Wer war auf einem Stillkurs?

Hallo ihr lieben.

Wer war auf einem Stillkurs? Was genau passiert da und ist er sinnvoll? Wir hätten diese Woche einen. überlege den zu besuchen. aber bei dem wetter habe ich irgendwie keine lust dazu (außer jemand sagt jetzt es ist ein absolutes muss den zu besuchen) 🤗

Grüße

1

Hi,

Ich Frage mich, was man dort lernt??!!!
Das ist echt der Wahnsinn, wofür es so alles Kurse gibt. Solltest du wegen dem Stillen Schwierigkeiten haben, dann kannst du immer deine Hebamme fragen bzw.in den ersten Tagen hat man im KH eine Stillberaterin o.ä.

LG
Natalie

2

Macht den Kurs eine Person, die du kennst? Deine Hebamme? Dann weißt du ja wie sie tickt und könntest es versuchen , aber:

So ein Kurs kann extrem verunsichern denke ich.
Da werden einem vielleicht Dinge gesagt , die man später so gar nicht möchte und sich dann versteift.


Ich bin zb froh, dass ich nicht auf Schwestern der alten Schule gehört habe, die mir einen 4 stunden Rhythmus einreden wollten :)

Solltest du den Kurs besuchen, würde ich mich über ein Update sehr freuen.

Alles Gute

4

Schön das man solche Dinge schreibt obwohl mal nie einen solchen Kurs besucht hat. Man man man 🤔

Diese Kurse werden von zertifizierten Stillberaterinnen gehalten und genau diese sind z.b. verfechterinnen des Bedarfsstillen.
Diese Kurse sind zum informieren da ... um Fragen und Probleme zu klären. Auch für Männer ideal denn sie können eine echte Hilfe beim stillen sein.

Jemand der solch einen Kurs besucht möchte vermutlich stillen ... wozu also sollten die Beraterinnen jemanden zu irgendwas überreden was man nicht möchte? Die werden einen da sicher nicht die Flasche aufzwingen. 😏 Genauso wenig werden die einem erzählen ... näääää also bei Ihnen wird das nie was mit dem stillen.

Bitte erst mal nachdenken oder selbst so einen Kurs besuchen bevor man sich zu Vorurteile herablässt. 👍

7

Ich stille mein 2. Kind bereits voll und habe nirgends was von Flasche aufzwingen geschrieben

Dennoch denke ich dass ein solcher kurs verwirren KANN.
gibt nunmal genug Mamas die verunsichert sind, wenn es nicht so läuft wie im kurs vielleicht besprochen.

weitere Kommentare laden
3

Ich hatte mir vorher ein Buch gekauft, ich würde mir eine Stillgruppe suchen, die du sofort mit Baby besuchen kannst.

Keine Ahnung, ob dein Kurs etwas taugt :-)

5

Eine stillkurs würde ich nicht extra besuchen.

Eine (ausgebildete) Stillberaterin die persönlich auf dich einzeln eingeht ist da denke ich besser geeignet...
vielleicht findest du auch ein deiner Nähe einen StillTREFF.. da sind da treffen sich Mütter mit ihren Babys zum quatschen/Austauschen/kaffetrinken etc..

6

Ich habe zwar keinen Kurs besucht, aber mich im Vorfeld sehr viel mit meiner Hebamme (auch Still Beraterin ) unterhalten, da ich Angst hatte, nicht stillen zu können.

Sie hat mich zu nichts überredet oder gedrängt oder so. Sie hat verschiedene Positionen erklärt, die ich mit einer Puppe üben konnte. Auch wie ich einen Milchstau erkenne und was man tun kann. Da meine Mutter nie gestillt hat, konnte ich da ja nicht fragen und die Schwiegermutter ist doch nicht erste Wahl bei so einem Thema ;-)

Mir wurden auch Tricks und Kniffe gezeigt, falls das Baby unruhig ist oder wie man überall bequem stillt.

Ein Kurs war es nicht, aber mich hat es beruhigt, etwas gelernt zu haben.

