Ohne MaxiCosi klar kommen?

Hallo #winke

wir bekommen im Mai unsere erste Tochter #verliebt und sind eigentlich zu dem Entschluss gekommen, dass wir für sie ab Geburt einen Reboarder kaufen. Über ADAC-Testberichte und Internet-Recherche haben wir uns schon informiert, persönliche Fachberatung steht noch aus.
Immer wieder kommt mir trotzdem der Gedanke, ob es ohne MaxiCosi/Babyschale im Alltag funktioniert?! Mein Idee ist, die Kleine dann entweder in die Trage oder in die Babywanne des Kiwas zu legen - was denkt ihr?

Über ein paar Tipps, vor allem wie es klappen könnte, wäre ich sehr dankbar #schwitz

1

Man muss doch um das Baby aus dem kh mit nehmen zu können einen maxi Cosi mitnehmen.
Ich bin viel mit dem Auto unterwegs auch wegen der Arbeit ich könnte auch gar nicht ohne maxi cosi auskommen.
Habe noch nie von anderen Möglichkeiten gehört außer maxi cosi nach der Geburt.

3

Es gibt Reboarder (fest verbaute Kindersitze) die auch ab Geburt nutzbar sind.

5

Kein Krankenhaus darf dir dein Kind verwehren, nur weil du einen anderen Kindersitz kaufst.

weitere Kommentare laden
2

Prinzipiell kann es funktionieren. Allerdings fand ich es schon sehr praktisch unsere schlafende Tochter nicht aus dem Maxi Cosi nehmen zu müssen wenn wir angekommen sind und sie dort weiter schlafen zu lassen (deshalb hatten wir extra eine Babyschale mit Liegefunktion gekauft).

Freunde von uns lassen die Babyschale dauerhaft im Auto. Da wäre auch ein Reboarder ab Geburt gegangen...

4

Ah Achso.
Naja ich bin wohl nicht so auf neustem Stand 🤣
Naja fände es aber schon umständlich immer Baby aus dem Sitz dann im kiwagen oder in die trage dann wird's doch immer wach.
Naja aber das muss jeder selbst entscheiden ich würde jedem falls niemals drauf verzichten wollen ist sehr bequem für Mama 😅

6

Hallo #winke

Also gehen tut das sicherlich aber für mich persönlich wäre das unvorstellbar ;-)

Wir wohnen ländlich und müssen somit alles mit dem Auto erledigen. Meine große Maus war ein totaler Auto schläfer und ich wäre niemals auf die Idee gekommen sie aus dem Maxi Cosi / sitz zu nehmen und sie mir in die Trage zu binden oder in den Kinderwagen zu legen gerade wenn mal eben nur was einkaufen will, zur Apoteke muss oder ähnliches und es dann vielleicht auch noch regnet. Auch empfande ich den Maxi Cosi als sehr praktisch wenn wir zum Babyschwimmen waren oder in der Krabbelgruppe. Man konnte sie schon platzieren und sich selber anziehen. Für mich persönlich undenkbar ;-) Auch bei den Zwillingen werden wir es genauso machen. Sie bekommen wenn sie ausm Maxi Cosi raus sind den Reboarder.

Liebe Grüsse

13

Das wäre bei uns auch so - ländlich wohnen wir auch und da stellen sich mir eben diese Alltags-Fragen wie du sie beschreibst... #zitter

7

Bekannte machen das so und sind zufrieden.

Ich finde - grade beim dritten Kind - eine Babyschale schon recht praktisch. Wenn ich die Großen zum Sport o.ä. fahre und noch kurz 1-2 Worte mit dem Trainer sprechen möchte, ist es schon praktisch, wenn die Kleine in der Babyschale weiter schlafen kann.
Auch beim bzw. nach dem Einkaufen, in einer Hand die Babyschale, über der anderen die Einkäufe und die Kleine schläft dann immer noch ein paar Minütchen und ich kann in Ruhe den Kühlschrank einräumen. Wenn ich sie aus der Schale nehme, wird sie wach und knatschig.

Beim Reboarder würde ich aber gucken, dass er WIRKLICH ab Geburt geeignet ist. Das sind viele nämliche eher nicht, sondern erst, wenn die Kinder ca. ein halbes Jahr alt sind.

lg

11

Ja da stimme ich dir zu - bei mehreren Kindern ist Frau sicherlich froh, wenn eins schon mal "sicher" verstaut ist ;-)

8

Es geht sicherlich, aber ich finde es ziemlich unpraktisch.

