Gedanken über die Zeit mit Baby (Kind ablegen)

Hallo ihr Lieben,
an diesem verregneten Sonntag mache ich mir den ein oder anderen Gedanken über die Zeit, wo das Baby da ist ( aktuell noch 23 Ssw). Mein Partner und ich leben in einer 2 Zimmer Wohnung und ich mache mir Gedanken über das ablegen des Babys, wenn man tagsüber mal beschäftigt ist, während das Baby schläft.
Wie handhabt ihr das?
Meint ihr es reicht, das Baby ins Schlafzimmer zu legen ins Baby Bett (da es ja nur eine 2 Zimmer Wohnung ist)?
Oder separat fürs Wohnzimmer nochwas anschaffen zum ablegen wie Stubenwagen, Reisebett etc?
Die Couch ist ja zu unsicher, um das Kind unbeaufsichtigt dort liegen zu lassen?
Ansonsten habe ich noch gelesen, dass man vom Kinderwagen das liegenestchen benutzen kann oder mit krabbeldecke und babynest auf den Boden?
Wie handhabt ihr das in einer relativ kleinen Wohnung auf der selben Ebene? Laufgitter, stubenwagen und Reisebett würde vom Platz her eigentlich etwas eng werden..
Mache mir nur grade 1000 Gedanken, man möchte ja alles richtig machen und gut vorbereitet sein und beim 1. Kind ist ja sowieso alles Neuland 🙈 freue mich über jeden Tipp und Ratschlag 👶💙

Hi,
wir hatten damals eine Dreizimmer Wohnung. Das dritte Zimmer war das Kinderzimmer und nicht genutzt 😂
Ich hatte das Baby entweder wenn es schlief mit einem Kissen auf die Couch (Sehr tiefe Eckcouch) gelegt. Wenn es wach war auch mal mit Krabbeldecke auf den Teppich am Boden.
Krabbelstall, Federwiege etc. hatte ich alles nicht.

Da lese ich gerne mit.
Bin in der 25. SSW und wohne auch in einer 2 Zimmer Wohnung noch. Ich denke ich werde für das Wohnzimmer noch einen Stubenwagen kaufen, da ich 2 Katzen habe und da ist mir das Baby auf einer Tagesdecke auf dem Boden doch zu unsicher.
Mein größtes Problem ist im Moment der Wickeltisch für den ich überhaupt kein Platz habe 🤷 Falls jemand hier auch noch Ideen zu hat...

Wie wäre es den mit einer Wickelauflage, die ihr auf eine Kommode legt? Hatten wir auch zuerst überlegt. Ansonsten gibt es doch auch so Zubehör als wickeltisch, die man auf das Bett legen kann. Wir haben einen kleinen wickeltisch von ikea gekauft, der passt genau in die Ecke :)

Du könntest entweder ein Gestell für die Badewanne kaufen, worauf du dann wickeln kannst, oder einfach nur eine Wickelunterlage und dann auf der Couch wickeln oder auf dem Bett oder Boden. Eine Freundin hat beim 3. Kind nur eine Auflage auf den Boden gelegt weil sie nicht ständig ins Zimmer rauf laufen wollte zum wickeln.

Wir haben so bis 8 Monate am Wickeltisch gewickelt und dann die Unterlage ins Bad gelegt. Tagsüber auf der Couch gewickelt und morgens und abends im Bad. Meine kleine hat sich dann so gewehrt dass das sicherer war 🙄😅

weitere 11 Kommentare laden

Das kommt alles wenn es soweit ist. Entweder hab ich unseren Sohn in sein Bett ins Schlafzimmer gelegt, oder ins hoch gestellte Laufgitter im Wohnzimmer. Wenn ich die Zeit nutzen wollte zum sauber machen und aufräumen hab ich ihn in sein Bett gelegt damit er in Ruhe schlafen kann und mein Gewusel nicht mitbekommt, manchmal lag er im Laufgitter und ich auf der Couch, also je nachdem.

Wie wäre ein Babynestchen? Das hat einen erhöhten Rand und kann auch auf die Couch. Wir hatten von babybjörn eine Wiege, die sehr klein ist und im Wohnzimmer echt nicht gestört hat. Später dann die Wippe auch von Björn.
Meine hatte es nicht so mit dem abgelegt werden. Hab mir also tuch und trage besorgt und sie meistens da drin gehabt, wenn ich HH gemacht hab oder am kochen war.

Viel Spaß beim Rumprobieren 😉

Huhu, ich habe mein Sohn einfach auf den Boden gelegt (was schon auf dem Boden liegt, kann nicht mehr fallen 😉). Besonders als er angefangen hat sich mehr zu bewegen. Wir haben allerdings in der ganzen Wohnung Fliesen, weswegen ich so eine Schaumstoff Puzzelmatte gekauft habe, damit es von unten gut isoliert ist. Darauf habe ich dann eine Krabbeldecke gelegt. Man kann aber genauso gut eine Isomatte drunter legen 🙂

Aber ich habe mein Sohn auch sehr viel im Tragetuch bei Hausarbeiten getragen. Da konnte er besonders gut schlafen ☺️ Ich habe das sehr genossen ihn ganz nah bei mir zu haben ❤️

Couch ist mit Absicherung anfangs durchaus möglich 👍 danach ist eine Krabbeldecke am Boden ganz gut. Oder später der Hochstuhl. Evtl kauft ihr ja einen mit Baby Aufsatz dann könntest du ihn von Anfang an verwenden. Der nimmt nicht viel Platz weg und man braucht ihn eh irgendwann.

