt machen.
Was sind eure Erfahrungen, was sollte auf der Einkaufsliste stehen und was ist unnötig?
Meine Gedanken bisher :

Baby:
Pampers 1er + 2er
Feuchttücher
Einmal Waschlappen
Wind & Wetter creme
Mandel Öl
Wundschutzcreme
Puder
Gesichtscreme
Babyshampoo

Mutter:
Lanolin Creme für die Brustwarzen
Binden

Ich würde gerne stillen, evtl.
Stilltee
Stilleinlagen
Still Hütchen
1 Paket pre Nahrung falls das stillen nicht klappt
Milchpumpe anfangs notwendig?

Habt ihr noch Ergänzungen oder gibt es Sachen, die man von der Liste streichen könnte?
Das ist mein 1. Baby, deswegen bin ich ziemlich neu auf dem Gebiet und habe lieber anfangs zu viel anstatt zu wenig da 🙈

Liebe Grüße von mir und Babyboy 33ssw 💙👶

2

Babyshampoo und Babypuder kannst du streichen. Die Babys brauchen noch kein Shampoo. Sie sollten zum Schutz der Haut auch nicht jeden Tag gebadet werden

4

Stillhütchen würde ich auch nicht vorher kaufen, da gibt es verschiedene Größen, wenn du überhaupt eins brauchst, kann deine Hebamme dir weitere Empfehlungen geben, welches du brauchst. Genauso würde ich nicht Per Nahrung kaufen. Wenn das stillen nicht klappt, kann man das immernoch. Oft verleitet das auch dazu, schneller aufzugeben!

1

Puuh du kaufst ganz schön viel ein 🤭
Selbst Erfahrung hab ich keine, aber ich verlass mich da rein auf die hebamme:

Babys brauchen am Anfang keine Pflege. Also reichen da die Pampers und evtl die einmalwaschlappen (bzw. Zwecks Umweltschutz ganz normale besser wären)

Für dich binden und lanolin hat sie mir auch empfohlen.
Das Geld für eine milchpumpe würd ich erst ausgeben wenn du sie wirklich brauchst, zur Not apotheken haben welche zu verleihen.
Stilleinlagen hab ich auch zuhause aber eher aus Angst dass ich jetzz schon auslaufe 😂

Stilltee etc und die premilch würd ich mir auch schenken. Wenn du genug Milch hast brauchst du den ganzen klimbim nicht. Sollte es von nöten sein und du kommst an nem Wochenende nach Hause gibt dir das krankenhaus was mit bis zu den nächsten Öffnungszeiten des Geschäfts.

Alles gute 🍀

3

Hi :)
Also ich würde Windeln und Feuchtuchter besorgen evtl Wundschutz creme. Denn Rest würde ich nach Bedarf besorgen oft hilft muttermilch eh am besten auf Wunden stellen🙂 und von Babyshampoo würde ich die Finger lassen unsere 19 Monate alte Tochter wird jetzt nur ganz selten eingeseift am besten nur mit Klaremwasser waschen ☺️.
Für dich würde ich es genau so machen wie für denn kleinen ich würde es nach Bedarf kaufen eine Packung pre zuhause zu haben und eine falsche ist bestimmt nicht schlecht genau so wie Binden (am besten die großen) und evtl stilltee und etwas für Wundebrüste.
Sonst würde ich, wenn du merkst das dir etwas fehlt deinen Freund, Mann und evtl Freunde und Verwandet los schicken.

Oft kauft man man so viel was man überhaupt nicht braucht 😊

LG Cathy mit Baby Gril an der Hand ❤️ und Wunder im Bauch 🌈 (32SSW)

5

Hi. Was ich schonmal nicht kaufen würde von deiner Liste :

*Stillhütchen
*Puder
*Mandel Öl (wofür soll das sein?) *Gesichtscreme
*Babyshampoo (paar Tropfen Muttermilch ins Wasser ist besser)
*Pre Nahrung (wenn es nicht klappt kann man es immer noch kaufen würde aber davon nicht ausgehen)
*Milchpumpe brauchst du nicht und kannst du zur Not immer noch aus der Apotheke ausleihen (ich meine da bekommst ein Rezept vom Kinderarzt für, sollte es notwendig sein)
Ich habe immer die großen Wattepads von Rossmann mit Babyöl zum Popo sauber machen genommen.
Viele Grüße

6

Also ich würde auch die ganzen Cremes streichen, da du die eigentlich nicht brauchst. Genauso wie Shampoo. Dafür kannst du Mandelöl mit reinmachen ins Wasser. Man sollte aber immer so wenig wie möglich nehmen.