Schon beim weggehen ist es super wenn man erst Baby fertig macht und dann sicher „parken“ kann. Dann schlafen sie oft im Auto ein. Dann immer wecken um in kiwa/trage zu packen. Einkaufen finde ich auch einfacher wenn das Kind einfach sitzen bleiben kann.

Also ich würde nicht drauf verzichten wollen. Lasst euch auf jeden Fall gut beraten, bei uns hieß es damals auch das reboarder zwar ab Geburt zugelassen aber nicht unbedingt enpfehlenswert sind. Weiß nur nicht mehr warum ist schon ne Weile her 🙈

10

Genau, dass sind die Momente, die ich mir auch noch nicht vorstellen kann und hoffe aber, dass es zur Gewohnheit wird bzw. da dann andere Lösungen "normal" werden?!

Auf die Beratung bin ich dann auch gespannt - werden denn die MaxiCosis empfohlen, damit mehr verkauft wird (MaxiCosi+Reboarder 8 Monate später) ? Denn von der Sicherheit her, sind die Reboarder ab Geburt heutzutage sicherlich genauso gut wie eine Babyschale.

16

Klar wenn du musst wird es normal das Kind, egal ob schlafend oder nicht, aus dem Sitz zu holen. Ob es dich dann nervt oder nicht ist vllt Typsache. Ich mag es im Alltag gerne praktisch 😂 schon allein wenn wir beim Arzt warten passt kein Kinderwagen rein und immer in der trage naja.

Mh glaube nicht das es am Umsatz lag, aber es war im Fachgeschäft. Wie gesagt ich weiß es nicht mehr und ist schon über 2 Jahren her. Ich denke das viele erst die Babyschale nehmen liegt vorallem daran das sie eben für viele soviel praktischer ist

9

Wir haben das vor 4 Jahren mit unserer Tochter so gemacht.

Wir haben das Auto sowieso nur für lange Strecken verwendet und entsprechend war das Schlafproblem nicht gegeben. Außerdem hatte ich bei Freunden gesehen wie der kleine weiche Schädel abflacht wenn man das weiterschlafen im MaxiCosi Mal einreißen lässt.

Davon abgesehen kann ich meine Tochter aber auch jetzt mit 4 Jahren ohne Probleme schlafend aus dem Auto nehmen und ins Bett legen. Auch schlafend in die Trage war nie ein Problem. Kinderwagen war eigentlich eher ein Einkaufswagen den mochte sie nicht.

Manchmal hätte ich mir aber eine Babyschale gewünscht weil mein Mann tagsüber meistens unser einziges Auto hatte und ich dann einfach auch Mal hätte mit Freunden mitfahren können oder ein Taxi nehmen.

14

Das wäre mir natürlich am liebsten, wenn das Baby an das rausnehmen gewöhnt wäre, und weiterschlafen würde - aber das weiss man halt vorher nicht.
Der Reboarder wäre fest in meinem Auto, dh. da wäre ich mit ihr mobil - und mit den Großeltern oder mit Freunden mitfahren machbar, wenn immer ich fahren würde bzw. man den Sitz in das andere Fahrzeug einbaut.

12

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

15

Huhu :)

Also ichbesitz kein Auto oder sonstiges weshalbder Maxi Cosi bei mir eher überflüssig ist. Allerdings wollte ich erwähnen das es auch KiWas zum Mitwachsen gibt, wo ein Maxi Cosi dabei ist (3-in-1). Fand ich sehr praktisch, da ich nen Riesen hab der schon seit dem 5. Lebensmonat nicht mehr in die Wanne passt 😂 nur so als Tipp

LG und viel Freude weiterhin

Xenia mit Lio (6 Monate)

17

Hey,

bzgl Reboarder ab Geburt hab ich keine Ahnung. Soll bei unserem wohl auch möglich sein (Recaro Zero 1) ich finde ihn Da für aber zu steil.

Für meine Maxi Cosi Kinderwagen Kombination gab es keine Adapter, ich musste sie also immer raus nehmen undin die Wanne legen. Das ging eigentlich ganz gut, auch schlafend. Fand es nur nervig, jedes Mal den Kinderwagen auseinander und zusammenzubauen und in den kleinen Kofferraum zu puzzeln.

Grüße K4ssio

Top Diskussionen anzeigen