Ich denke auch schon über die Ablagemöglichkeiten nach.
Die Babybetten sind in der 1. Etage. Aber tagsüber halten wir uns im EG auf, da ist nämlich Wohnzimmer und Küche.
Zum ablegen und wickeln immer die Trepoen rauf und runter ist auf Dauer sicher utopisch. Vor allem mit Zwillis. *lach*

Ich denke, ich kaufe eine Wickelunterlage, die.ich auf der Couch benutze und daneben ein Körbchen mit Windeln usw. Zum ablegen nähe ich jetzt gerade so ein Nestchen. Sieht aus wie ein Körbchen für Babies. Damit werde ich sie auf die Couch legen solang sie noch nicht mobil sind. Danach mal sehen :D es gibt so mobile Laufgitter für den Boden. Quasi wie ein Zaun. Ist mega praktisch, weil dann kann man das schnell zusammenklappen um Platz zu haben und wenn es gebraucht wird aufklappen und Krabbeldecke rein.

Klar, reicht auch nur eine Krabbeldecke, aber wir haben Haustiere :) deshalb lieber mit Umzäunung.

Für die ersten Wochen ist ein Babybest für auf dem Sofa perfekt, das habe ich sehr gut genutzt. Auch als Schutz im Elternbett (lag zwischen unseren Köpfen, sozusagen als kleine Abgrenzung). Ansonsten kannst du das Baby auch wunderbar mit einem Stillkissen umranden. Wir hatten einen Stubenwagen und ihn nie benutzt :) auch die Wippe war so gut wie nie im Einsatz.

Liebe Grüsse
Laura mit L (2) an der Hand und Baby im Bauch (28.SSW)

Wenn keine Haustiere da sind die fern gehalten werden müssen würde ich mir an Deiner Stelle wohl ein kuscheliges Nest kaufen. Dann kannst Du den Zwerg da hin mitnehmen wo Du bist, also auf die Couch, aufs Bett usw.! Wenn Besuch kommt ist es rasch zur Seite geräumt. Damit bist Du am flexibelsten!

Hallo,

wir hatten bei meinem Sohn ein Beistellbettchen auf Rollen. Konnte es also als Stubenwagen benutzen. In der 43 qm Wohnung machte sich das gut. Selbst beim Essen in der Küche☺️

Den Wickelplatz hatten wir auf der Waschmaschine. Das war sehr praktisch neben dem Waschbecken.
Haben jetzt eine größere Wohnung, werden es aber beim 2. wieder so handhaben.

Wir hatten damals auch nur 2 Zimmer. Ich habe mir dennoch ein Laufgitter gegönnt, das stand direkt neben dem Sofa. Ansonsten hatten wir noch eine kleine Babywippe, aber die meiste Zeit schliefen meine Zwerge bei mir in der Tragehilfe wenn ich was im Haushalt machen musste 😅

Achso gewickelt wurde wo es ging, meistens auf dem Sofa mit einer wasserdichten Unterlage und auf dem Boden 😋 alles andere war mir zu umständlich, vorallem wenn die Zwerge oft übergingen war ich froh wenn ich sie nicht extra woanders hintragen musste

Hallo, worauf wir momentan nicht verzichten möchten ist für unsere Kleine der Sitzsack von Doomoo (steht auf der Couch), da kann man die Kleinen auch anschnallen und eine Babyhängematte mit Feder die wir über der Couch an die Decke gehängt haben. Unsere Wippe und der Laufstall hingegen stehen zur Zeit zusammengeklappt in der Ecke.

Hallo,
Wir hatten beim ersten Kind auch nur eine Zweizimmerwohnung. Das hat definitiv gereicht!
Tagsüber habe ich das schlafende Baby ins Bett im Schlafzimmer oder aufs Sofa (war nach hinten leicht abschüssig + Sicherung per stillkissen) gelegt. Oder aber sie ist an mir im Tuch eingeschlafen.
Einen stubenwagen oder so haben wir auch jetzt beim 4. Kind nicht, obwohl inzwischen genug Platz dafür wäre. Ich hatte aber nie das Gefühl so etwas vermisst zu haben...

Lg, Logo
Morgen 17.ssw

Hallo, hatten auch erst eine zwei Zimmer Wohnung. Wir haben die Große nur getragen oder wenn, mal auf dem Stillkissen oder damit abgesichert. Dir Kleine war wegen der Großen immer im Schlafzimmer in ihrem Bett. Die Babywanne haben wir auch oft benutzt, da kann man die Kleinen auch mal woanders hinbringen und in die Wippe kamen sie, wenn sie wach waren und ich ins Bad musste oder sie sehr unruhig waren. lg

Hallo. Also aktuell bin ich in der 13. ssw, habe bereits eine Tochter (2). Ich hätte sie zum schlafen immer im stillkissen liegen auf der Couch. Und später dann auf der Decke auf dem Boden.

Bei unserem Wurm werde ich aber einen Laufstall besorgen fürs Wohnzimmer. Da wir mittlerweile im Haus und nicht mehr in der Wohnung leben. So kann ich ihn dann auch mit in die Küche „rollen“. ☺️

Unsere Kleine schläft gern im Kinderwagen, der dann im Wohnzimmer steht... allerdings schläft sie nur selten allein ein oder darf , meistens möchte sie auf den Arm 😂

Ich hab das Stillkissen oft genutzt. Einfach einmal in der Mitte knicken und so hat man ein super Nestchen. Geht aber nur für die allererste Zeit, wenn noch keine Drehversuche stattfinden. Ansonsten hatte ich einen Hängekorb im Wohnzimmer, den fand ich sehr praktisch.

Top Diskussionen anzeigen