Welche Stoffwindel und wie waschen?

Huhu, allen erstmal frohe Weihnachten. Ich weiss nicht ob das hier das richtige Forum ist? Gibt es erst eins für Stoffwindeln? Habe es jetzt nicht gefunden.

Wir haben uns entschieden mit Stoffwindeln zu wickeln weil es viel besser sein soll und auch günstiger und wir es mal ausprobieren möchten. Würden das gerne mit einem Windelvlies machen was wir dann immer wegwerfen und diese tollen bunten Überhosen die man dann wäscht. Wie wascht ihr? Nur die Windeln seperat oder noch andere Sachen mit? Welches Programm auf wieviel Grad? Welches Waschmittel, Weichspüler ja oder nein?

Welche Marke würdet ihr nehmen oder nehmt ihr? Die sehen ja doch alle gleich aus.

http://die-besten-stoffwindeln.de/

Was haltet ihr von diesem Vlies?

http://www.hessnatur.com/de/windelvlies-im-2er-pack/p/2686900#panel1

Und welche Preise sind pro Windel angebracht?

Vielen Dank und feiert schön

1

Hi,

Wir hatten damals popolino und waren absolut zufrieden. Die gibt es auch in bunt. <3

Du solltest drauf achten, dass man die Windeln am besten mit 90*C waschen kann. Damit das auch richtig sauber wird und hygienisch.

Viele liebe Grüße

Susa

2

Hallo,

wir haben die ersten drei Monate klassisch mit Mullwindeln und Überhose gewickelt, ab da dann mit dem All-in-3-System der Windelmanufaktur (spart viel Wäsche ein). Nachts haben wir mit Totsbots Bamboozle (Höschenwindeln) mit Blueberry Capri (Überhosen) gewickelt.
Gewaschen werden die Einlagen bzw. die Teile der Windel, die mit Urin oder Kot in Berührung gekommen sind bei 60°C, andere bei 40°C. Je nach Material wird auch unterschieden. Wolle wird nur kalt gewaschen.

90°C ist nur nötig bei Soor. Alle anderen Keime und Bakterien werden bei 60°C abgetötet. Mit 90°Cwird es nicht sauberer oder hygienischer, aber es verbraucht mehr Strom und ist nicht so dolle für die Umwelt.
Es gibt eine Vielzahl von Stoffwindelwaschmitteln, ich bevorzuge mein selbst hergestelltes Waschmittel. Da weiß ich was darin ist, was auf die Haut kommt, die Wäsche wird sauber, es schont das Gewebe und es ist vollkommen geruchslos. Außerdem kannst du so Einfluss auf die Ökobilanz nehmen.
Zur Vorwäsche empfehle ich Gallseife.

LG Py #winke

3

Achso, Windelvlies :-)

Macht erst Sinn, wenn dein Kind Beikost bekommt und der Stuhl fester wird. Der Muttermilchstuhl weicht einfach durch das Vlies hindurch.

Vielleicht wäre eine Stoffwindelberatung das richtige für euch?

LG Py #winke

4

Hallo :)

Wir wickeln mit milovia überhosen stopfen diese mit milovia Einlagen und/oder auch Waschlappen von ikea. :D oder nutzen mullis
Ich wasche alle bei 60 Grad

Das ist für zu Hause eine super günstige Variante. So nach und nach schaffen wir uns derzeit milovia pockets an, um für die Kita dann genug zu haben :)

Aber jeder mag andere Systeme, jeder Baby positiv findet andere Systeme gut

Viel lesen und evtl. Eine beratung nutzen

Mir hat das Buch pipi.kacka auch ein bisschen geholfen

liebe grüße und ein schönes restliches Weihnachtsfest.

schnuckelig mit knopf..morgen schon 5 Monate

5

Das sollte natürlich schnuddel heißen und nicht schnuckelig ;)

6

Huhu,

wir waren im ersten Lebensjahr von Bindewindeln total begeistert, die haben dien Milchstuhl fast immer gehalten. (Meine Hebamme hat 4 Kinder damit gewickelt).

Jetzt haben wir sowohl Höschenwindeln als auch Einlagensystem (da gibt es von Waschlappen bis high-tech-Microfaser ganz verschiedene, ich habe Bambusviskose, simple Moltontücher und Microfaser)

Die Marken unterscheiden sich meist ein wenig im Schnitt, und was auf einem Popo perfekt sitzt macht einen auf nem anderen Kind wahnsinnig.

Wir sammeln die Stoffis in einem Wäschenetz in einem offenen Korb, da kommen auch Waschlappen, Putzlappen und Handtücher dazu.

Das ganze waschen wir bei 50°C, gelegentlich bei 60°C. Um Himmels Willen keinen Weichspüler! Wenn ich zu Gast bin bei Leuten, die so was benutzen, merke ich schon beim Hände trocknen, dass die Saugkraft der Handtücher ziemlich ruiniert ist. Das willst Du nicht bei Saugmaterial :-) Bei Waschmittel scheiden sich ein wenig die Geister - ich nehme Frosch, die normale Version ohne Zellulase.

Die Preise sind wie bei allem ja auch gestaffelt. Ein Billigprodukt aus chinesischer Hinterhofproduktion kriegst Du für ein paar Euro - und mehr sind die meisten auch nicht wert. Ein vom ersten Blick vergleichbarer Artikel aus schadstoffgeprüften Materialien, der in Europa handgefertigt wird, kostet nun mal mehr - aber ist diesen Mehrpreis ja auch wert. Die Frage ist, was man sich leisten kann und will. (Ich darf mir keine Überhose für 30 Euro erlauben, so schön die auch sein mag)
Du kannst ganz kräftig sparen, wenn Du gebrauchst kaufst. Das gibt Dir auch die Möglichkeit, ein paar verschiedene Marken und Modelle durchzutesten.

Ich find es cool, dass hier in letzter Zeit immer mal angehende Stoffie-Mamas aufschlagen. Zusammen sparen wir hunderttausende Wegwerfwindeln ein!

Liebe Grüße
aozora

7

Hallo,

also schön, dass du Stoffis nehmen willst! Vlies nehmen wir erst seit Beikostbeginn, finde der MuMi Stuhl fließ überall raus, der hält kaum am Vlies. Nutzen aber bei der Mittleren den von HEss Natur, mag den gerne.

Wir waschen unsere Stoffis meist mit 40 Grad, erst Vorwäsche (nur Windeln), dann kommt noch andere Wäsche (Bodys o.ä.) dazu. Weichspüler nein, sollte man nicht. Wir nehmen EcoVer Waschmittel (gibts bei dm) und davon nur ca. 1/3 der empfohlenen Menge. Soll nicht so gut sein bei Stoffwindeln, aber da scheiden sich die Geister. Ab und an wasche ich die Einlagen auch mit 60 Grad.

Bei dem KLeinen haben wir die ersten Monate mit Prefolds und Überhosen gewickelt, nachts dann bald mit Bamoozle+Überhose. So mit 4 Monaten sind wir bei ihm auf die gdiaper tags umgestiegen, die haben wir noch von der Mittleren, bei ihr haben wir erst so mit 8 Wochen begonnen.

Preise, tja, das kommt stark auf das System an ...

LG

Top Diskussionen anzeigen