Babyschale bzw. Reborder. was würdet ihr machen?

Hallo.#winke
Erstmal ein gesundes neues Jahr#klee#fest

Im April kommt unser 4. Kind.#verliebt Wir haben schon einiges inzwischen zusammen, nur sie Babyschale fehlt. Ich möchte im Anschluss daran auf jeden Fall einen Reborder nutzen & bin jetzt am überlegen was ich am besten mache.
Eigentlich hatte ich mich auf den Pebble Plus & die 2wayfix eingeschossen. Danach dann den 2waypearl. Damit lege ich mich aber nun ja mehr oder weniger auf den Folgesitz fest. Sonst machen die über 200€ für die Basis ja nicht soviel Sinn. Insgesamt kostet mich das ganze ja bald 800 €
Alternative wäre jetzt nur den Pebble oder den Pebble Plus zu nehmen und auf eine Basis zu verzichten. Oder vielleicht sogar die Cabriofix?#gruebel. Da könnte man ja "notfalls" noch eine andere Basis dazu kaufen.
Mir gefällt auch noch der Cybex Cloud q sehr, leider ist die sehr schwer#contra

Wäre beim Pebble Plus auch unsicher ob sich die ca. 70 mehr für diese spezielle NewBorn Einlage "lohnen". Sehr gut abgeschnitten hat der Sitz ja schon grade. Der normale Pebble hat bei unserem Sohn damals allerdings auch gute Dienste erfüllt:-) Und den würde ich mit etwas Glück für 170€ bekommen (neu)

Reborder gibt es ja danach einige. Cybex bringt z. B im Februar einen neuen I size Sirona raus den ich ganz interessant finde.

http://cybex-online.com/de/carseats/sironam.html

Oder natürlich Besafe. Kann man ja dann schauen was auch gut ins Auto passt. Fahren einen S-Max von 2014.

Tja, was soll ich machen? Den MC Pebble/ Pebble Plus mit Basis kaufen und dann den 2wayPearl oder erstmal eine beliebige Babyschale und dann wenn es nötig ist einen passenden Reborder?

Freue mich über eure Meinungen#danke
Aprilbaby

1

HI

ich würde eine beliebige Babyschale nehmen und dann nen Reboarder.

Unserer ist mit 8 Monaten in den Sirona gezogen.
und auch beim zweiten werd ich Anfangs wieder die Schale nutzen und später dann den Sirona (aber schon früher wechseln als damals - schätz ich)

VG

2

Auf eine Nase würde ich auf gar keinen Fall verzichten wollen ich würde den normalen Pepple + Base holen auf den Nachfolgesitz würde ich mich noch nicht festlegen wenn es doch ein anderer wird kann man die Base auch wieder verkaufen .

3

Hallo,

ich würde eine beliebige Schale nehmen und im Anschluss einen Reboarder zum gurten. Dann würdest du die Basis nur für die Schale brauchen und brauchst dir jetzt noch nicht den Kopf darüber zerbrechen.

LG Py #winke

4

Da sich in einem Jahr noch viel auf dem Markt tun kann, würde ich erstmal nicht auf den Folgesitz achten.

Also die Babyschale, die euch vom Gewicht und Platzangebot am besten gefällt und dann dir günstigste Base dazu.

Vermutlich würde meine Wahl auf den Cabriofix und die EasyBase2 oder EasyFix fallen.

Einen Reboarder würde ich mir dann in einem Jahr zulegen.

(Ich gehöre aber auch zu denen, die nie auf Babyschale oder Base verzichten wollen würden - sonst könntest du ja noch überlegen, direkt einen Reboarder zu kaufen).

Vg Lia

5

Huhu,

wenn Dir der neue Sirona zusagt und Du gut ohne Babyschale zum Mitnehmen klar kommst, dann warte doch bis Februar.

Wir haben den MC 2WayPearl und sind sehr zufrieden, und ich wollte auch nicht auf die Babyschale verzichten. #pro

Aber wenn Du gut damit zurecht kommst, dass der Sitz im Auto bleibt, dann nimm doch den Sirona. Februar bis April finde ich lange genug für den Vorlauf. Schau mal, hier werden sie sogar ab Mitte Januar ausgeliefert:

http://www.luettefoerdekieker.de/Cybex-Sirona-M-I-Size.html

Alles Gute für die Entscheidung! #klee

LG Jelinchen (30+6) #winke

6

Schau doch mal ob es einen zwergperten Shop bei euch gibt und lass dich da beraten bezüglich schale und Evt folgendem reboarder

7

Also selbst die Verkäufer die viel mit Reboardern zu tun haben sagen, dass man zuerst eine Babyschale nehmen sollte. Die Reboarder die von Geburt an genutzt werden können sind von der Liegeposition her leider nie so gut wie eine richtige Babyschale.

Wir hatten den Pebble mit Base und dann den Britax Maxway weil der bis 25kg geht. Stand bei uns auch im S-Max ;-)

8

Hallo,

die genauen Modelle kenne ich nicht alle, aber wie ich das bisher gesehen habe, sind Reboarder ab Geburt nicht so ideal, weil das Baby entweder sehr steil liegt und/oder der Sitz insgesamt dann nicht lange halten wird von der Größe.

Ich werde bei Nr zwei wieder eine Schale nutzen und anschließend erst einen Reboarder, der dann aber auch lange genutzt werden kann.

LG

9

Hallo,

wir standen diesmal auch vor der Wahl gleich ein Reboarder oder doch erst die Autoschale und dann Folgesitzt.

Da bei euch ja schon das 4 ist würde ich praktisch denken! Und dann wäre die Wahl ganz klar die Autoschale plus Base. Gut vielleicht dann nicht die teuerste (bei uns wurde es der Cabrio Fix plus die Familyfixbase).

Ich weiß ja nicht wie alt deine anderen Kids sind aber wenn du zum Beispiel noch zum Kindergarten musst oder vorm Hort abholen musst wohin dann mit dem Baby? Jedesmal den Kinderwagen ausm Auto (kenn ja eure Wege nicht) holen? Oder das Tragetuch oder so rumfriemeln? Da ist mir lieber lieber schnell die Autoschale geschleppt als das Kind aufm Arm. So kann Baby auch mal abgestellt werden und den Großen Geschwistern geholfen werden. So würde ich halt denken.

Top Diskussionen anzeigen