Wie lang bleibt Sterilisiertes steril?

Hallo Ihr Lieben :)

sorry vorab wenn es eine dumme Frage ist aber bin da iwie planlos.

Bin in der 37. SSW und habe vor 2, 3 Schnuller mit ins Krankenhaus zu nehmen. Würde in diesem Zug auch gern Flaschen mit sterisilieren, da ich vor habe neben dem Stillen ebenfalls abzupumpen um schnellstmöglich an beides zu gewöhnen. Denke um eine Stillverwirrung/Saugverwirrung zu vermeiden kann man das bestimmt auch erst nach 2 - 3 Wochen angehen? 🤔

Kann ich das Sterilisieren jetzt schon machen? Auch die Schnuller und sie dann in einer Schnullerbox bereits in die Kliniktasche packen? Oder sind die schnell wieder unsteril und sollte das erst machen wenn die Wehen einsetzen/die Fruchtblase platzt?

LG Julia mit Heidi im Bauch ♡

1

Bei den MAM Schnullern steht drauf, dass sie ohne öffnen der Box nach dem sterilisieren 48 Stunden steril sind.
Ich hab sie mir nachträglich von meinem Mann bringen lassen.

2

Darüber habe ich mir gar nicht so bewusst Gedanken gemacht.
Ich habe alles (Schnuller, Flaschen, Sauger) ca. 2-3 Wochen vor der Geburt gründlich gespült und sterilisiert. Flaschen dann verkehrt herum gelagert und alles andere bedeckt / staubfrei. Vor der ersten Nutzung habe ich alles dann nochmals in den Steri gestellt.
Allerdings wusste ich nicht, dass die Sachen nach einiger Zeit nicht mehr steril sind. 🤔

Was die Saugverwirrung betrifft: Bei uns gab es nie Probleme. Bei mir klappte das Stillen nicht richtig. Ich stille, füttere zu und pumpe ab. Alles ging gut nebeneinander. Schon allein durch den Schnuller saugt das Baby ja anders, auch dieser könnte eine Saugverwirrung auslösen. Laut meiner Hebamme (so ist auch meine Erfahrung) ist nur wichtig, dass es mit Flasche nicht zu leicht geht. Wir nutzen für die Pre- Nahrung + abgepumpte Muttermilch nur Teesauger (S), damit sich unsere Tochter anstrengen muss. Dadurch dauert das Trinken natürlich länger, aber ich will nicht, dass es ihr zu leicht fällt und das Stillen deshalb verweigert...

6

Huhu :)

Stimmt dass es mit Schnuller auch verwirren könnte da hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Mit dem Teesauger ist ein guter Tipp. Werde aber auch meine Hebamme noch einmal dazu fragen.

LG Julia mit Heidi ♡

3

Wenn du stillen möchtest brauchst du im Krankenhaus noch keine Schnuller. Ich würde auch kein Fläschchen dazu geben. Auch nicht mit Muttermilch! Die ersten drei Tage nach der Geburt wird dein Kind sehr häufig an der Brust hängen und das ist auch gut so. Das signalisiert deiner Brust, dass mehr Milch benötigt wird. Daraufhin produziert sie mehr Milch.

Zum Thema Fläschchen: dein Kind muss die Technik zum an der Brust trinken noch lernen. Das ist am Anfang richtig anstrengend. Mein Zwerg ist häufig dabei eingeschlafen - dann hab ich ihn mit über die Wange streicheln geweckt. Wenn du da ein Fläschchen gibst ist das nicht gut - da läuft die Milch ohne spezielle Saugtechnik raus.

Natürlich kannst du es machen wie du willst, aber lass dir das geschriebene durch den Kopf gehen.

LG Yen mit Julian 💙 6 Wochen

5

Huhu danke Dir für Deinen Beitrag :)

Im Krankenhaus habe ich auch nicht vor mit Flasche zu hantieren. Denke man sollte sich erst einmal ein paar Wochen aufs Stillen konzentrieren da es ja, wie du schon sagst anstrengender ist und die Mäuse sich dran gewöhnen müssen.

Schnuller dachte ich wäre vll gut in der Hinterhand zu haben.

Lg Julia mit Heidi ♡

7

Wir brauchen den Schnuller bis jetzt eher selten aber da ist jedes Kind verschieden.

4

Also ich bekam im kh fläschchen für die abgepumpte milch ganz .anfang wurde die mumi sowiso mit so ner spritze gefüttert.

8

Also streng genommen bleibt nichts wo Luft dran kommt so wirklich steril 😬 Luft ist weder steril noch keimfrei, da kannst du gar nichts gegen machen! Du tötest durch das sterilisieren oder abkochen zwar temporär Bakterien und Co. ab, aber schon nach kürzester Zeit ist das Ganze nicht mehr steril! Um Sterilität zu erhalten, müsstest du die Dinge also unter Schutzatmosphäre luftdicht verpacken 😉

Ich habe damals einen Schnuller für meine Tochter abgekocht und in einer Tüte in die Kliniktasche gepackt. Der Schnuller war absolut nicht mehr steril, als wir ihn dann gut 4 Wochen später gebraucht haben, geschadet hat es ihr aber auch nicht! 😅
Auch zu Hause habe ich ihre Schnuller dann nicht täglich sterilisiert, ich hab's um ehrlich zu sein ständig vergessen 🙈 Sie ist nun ein Jahr alt und quietschfidel! Sie war im 1. Lebensjahr nur ein einziges Mal krank, aber nicht von einem unsterilen Schnuller, sondern weil ihr Papa ne fette Erkältung von der Arbeit mit nach Hause gebracht hat.

9

Im Krankenhaus bekommst du erstmal alles, was du für den Wurm brauchst.

Es ist auch gar nicht erstrebenswert, das Kind von allen Keimen fern zu halten; wie soll sich sonst das Immunsystem entwickeln? Du wirst ja wohl auch keine meldepflichtigen Keime Zuhause rumschwirren haben.

10

Huhu :)

Danke für Deinen Beitrag. Das natürlich nicht aber Sterilisieren muss ja einmal sein. LG

11

Richtig, aber es reicht, Flaschen/Schnuller abzukochen und dann staubfrei bzw kopfüber zu lagern.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen