Angebote und Schnäppchen - wie und wo habt ihr sie gefunden?

Hallo,

ich bin über meine andere Frage, wann ihr was kauft, auf dieses Thema gekommen weil einige geschrieben haben, dass sie vieles spontan im Sonderangebot gekauft haben.

Ich frage mich jetzt, wie und wo ihr diese Angebote findet. Kauft ihr im Internet? Wir wohnen relativ ländlich und die großen Kindergeschäfte sind ca 50-60 Kilometer weit entfernt. Also nicht so, dass man öfter mal spontan hin fährt um Angebote zu prüfen.

Also her mit euren Tipps

LG

1

Huhu,

wir haben viel gebraucht gekauft. Nicht nur um Geld zu sparen, sondern vor allem aus ökologischen Gründen. Aus Kleidung z.B. sind schon viele Schadstoffe rausgewaschen. Es muss nicht noch nehr Neues produziert werden. Und gerade die Babysachen werden nur so kurz genutzt, die sind oft wie neu.

Es gibt im Frühjahr und im Herbst fast überall viele Basare und natürlich auch Online entsprechende Möglichkeiten.

Auch unsere Vollholz-Babybetten haben wir auf Basaren gefunden. Und unsere Wickelkommode auf EB**.

LG Jelinchen

7

Hi,

Wir haben auch damals eine gebrauchte Schale übernommen. Werde diese aber fürs nächste entsorgen und neu kaufen.

Denn 1. weis man nie ob die Schalen unfallfrei sind und wie sie behandelt worden sind. 2. die wenigsten achten aufs Alter der Schale, selbst wenn sie fast wie neu aussehen. Sollten Schalen nicht so lange benutzt werden, meist nur 3-5 Jahre bzw. max auf 2 Kinder ausgelegt. Einfach weil ihr Verschleiß durch das ständige raus nehmen ausm Auto und irgendwo anschlagen beim Transportieren höher ist als bei Folgesitzen. Wie oft mir die Eingangstür beim zurückschnellen gegen die Babyschale geschlagen ist... tsss das Teil würde ich nicht mehr für ein weitere Kind nutzen (nicht nur weils dann über 4 Jahre alt wäre und grenzwertig in der Nutzbarkeitsdauer) sondern auch weil es zu oft angeschlagen wurde an Türen, Wänden etc.

Ich bin heute auch jemand der viel gebraucht kauft. So würd viele Dinge wie Kleidung gebraucht kaufen. Aber Babyschalen oder Kindersitze.... no way. Das wäre sparen am falschen Ende. Und ich sehe es heute noch als naiv an, damals bei Junior die gebrauchte Schale genutzt zu haben, die schon einige Gebrauchsspuren aufwies.

8

Ne, die Schale haben wir auch neu gekauft. So wie alle Kindersitze seither.

Für zwei Kinder mit 2,5 Jahren Abstand war es auch ok. Die Schale war am Ende der Nutzung dann knapp 4 Jahre alt und hatte ihren Dienst getan.

2

Um ehrlich zu sein, ich shoppe viel im Internet, da wir kein Auto haben und es sonst sehr viel Geschleppe ist.

Kleidung habe ich viel gebraucht im Mamikreisel gekauft. Jedoch ist das für uns nicht ganz so einfach gewesen, weil wir gegen dieses "Jungs müssen hellblau mit Autos oder so drauf" tragen. Der Kinderwagen ist auch bereits gebraucht...

Bei Möbeln haben wir länger überlegt, jedoch haben wir dann neue gekauft, die wir hinterher wieder verkaufen werden bzw. ggf. wiederverwenden, für den Fall, dass wir doch noch ein zweites wollen.

Das müssten wir nämlich bald entscheiden, da ich bei der Geburt meines Kleinen schon 37 Jahre alt sein werde...

3

Ich habe sehr viel gebraucht gekauft auf den unzähligen Babybasaren, die hier im Frühjahr und Herbst so ziemlich jeder Kindergarten veranstaltet. Auch der KiWa war vom Basar.
Das eine oder andere neue Teil habe ich bei H&M mitgenommen und einmal bin ich zu Baby Walz gefahren. Allerdings habe ich da "nur" für mich eingekauft. Schwangerschaftskleidung in schick (es waren div. Hochzeiten während meiner Schwangerschaft) und 2 Bikinis.

4

Ich habe auch das meiste auf den Frühjahrsbasaren vor Ort gekauft.
Dann noch über Faceboook, Kleinanzeigen und Mamikreisel.
Ein Babyfone habe ich im Angebot über Ama*** gefunden.
Aldi und Lidl haben auch öfter mal nette Sachen.

5

Wir haben die Babymöbel alle bis auf die Malmkommode bei Ebay Kleinanzeigen gekauft. Alles andere von Ikea habe ich mir Liefern lassen.
Bei Babyone haben wir unseren Kinderwagen und den MaxiCosi gekauft und jede Woche online geschaut ob sich die Preise ändern. Wenns uns passend erschien, haben wir zu geschlagen :)

6

Hi,

Werbebroschüren... Ebay... Ebaykleinanzeigen, Flohmarkt, Babymärkte, Discounter (Kleidungstechnisch voll ok).

Das Kinderzimmer haben wir in der 12. SSW gekauft da es im Angebot war beim Segmüller.

Große Dinge würde ich aber nicht mehr online kaufen. Weder Kinderwägen die man vorher nicht gesehen hat, noch Kinderzimmermöbel (viele Modelle wackeln wenn man an ihnen rüttelt).

Manche Marken kann man sogar (insofern man das Geld hat) anfangs schon neu kaufen und hochpreisig, weil der Wiederverkaufswert gebraucht sogar noch sehr hoch ist. Z.b. bei einem Bugaboo. Die sind zwar schweineteuer in der Anschaffung, bekommst du aber fast für den Neupreis auch gebraucht wieder verkauft weil stark hinterfragt.
Ich überleg sogar den alten Kinderwagen zu verkaufen, weil er nicht so ideal ist (NP 420 Euro) muss aber mit hohen Verlusten rechnen beim Verkauf. Allerdings hab ich auch bei meinem Sohn gemerkt, das ein Kinderwagen in den ersten Monaten überflüssig ist und werde beim nächsten einfach nur eine neue Babytrage anschaffen, den Kinderwagen verkaufen und da unser Fahrradanhänger Geschwistertauglich ist, da doppelsitzer, eher ne Weberschale besorgen zum einhängen für den Bedarfsfall. Wenn man aber einen Kinderwagen unbedingt haben möchte. Würde ich heute ganz klar sagen. Kauf eine stark gefragte Marke. Die sind zwar im Neupreis wesentlich höher, aber die bekommt man fast ohne Verlust wieder verkauft. Und sind hochwertiger und gleichzeitig später wieder gewinnbringend im Wiederverkauf. Ein Bergsteiger gebraucht noch zu Geld zu machen, da kann man ihn fast schon verschenken.

Auch kann man einiges gebraucht kaufen, es muss nicht immer neu sein und gerade ein Kinderzimmer ist so wichtig wie ein Kropf. Max. ne Wickelkommode braucht man wirklich, wo man Wickelutensilien und Kleidung verstauen kann. Zum schlafen reicht anfangs eine Babybay und später einfach direkt ins Ehebett mit legen.

Top Diskussionen anzeigen