Was das stillen betrifft hat meine Hebi mir absolut abgeraten stillhütchen zu kaufen, die wirklich erst wenn es komplett nicht mehr geht nutzen, da man sie sehr schwer wieder los wird. Eine handpumpe brauchst du eigentlich auch nicht, die kann man im Notfall aber immer noch kaufen, wozu vorher holen wenn du sie evtl. Gar nicht brauchst. Ebenso mit Pre, man greift schneller danach als wenn man es nicht zu Hause hat. Sowas ist alles schnell gekauft im Notfall.

Wickelunterlagen für unterwegs, falls du nicht irgendwie was anderes nutzt würde mir noch einfallen :-)

7

Hallo,

also an Pflegeprodukten für das Baby brauchst du wirklich nicht viel. Windeln, Feuchttücher, Waschlappen (da habe ich extra weiche für Babys gekauft anstatt Einmalprodukte zu verwenden) und Mandelöl. All diese Cremes und Shampoos die es zu kaufen gibt sind meiner Meinung nach nicht notwendig. Ich habe auch viel mit Muttermilch als Badezusatz oder zur Hautpflege gearbeitet und war begeistert. Kostet nichts und wirkt wahre Wunder.
Als Wundschutzcreme nutzen wir nach Bedarf noch Kaufmannscreme, die hatte unsere Ärztin empfohlen.
Für dich dann Binden, Still-BH, Lanolin, Stilleinlagen und Binden.
Eine Milchpumpe hab ich auch nicht gleich gekauft. Als ich eine brauchte hab ich eine geliehen und später dann gekauft. Du hoffst ja sie nicht zu brauchen. Stilltee ist auf jeden Fall super. PRE und alles was man so für die Flaschennahrung braucht haben wir erst dann gekauft, als wir gemerkt haben ohne geht nicht. Da ist mein Mann einmal los und hat alles gekauft was wir so brauchen.

Liebe Grüße

8

Huhu,

meine Erfahrung hat gezeigt: man braucht kaum etwas. 😅 Ich würde aktuell kaufen:
-Windeln
-Wind&Wetter-Salbe da es ja doch aktuell sehr kalt ist
- Feuchttücher (wobei ich die nur unterwegs verwende und ansonsten Einmalwaschlappen aus Papier mit Wasser nehme)
-Zink-Salbe (Wundschutz)
- Nasensauger für Erkältungen (habe ich nach 4 Wochen das erste Mal benötigt)
- Fieberthermometer
- Bürste und Nagelschere

Für dich:
- Brustwarzensalbe
- Stilleinlagen
- Binden
- elektrische Milchpumpe (falls du vorhast deine Freiheiten zu behalten und Milch auf Vorrat einzufrieren - kann es nur empfehlen, mache es seit Anfang an 😊) - würde ich aber auch erst kaufen wenn du sicher weist, das du genug Milch hast.

Stillhütchen würde ich erst kaufen wenn du merkst es tut zu sehr weh. Habe stattdessen aber damals eben ab und zu abgepumpte Milch in der Flasche gegeben, um die Brustwarzen zu entlasten.

Stilltee bzw. Fenchel Anis Kümmel habe ich auch viel getrunken - aber eher fürs Gefühl. Glaube nicht dass es was gebracht hat, hatte einfach so genug Milch.🙂 Aber schaden kann's nichts.😊 Premilch hatte ich auch 3 Flaschen gekauft, steht aber unangetastet bis heute da. Spar dir das Geld - im Notfall gibt's das ja schnell vom nächsten dm etc.👍

Schöne Restkugelzeit! 🙂

9

Hallöchen 🤗

Beim ersten Kind war meine Liste noch länger😂🤪

Beim zweiten:
Lehys Babysalbe
Windeln gr 1/2
Stilleinlagen
Schwarztee für die Brustwarzen
Lanolin
Normaler Fenchel/Anistee für die milchbildung

Alles Gute Euch und ein gesundes neues Jahr ❤️🍀

10

Meine Meinung:

Baby:
Pampers 1er (reicht erstmal...) aus 2-3 Marken zum testen, was besser für euch passt.
Feuchttücher
Einmal Waschlappen (ich habe die benutzt statt Feuchttucher mit Wasser zu Hause)
Wind & Wetter creme (kann da Weleda empfehlen)
Mandel Öl (wofür??)
Wundschutzcreme
Puder (unnötig, wird abgeraten heutzutage)
Gesichtscreme (wofür??, unnötig)
Babyshampoo (unnötig, Baby mit Wasser Baden reicht und wird auch so empfohlen)

Mutter:
Lanolin Creme für die Brustwarzen
Binden

Ich würde gerne stillen, evtl.
Stilltee
Stilleinlagen
Still Hütchen (nur kaufen, wenn die Hebamme das empfiehlt. Nicht auf Vorrat!!)
1 Paket pre Nahrung falls das stillen nicht klappt (nur kaufen, wenn die Hebamme das empfiehlt. Nicht auf Vorrat!!)
Milchpumpe anfangs notwendig? Nein.

Top Diskussionen anzeigen