Eure Erfahrung zum stokke tripp trapp von Geburt an...

Hallo ihr Lieben!

Da ich schon eine Tochter habe, hab ich ja noch das ein oder andere....

Aber ich hab mich ein bisschen in den Strokke Stuhl verliebt... Und könnte mir durchaus vorstellen das er den Alltag hin und wieder etwas erleichtert....

Wie sind eure Erfahrungen?!?

Habt ihr einen?!?

Würdet ihr ihn wieder kaufen?!

Danke schonmal für eure Antworten!

Lg Dgks23 24ssw

1

Hallo,

unser Großer hat einen Tripp Trapp und für unseren Zwerg haben wir jetzt auch einen angeschafft und zusätzlich das Newborn-Set. Würden wir jederzeit wieder machen.

LG,
incredible mit PrinzNr. 1 (28.03.2009) und Prinz Nr. 2 (28.08.2015)

2

Wir haben den ganzen Tisch voll für jedes Kind einen weil keiner abgeben mochte immer wieder .

3

Hallo,

ich würde den Stokke überhaupt nicht kaufen. Es gibt sehr viel bessere und ästhetischere Modelle auf dem Markt, wie z.B. den Herlag Tipp Topp Comfort.

Ein Newborn-Set würde ich generell nicht kaufen, weil man es wirklich kaum braucht, da wäre mir das Geld zu schade.

LG Py #winke

7

Aber der Wiederverkaufswert von allen Stokke-Teilen ist gigantisch :-)....und so kriegt man das Newborn-Set wieder prima los :-)

15

Sorry wer so Geldgeil ist nur des wiederverkaufswert sich irgendwas kauft finde ich dann doch sehr äh merkwürdig.

Ich kaufe mir doch nicht irgendwas weils nen hohen wiederverkaufswert haben könnte.

weitere Kommentare laden
4

Wir haben den TripTrap seit der Geburt meines Kleinen bis jetzt im Gebrauch und er hat uns viele ruhige Mahlzeiten beschert. Ich würde ihn nicht mehr hergeben. Anfangs hat unsere Kleiner immer nur in dem Aufsatz gesessen und uns zu geguckt, dann haben wir an diese Stange Spielzeug gebunden und er hat gespielt und mittlerweile lümmelt er wenn wir essen fleißig mit. In wenigen Wochen wird er wohl selber sitzen können und dann in den Babyaufsatz wechseln dürfen. Er ist mittlerweile auch 7 Monate alt. Aber ich wüsste nicht wie wir es sonst in den letzten Monaten geschafft hätten so häufig stressfrei zu essen ( ich gebe zu es ist kein Wundermittel, manchmal wurde trotz allem genölt, gemeckert, geschimpft oder geschrieen). Wippe auf dem Boden hätte er nicht toll gefunden, da er nichts gesehen hätte, Wippe irgendwo daraufgestellt, wäre mir zu gefährlich gewesen -wir haben höchstens wenn wir mal unterwegs waren den MaxiCosi auf einen kleinen Tisch gestellt - oder eben auf dem Schoß sitzend, aber das hätte ich nicht so entspannt gefunden. Sicherlich gibt es ähnliche Modelle von anderen Herstellern, aber wir sind mit dem TripTrap sehr zufrieden: gut verarbeitet, standfest, leicht abzuwaschen -selbst Möhren- und Kürbisflecken kann man einfach aus dem Stoff reiben- und sehr langlebig (bei meinen Eltern steht noch der TripTrap von meinen jüngeren Geschwistern, die sind aber auch schon zwanzig, bald wird unser Kleiner da als erstes Enkelkind drin sitzen)????.
Also um es noch mal kurz zusammen zu fassen: Von mir eine klare Kaufempfehlung!

5

Kleiner Nachtrag noch zum selten brauchen: unser kleiner saß häufiger im NewBornSet als im MaxiCosi. Wir essen nämlich häufiger als das wir Auto fahren! ????

6

Huhu

wir hatten den Tripp Trapp mit Newbornset beim Großen und natürlich bekommt der Zweite auch einen eigenen Tripp Trapp und wir holen das Newbornset wieder raus. Ich kann den Stuhl und das Newbornset auch aus vollem Herzen empfehlen. Die ersten Wochen hatte ich den Großen zwar noch im Stubenwagen flach liegend beim Essen dabei, aber nach ca. 10 Wochen saß er drin und hat uns zugeschaut. Auch die ersten Brei-Fütterversuche und Pizzarand-Kau/Lutschversuche haben im Newbornset gut geklappt. Unser Zweiter ist dann schon das vierte Kind in diesem Newbornset.

Von uns auch klare Kaufempfehlung!

LG Jelinchen (23+0) #winke

8

Hallo,
ich möchte mich hier kurz einklinken und bei jemandem nachfragen, der schon praktische Erfahrungen mit dem Newborn-Set hat.
Und zwar empfiehlt Stokke das Newborn-Set nur bis maximal 6 Monate - was macht man denn danach? Das Baby kann mit 6 Monaten ja noch nicht alleine sitzen.

