Mann kümmert sich um nichts. Normal?

Vorab: Es ist ein absolutes Wunschkind - von uns BEIDEN!

Trotzdem bleibt wirklich alles an mir hängen. Es war ausgemacht, dass ich mich um die Möbel, Kleidung etc. kümmere und er den Papierkram erledigt.

Leider muss man ihm immer wieder Aufgaben zuteilen, weil er sich nicht eigenständig darum bemüht. Er sollte sich um die Anmeldung in der Kita kümmern und er hat es nicht hinbekommen. Kam mit völlig falschen Informationen und auf eine Einladung der Kita gewartet, die natürlich nie kam. Im Endeffekt habe ich mich dahintergeklemmt, weil er nix gemacht hat. Auch die Anträge für Kindergeld etc. habe ich nun besorgt, weil er sich auch darum nicht kümmert. Ich muss komplett an alles allein denken.

Wenn es um Computer und seine Playstation geht, da kann er sich stundenlang mit beschäftigen. Alles andere, was keinen Spaß macht, wird hinten angestellt.

Wäre der Mann 25, hätte ich vielleicht noch Verständnis, aber er ist 40 (!).

Diese Faulheit findet sich auch in anderen Lebensbereichen. Ich hatte ihm gesagt, dass er sich von den GEZ-Gebühren befreien lassen kann -auch rückwirkend - und drauf gewartet, dass er den Antrag ausfüllt und abschickt. Hat er natürlich nicht gemacht. Zocken macht mehr Spaß! Habe ihm dann den Antrag komplett fertig gemacht, er musste nur noch unterschreiben und nun spart er bares Geld und hat sogar was zurückbekommen.

Ist der Kerl als Kind zu sehr betüddelt worden? Bin echt genervt.

Eigentl. wäre es mir sehr recht, wenn er mit der Einstellung mal auf die Nase fällt, aber hier geht es um die Familie und nicht nur um ihn, da muss ich leider eingreifen.

Wie verhalten sich eure Partner in der Babyvorbereitung?

4

Arbeits-und antriebslos- tollen Vater für Dein Kind hast Du Dir ausgesucht...

17

Kannst du Hellsehen? Ich hab nirgendwo lesen können, dass er arbeitslos ist. Lediglich, dass er hartz IV bekommt. Das bekommt man aber durchaus auch, wenn man arbeitet.

20

Hab ich mich auch gerade gefragt. Er macht eine Ausbildung, weil in seiner Branche nur schwer was findet, bewirbt sich aber trotzdem weiter. Also arbeitsfaul ist er difinitiv nicht.

1

Hallo, bei mir ist es fast genauso, mit dem Unterschied mein Mann ist 25 :-P aber es nervt trotzdem. Glaube die Männer verlassen sich einfach komplett auf uns weil sie wissen, dass wir es sowieso machen. Hab ihm vor kurzem aber einmal richtig gesagt dass mich das stört und ich mir mehr Hilfe Wünsche und danach wurde es tatsächlich besser.

Aber was mich mal interessiert, wie läuft das mit den GEZ Gebühren? :-) ist echt ein Haufen Geld.

Liebe Grüße

2

Er bekommt Hartz V, daher kann er sich befreien lassen.

3

Warum sollte er sich kümmern, wenn er doch weiß, dass Du es am Ende doch erledigst?
Ich glaube nicht, dass er sich ändern wird.

5

Hi,

das Männer nicht gerne bzw eher selten fürs Baby Kleidung shoppen gehen ist ja relativ normal, aber alles andere, wie Möbel aufbauen, Zimmer einrichten usw. da können - und das machen auch die meisten - sie Hand anlegen. Aber was du so erzählst, zeugt von purer Faulheit...Und du unterstützt es noch, indem du ihm seine Aufgaben abnimmst. Ich würde die Konsole abbauen und wegräumen, wenn er danach fragt, erkläre ihm, dass du erst möchtest, dass er seine Aufgaben erledigt. Zumal er als Arbeitssuchender sicherlich doch etwas anderes zu tun hätte, als vor der Konsole zu sitzen, dafür hätte ich auch null Verständnis, wenn er 'erst' 25 wäre....

Geh mal in dich und überlege, wie das erst werden soll, wenn das Baby da ist, da bleibt dann alles an dir hängen...das geht nicht!

