Neugeborenem auf Heimweg wieviel anziehen??

Hallo ihr lieben,
jetzt wo es doch deutlich kälter geworden ist, bin ich mir unschlüssig, was ich der Maus auf dem Nachhause-Weg anziehen soll.
Wenn möglich möchten wir ambulant entbinden, also ist sie dann wirklich noch frisch geschlüpft ;-)

Ich hatte bis jetzt einen Langarmbody, einen Nicki-Strampler mit Ärmeln, ein paar dicke Socken, Mütze hingelegt und dann den Mucki-Sack für die Babyschale.

Jetzt wo es so kalt wird, bin ich mir aber unschlüssig ob das reicht? Aber noch einen Teddy-Overall und den Mucki-Sack empfinde ich auch als zuviel ....

Kann jemand helfen?? :-D

naseklein (38+6)

Ich hätte jetzt gesagt das reicht bzw. Hab ich ähnliches hergerichtet nur ein zusätzliches strickjäckchen. Und ich nehm noch ne Kuscheldecke mit (für die Zeit im KH) die kann ich dann zur Not noch über den Mucki Sack legen. Dann einfach das Verdeck hoch damit es gut windgeschützt ist und gut ist.

Das reicht..
Der Muckisacj hält schön warm und wahrscheinlich dahrt ihr ja mit dem Auto? Dann seit ihr ja keine halbe Stunde draußen :)
Für dein gutes Gefühl würde ich einfach nur eine Kuscheldecke mitnehmen,.die du zur Not noch nehmen kannst.

Das reicht definitiv! 🙂

Nur meine persönliche Meinung: Ich mag dieses Nicki-Zeug gar nicht, das ist meistens Kunststoff und innen rauh und nur außen kuschlig. Außerdem ist es schwitzig. Ich hab im Lauf der Jahre und 3 Babys absolut zu Wolle/Seide-Kleidung auf der Haut gefunden. Das kannst Du super schichten, musst es nicht oft waschen und ist super für das Hautklima. Den Teddy-Overall solltest Du in der Babyschale gar nicht nutzen, damit sitzen die Gurte nicht gut. Wenn es so kalt war, hatte ich so einen Walkanzug, der war auch im Tragetuch super zum rausgehen später.

Top Diskussionen anzeigen