Hipp oder Nestlé?! Anfangsmilch?!

Hallo...
Da in 2 Wochen unsere kleine Prinzessin auf die Welt kommt, und ich alles parat für den Notfall da haben möchte, würde ich von Euch gerne mal Erfahrungen und Meinungen zu der PRE Nahrung von Nestle und Hipp wissen.
Klar will ich stillen, aber falls es nicht klappt, wollte ich dennoch etwas zuhause haben!

Dankeee!!! :-)

4

Guten Morgen,

ich kaufe grundsätzlich keine Nestle Produkte, weil das einfach ein absolutes Drecksunternehmen ist... Weiß allerdings natürlich nicht, ob der moralische Aspekt bei deiner Wahl auch relevant ist :-)

Da ich aber noch keine Erfahrungen in diese Richtung, bezüglich der Anwendung habe, kann ich keine praktischen Tipps geben.

1

Erfahrungen hab ich noch keine, hab die von Nestle besorgt, da sie bei Ökotest am besten abgeschnitten hat.
lg Rita 35+0

2

Ich bin mit der von Hipp zufrieden und auch mit der von Beba. Wir haben von Beba auf Hipp gewechselt, weil ich die Spezialnahrung von Beba nicht gesehen hab. Wollte dann aber auch nicht mehr zurück wechseln.

3

Da in Deutschland Säuglingsmilch bestens Komtroliert wird kannst du sämtliche Marken nehmen!

Wir hatten beim Großen Beba und Rossman Babydream. Gibts nix zu meckern.

Die einzigtse Marke von der ich abraten würde ist Aptamil! Von der hab ich im Freundeskreis immer nur gehört das Kind hat so starke Blähungen oder Koliken. Auch meine Hebamme damals meinte das zu mir. Alle Kids die sie betreut die Aptamil bekommen haben vermehrt mit der Verdauung zu tun.

Falls du im Krankenhaus zu füttern sollst merke dir welche Nahrung die da verweden dann ist es nicht ganz so extremer wechsel weils dein Kind schon "kennt"

11

bei uns füttern sie in der Klinik Aptamil. Also werde auf jedenfall umstellen müssen.

14

Müssen nicht. Vielleicht verträgt es dein Baby ja auch wenn es denn was braucht.

Ich würde halt niemanden zu Aptamil raten.

weitere Kommentare laden
5

Ich gehöre wie meine Vorschreiberin auch zu den Nestlé-Verweigerer ;-)
Ich würde sagen, du kannst bei der Pre kaum was falsch machen. Hausmarken der Drogerien gehen genauso gut wie die teuren, v.a. wenn die Pre nur für den Notfall gedacht ist.

6

P.S. für den späteren Milchbrei hab ich Bebivita-Pre benutzt und hatte zuvor nur positives dazu gehört. Aber jedes Baby ist da verschieden was Verträglichkeit betrifft.

7

Hallo,

ich hatte bei beiden Töchtern Beba. War sehr zufrieden.
Ein Grund dafür war, dass auch unsere Klinik diese Marke hat und ich zu Hause nicht umstellen wollte.
Zum anderen war der Öko-Test ausschlaggebend.

Für mich kam z.B. Aptamil oder Babylove nicht in Frage!

10

warum Babylove?

12

Vor 6 Jahren war das noch mit Zucker versetzt....und schnitt damals bei Ökotest nicht gut ab ;)

weiteren Kommentar laden
8

Hatte bei beiden Hipp pre.

Werd jetzt auch wieder ne Packung zur Sicherheit holen.
Nr. 2 hat ab und zu gern mal gespuckt und meine Milchproduktion kam da manchmal nicht so schnell hinterher, wie er wieder Hunger hatte und die Refluxmilch hat er einfach verweigert.
Beide haben jede Woche ihre 400g zugenommen..total verfressen, wie heut auch noch #rofl
Beim 1. hab ich nach dem 5. Monat abgestillt, aber als Milchmahlzeit hat er bis zuletzt nix an seiner PREMilch auszusetzen gehabt.

LG Rhasielle

9

Bei uns in der Klinik hatten sie HIPP. Darum hab ich mir vorsorglich schon mal ne Packung besorgt.

20

Also ich habe mir alle herstellt angesehen und war entsetzt wie viel Zucker die da renpanschen.

Letztendlich habe ich mich für eine von babydream (rossmann) entschieden. Die ist wie die pre von humana.

Führer hatte ich bebivita und noch ne andere und hab mich gewundert wieso meine Kinder so zugelegt hatten.

Von Nestlé würde ich abraten.

Top Diskussionen anzeigen