10

Ha, da fragst Du die richtige. #schein

Unser Sohn war in der Grobmotorik spät dran und hat erst mit über einem Jahr sitzten gelernt. Wir haben die Größe des Newbornsets bis an die Grenzen über den ersten Geburtstag hinaus ausgenutzt. Als er anfing alleine zu essen hatten wir ihn nach Absprache mit der Physio gelegentlich mit Bügel hingesetzt, damit er an den Tisch dran kam, obwohl er noch nicht alleine sitzen konnte. Aber da war mir die feinmotorische Entwicklung und die Freude am Essen wichtiger als die grobmotorische Entwicklung, die war ja eh in Behandlung. Und es waren ja auch nur ein paar Minuten drei mal am Tag. Wir hatten noch einen zweiten Tripp Trapp ausgeliehen und hatte beide Varianten gleichzeitig, je nach dem was dran war: Füttern oder selber essen. Aber das ist ja auch schnell umgebaut, wenn man nur eine Stuhl hat.

Also, ich würde es vom Essverhalten abhängig machen. Wenn nur Brei gefüttert oder am Brot gelutscht wird, dann geht das nach meiner Erfahrung prima im Newbornset, auch nach dem sechsten Monat. Wenn das Kind alleine vom Teller essen will, dann halt kurz in den Sitz, auch wenn es noch nicht frei sitzen kann.

Hoffe das hilft.

LG Jelinchen (23+0) #winke

weitere Kommentare laden
9

Wir haben den TripTrap seit unsere Maus sitzen kann und finden den Stuhl richtig super vom Aussehen und Funktion. Wir machen BLW und die Kleine fummelt beim Essen gern mal mit ihren matschigen Fingern am Sitz rum ;-) Geht aber anschließend in sekundenschnelle sauberzuwischen.

Den Aufsatz für Neugeborene hätten wir allerdings nicht gekauft. Ich denke, der verführt doch sehr, dass man die Babys unnötig lange hinein"setzt" und noch viel schlimmer: darin im Halbliegen "füttert". Da Babys beim Essen (anfangs mit Unterstützung) sitzen sollten und auch dann erst beikostreif sind wenn sie das können, ist dieser Aufsatz zum Essen absolut ungeeignet und unnötig.

16

Hallo,

den Tripp Trapp gab es zu meiner Kindheit auch schon und damals war der schon nicht wirklich billig. Weshalb uns unsere Mutter zum Glück damit verschont hat.

Ich kenne weder aus meiner Kindheit noch jetzt aktuell jemanden der den Stuhl wirklich lange nutzt bzw. genutzt hat. Nur ein Kind bzw. Junger Erwachsener sitz noch gerne drauf aber da Kleinwüchsig ist das mit der Einzigtse Stuhl mit dem Problemlos zu hause alles erledigen kann ohne ständiges Klettern am Tisch.

Und nur weil die Dinger nen unverschämt teuren Wiederverkaufswert haben würde ich mir son teil nicht kaufen. Zu dem wenn du den mal nicht brauchst einfach zur Seite stellen ist nicht außer du stellst den in Kinder oder Schlafzimmer.

Ich würde mir wenn dann einen holen der selbst eine Verstelloption zum Liegen hat und den man zusammen klappen kann. Wir haben genau aus dem Grund einen von Chicco.

Und sein wir mal ehrlich wie oft nutzt man diese Funktion? Wir haben die nur zum Füttern genutzt.

Zumal das der Tripp Trapp wie ich finde doch recht leicht ins Kippeln kommt.

22

Hi,

also wir haben für jedes Kind einen Stokke Stuhl in Buche; gebraucht gekauft für 1x 35 Euro inkl POlster + 1x 30 Euro inkl Polster und Bügel. Haben zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel und sind nicht mit dem normalen Baby Set kompatibel, was uns aber nicht gestört hat. Die Lütte war, wenn wir gegessen haben, im Laufstall oder auf der Decke auf dem Boden (bewacht vom Hund).:-)
Falls wir sie irgendwann mal verkaufen sollten (in der Familie weitervererben ist allerdings wahrscheinlicher...), weiß ich, dass wir den minimeln "Ankaufspreis" auf jeden Fall wieder reinkriegen würden.;-)

Von so rein Plastilteilen halten wir gar nichts; für ein Mittagessen bei IKEA reicht der Antilop aber auf jeden Fall.

LG

27

Hallo,

der Stuhl an sich ist total stabil, robust und hält ewig. Mein alter Tripp Trapp wird in ein paar Jahren 30.

Außerdem kenne ich Familien, in denen so ein Stuhl von Kind zu Kind weitergegeben worden ist und die Stühle haben es überstanden.

Die Stühle ja wachsen mit und können gut 12 Jahre oder länger genutzt werden.

Was das Newbornset angeht: die Idee ist schön, aber ich bin mir sicher, dass das auf Dauer für den Rücken belastend sein kann. (Sind Physios hier, die aushelfen können ? :)).

Lg

Top Diskussionen anzeigen