LG Sternchen

21

Er sitzt nicht den ganzen Tag rum, er macht jetzt eine Ausbildung.

26

Sag mal er ist doch kein jugendlicher..."du bekommst die Konsole erst wieder wenn du deine Aufgaben erledigt hast"was ist das denn??

Sie sollte eher ein Gespräch welches sitzt mit ihm führen.

Wie kommst du drauf das er Arbeitssuchende ist??

6

Hallo,

du darfst nicht vergessen, dass das Kind für die meisten Männer erst real wird, wenn es tatsächlich geboren wurde. Davor ist alles noch Theorie und sowas kann man gut von sich schieben.
Für uns Mütter wird es real, sobald wir das Baby in uns spüren. Deshalb: Gib ihm Zeit.
Mein Mann hat vor der Geburt auch nur Möbel aufgebaut oder besorgt, wenn ich es ihm gesagt habe. Aber die Anträge habe ich alle besorgt, ausgedruckt hat er sie, aber das Ausfüllen blieb auch an mir hängen. Aber ich fand das ganz und gar nicht schlimm. Denn ich musste im Grunde ab der 13. SSW bis zur Geburt und abgesehen von wenigen Ausnahmen strenge Bettruhe halten und mein Mann war damit beschäftigt mich zu pflegen, sich um unsere Haustiere zu kümmern (Hund und Katzen), den Haushalt zu schmeißen, einzukaufen, zu kochen und ganz nebenbei noch Vollzeit zu arbeiten inklusive Überstunden zu machen, um sie nach der Geburt abfeiern zu können.
Aber Interesse am Baby hat er nicht wirklich gezeigt. Das kam in dem Moment, als man ihm Junior in die Arme legte. In dem Moment verschieben sich alle Prinzipien, die Weltanschauung, einfach alles - nicht nur bei der Mutter.

Also gib ihm Zeit.

Aber wenn du möchtest, dass etwas erledigt wird gilt immer: Mach es selbst.

Frage nebenbei: Wo wohnt ihr, dass ihr noch vor der Geburt den Kita-Antrag abgeben müsst?
Bei uns gab es angeblich keine Plätze und alle haben gesagt, dass wir den Antrag idealerweise mit dem positiven Schwangerschaftstest abgeben sollten (wohnen in der geburtenstärksten Stadt Deutschlands). Vier Monate, bevor wir einen Krippenplatz brauchten habe ich den Antrag abgegeben und zwei Krippen, ein Tagesvater und drei Tagesmütter wollten unseren Sohn betreuen. Also mach dir nicht so einen extremen Stress, wenn es auch erst zwei Wochen nach der Geburt klappt, dann geht die Welt davon auch nicht unter ;-) Der Zeitpunkt ist wichtig (meistens September bis Dezember).

Der Idealzustand wäre vermutlich, dass du dich ein bisschen entspannst (ich weiß, leichter gesagt als getan) und dein Mann dir dafür ein paar Pflichten abnimmt (einkaufen, Haushalt, etc.). Es ist gut möglich, dass er vielleicht eher bereit wäre, dir den Rücken für die Babyvorbereitungen frei zu halten als den langweiligen Papierkram zu erledigen.

LG Py #winke

11

Solche grandiosen Tipps lese ich hier öfter. "Gib ihm Zeit. Wenn das Baby da ist, wird alles anders." Nein, wird es nicht! Die gleiche TE wird ein paar Wochen nach der Geburt eine Frage ins Babyforum stellen, ob sich die Männer der anderen auch so wenig ums Kind kümmern. Woher ich das weiß? Wirf mal die Suche an, da findest du noch mehr solcher Fragen. Es gibt offensichtlich solche Kandidaten, die sich an der Zeugung gern beteiligen und den kleinen Rest bis zum 18. Geburtstag des Kindes der Frau überlassen. Wenn man was ändern will: kräftige Tritte in den Hintern oder rausschmeißen!