9

Ich habe keine Erfahrung mit einem Stillkurs. Ich bin auch etwas amüsiert, für was es alles Kurse gibt! 😂 Dabei dachte ich, mit diesen ganzen Beikostseminaren wäre schon ein Höhepunkt erreicht. Aber gut.
Es ist deine Entscheidung. Was waren denn die Gründe, warum du dich dafür angemeldet hast? Ich halte es für wirklich wichtig, sich bereits im Vorfeld zu informieren, einfach weil ich denke, dass dadurch viel Abstillen vermieden werden kann. Wie du dir das Wissen aneignest, ist denke ich egal. Ähnlich wie bei einem Geburtsvorbereitungskurs. Klar, in einer Gruppe ist es geselliger und es kommen Fragen, auf die man selbst nicht gekommen wäre, aber ein MUSS halte ich für übertrieben. Gerade bei dem Wetter.

Alles Gute

10

ich hatte mich mal vor längerer Zeit da eingeschrieben und je näher der Termin kam, desto bescheuerter fand ich es dann😂
ich meine wenn ich stillen kann werde ich natürlich stillen und im Krankenhaus wird mir dabei sicherlich auch geholfen und man wird unterstützt

Habe übrigens gestern abgesagt 😄

11

Kommt auf das Krankenhaus an. Es gibt extra stillfreundliche. Nicht jede Hebamme oder Krankenschwester ist da so fit. Viele verwirren mehr, als das sie unterstützen.
Von daher würde ich mich da im Vorfeld schon mal etwas informieren. Aber das kann man auch zu Hause vor dem Ventilator mit einem kühlen Getränk! 😂 Ich mache bei der Hitze auch keinen unnötigen Weg!

Alles Gute

12

Hallo,

ich habe drei Kinder insgesamt gut sechs Jahre gestillt. In der Zeit habe ich viele Leute kennengelernt die vermeintliche Ahnung vom Stillen haben. Angefangen von Hebammen und Krankenschwestern bis hin zu den Stillberaterinnen. Ehrlich gesagt hat mir jede einzelne was anderes erzählt und wäre ich mir meiner Sache nicht so sicher gewesen hätte ich niemals auch nur annähernd so lange gestillt. Gerade die Stillberaterinnen habe ich als sehr eingefahren und besserwisserisch erlebt. Wirklich individuell beraten war da nix 🤷‍♀️

Beim dritten Kind habe ich mir jegliche Einmischung verbeten und das war mit Abstand die einfachste und stabilste Stillbeziehung von allen.

Mein Tipp: Auf dich selber vertrauen und nach deinem Bauchgefühl handeln. Es ist ein Irrglaube, dass man erstmal schauen muss ob man überhaupt stillen kann. Nahezu jede Frau kann das intuitiv - wenn sie es zulässt und nicht jeder reinquatscht. Etwas Basiswissen dazu kann nicht schaden, sich über Hilfsmittel informieren auch nicht. Aber eine Wissenschaft muss man daraus wirklich nicht machen ;-)

Alles Gute

13

Apropos Intuotives Stillen. Meine Hebi hat mir das Buch "Intuitives Stillen" empfohlen. Werde es demnächst mal lesen 👍

14

Morgen,

Meine persönliche Meinung und bitte nicht mit Steinen werfen - so ein Kurs ist völlig überflüssig. Falls du eine Hebamme hast wird sie dir dabei helfen. Die meisten Krankenhäuser bieten Stillberatung an. Da kann man immer nachfragen und hingehen. Direkt nach der Geburt sind die Schwestern auch dafür da dir das richtige Anlegen zu zeigen. In vielen KH gibt es Stillzimmer.

Du kannst heutzutage auch viel Literatur darüber finden oder dir Videos im Internet anschauen.

Ich würde das Geld woanders ausgeben.

LG tinnchen

15

Bin nicht hingegangen 😄
Aber die Kurse sind bei uns kostenlos.

17

Ich war bei keinem, aber ohne meine tolle Hebamme hätte es nicht geklappt mit dem Stillen. Ich denke es kommt stark darauf an wer den Kurs macht..

Top Diskussionen anzeigen