Gitterbett als Beistellbett - aber welches nur?

Hallo Zusammen

Wir haben das Chicco next2me Magic Beistellbett bestellt. Soll angeblich bis zu 9 kg nutzbar sein (ca.6 Monate). Danach will ich das Gitterbett vorübergehend als Beistellbett nutzen (die eine Seite abmachen). Welches Gitterbett hattet ihr danach?

Die Gitterbetten die sie im Geschäft hatten, sind alle zu instabil, um nur mit einer Längsseite betrieben zu werden. Jetzt bin ich total planlos😕

Viele nehmen da dann ein Gitterbett vom Ikea. Bei denen soll es wohl mit nur drei Seiten gut funktionieren.
Wir hatten Babybay Maxi mit Verlängerungsseite. Es wurde sehr lange benutzt, da die Liegefläche so recht groß war und unsere Tochter super lange (später dann diagonal oder mit den Füßen in Mamas Bett) rein gepasst hat.

Dann schaue ich mir die Modelle mal an, besten Dank!

Ist das stabil genug, wenn eine Seite abmontiert ist? Und kann die Höhe dann immer noch individuell eingestellt werden?

Ja, ist mega stabil. Schiebe es täglich durch die Gegend und alles bombenfest.
Und auf zwei Höhen sind Löcher vorgebohrt. Weiter lassen sich auch mit wenig Kreativität hinzufügen.

Mein Mann ist absolut kein Handwerker. Er ist mehr so der Typ: Preis spielt keine Rolle, hauptsache ich muss nix machen.. und ich bin nicht so kreativ, aber wenn ich weiss wie, krieg ichs hin. Wen könnte ich denn da angagieren, der das macht?🙈

Prima, danke! Ich schaue mir das Bettchen mal an😊

Treppy dreamy plus 2 heißt es

Wie hast du es an dein Bett befestigt? Und ist es stabil genug? Sieht schonmal sehr gut aus😍

Die rollen kan man feststellen. Wir hatten nie ein problem mit wegrollen oder ähnlichem.

Ok danke für die Infos. Frohe Festtage!

Danke für den Tipp, ja das ist auf jeden Fall auch ein Kriterium. Frohe Festtage!

Wir haben das STUVA Gitterbett von Ikea, eine lange Seite abgemacht und direkt an mein Bett gestellt.
Das steht sehr stabil.
Wir haben die Matraze ganz unten und nicht mehr auf halber Höhe. Würde ab 6 Monaten aber sowieso die Matraze ganz unten reinmachen.

Danke für deinen Beitrag. Muss sowieso mal noch zum Ikea👍🏼 Wieso würdest du die Matratze ganz unten machen ab 6 Monate?

Zwecks hochziehen!
Ein Baby in dem Altern kann sich theoretisch an den Stäben festhalten und sich hochziehen und damit besteht die Gefahr dass es aus dem Bett fällt!.
Sobald sich unsere drehen konnten mit 4 Monaten haben wir die Matraze runtergemacht.

Verstehe.. das ändert natürlich alles.. weil sobald man die seite raus nimmt, kann man die meisten nurnoch auf der Grundstufe einstellen.. prima, besten Dank!

Top Diskussionen anzeigen