12

Du kannst doch nicht alle über einen Kamm scheren. Es ist nunmal so, dass im Internet meistens nur negative Geschichten ausgepackt werden. Warum sollen sich viele Frauen auch darüber aufregen, dass sich ihre Männer um ihre Kinder kümmern, sobald sie auf der Welt sind? ;-)
Schöne Dinge genießt man einfach. Nur über die unschönen Dinge redet man.
Ich würde niemanden aufgrund einer Beschwerde zur Trennung raten, ohne die Hntergründe zu kennen, so wie du es leider tust. Außerdem spielen Hormone eine wichtige Rolle. In der Schwangerschaft ist für mich wegen den kleinsten Kleinigkeiten die Welt untergegangen und ich war eine Zicke hoch 10. Mein Mann hatte nichts zu lachen und ich habe alles dramatisiert. Jetzt, mit Abstand und ohne Hormoneinfluss erscheint es lächerlich.

Deshalb: Abwarten. Und wenn er sich nach der Geburt immernoch nicht geändert hat, kann sie ihn ja immernoch hinauswerfen.

LG Py #winke

weitere Kommentare laden
7

Reg dich nicht wegen sowas auf (auch wenn ich dich verstehe) aber meiner ist sogar zu doof (und faul) zum Staubsaugen ????

8

Klingt nach meinem Ex, dem Vater meiner großen Kinder ;-) der ist heute noch so. 16 jahre kenne ich ihn. Er war nie böse zu den Kindern, aber absolut kein Interesse....an allem..
Wenn Besuch da war, hat er playstation gespielt. Anträge (ich mit neugeborenem und anderthalb jährigem zuhause alles fertig gemacht) hat er mitgenommen, aber niemals abgegeben...
Irgendwann war mir das dann zu viel (bzw zu wenig, kamen da teilweise echt in Not, weil er auch oft diesbzgl gelogen hat).

Ich war dann lange alleinerziehend.

Mein Partner nun ist aktiver. Manchmal muss ich ihn bitten (Männer "sehen" wohl oft nicht selbst, was zu tun ist ;-) ), aber dann geht' s auch.

Die GEZ zahlt nicht rückwirkend....zumindest bei mir nicht...maximal für den Monat, in dem man beantragt. Wie habt ihr das durchbekommen??? Bzw wie lange rückwirkend???

13

Ich hab letztes Jahr im Dezember 2 Jahre rückwirkend erstattet bekommen(da wir versehentlich beide Beiträge leisteten).

Einfach bei der GEZ anrufen, klappte alles mit nur einem Anruf. Sie sagte amTelefon, ich hätte Glück, dass ich mich noch melde weil ab 2015 was geändert wird?

14

Oh das könnte es natürlich sein, dass dir irgendwas geändert haben. War bei mir Anfang des Jahres.

weiteren Kommentar laden
9

Hallo,

mal ganz ehrlich: Hast du wirklich erwartet, dass sich dein Freund engagiert? Du wusstest doch schon vorher (Befreiung vom Rundfunkbeitrag), dass er faul ist und sich nicht mal um den Kram kümmert, der ihn allein betrifft.

Da zählen auch keine Ausreden à la 'Das Baby wird für Männer erst nach der Geburt real' - in meinen Augen ist das Humbug. Solche Ausreden hört man auch nur von Frauen. Manche entschuldigen Desinteresse am Kind auch später noch damit, dass Männer angeblich nichts mit Babys und Kleinkindern anfangen können.

Ich wäre an deiner Stelle auch genervt, denn ich erwarte in meiner Beziehung einfach Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Du kannst deinen Freund allerdings wohl kaum ändern, nur deine Einstellung und Ansprüche.

Kleiner Tipp: Die meisten Anträge muss man nicht besorgen, sondern einfach nur im Internet raussuchen und ausdrucken.

LG

24

"Kleiner Tipp: Die meisten Anträge muss man nicht besorgen, sondern einfach nur im Internet raussuchen und ausdrucken."

Das verstehe ich unter besorgen.

Und das mit der Befreiung vom RFB war, als ich schon schwanger war.

10

Hallo,

da hab ich echt Glück gehabt! Mein Mann hat sich um fast alles gekümmert. Bettchen im Inet gesucht, Erstlingspakete und den Kinderwagen richtig günstig ergattert. Klar sagt er dann, ich soll nochmal gucken und manches haben wir wieder verworfen, weil es ein Sommerpaket war.

Ich drücke euch die Daumen, vielleicht dreht er sich ja doch noch und gibt sich mehr Mühe!!!

LG grinsbacke (33+2) mit einem Pärchen

Top Diskussionen anzeigen