Kinder 26 Monate auseinander, Geschwisterwagen?

Hallo Ihr Lieben!
Ich bin wieder schwanger und mein Sohn wird bei der Geburt des zweiten Kindes 26 Monate alt sein.

Ich schiebe sehr gerne weite Strecken mit meinem Sohn. Er kann auf jeden Fall laufen. Nur eben noch nicht so weit und auch nicht so schnell.

Was meint ihr? Lohnt sich ein Geschwisterwagen oder meint ihr, dass er da höchstens bis er 3 Jahre alt ist drin sitzen wird? Im Moment sitzt er wirklich noch gerne drin und auf ein Buggyboard geht er nicht gerne drauf. Habe ich schon mal bei Freunden angetestet.
Wie sind eure Erfahrungen?
GLG

1

Meine beiden werden genau 24 Monate auseinander sein..ich stelle mir die selbe frage. .allerdings habe ich noch bis März Zeit.
Ich denke aber..da wir in der Stadt wohnen wird es wohl das beste sein..ich kann mir nicht vorstellen das eine zweijährige immer schön brav an der Hand bleibt oder auf dem board steht..sie läuft gerne und viel..allerdings konnte ich ihr bisher auch uneingeschränkt hinterher..mit Baby im Wagen oder auch in der Trage stelle ich mir das ganze nicht soo einfach vor.
Wie lange der Wagen benötigt wird..ist wahrscheinlich jetzt nur vermutbar..deshalb denke ich tut es ein gebrauchter..denn sehr lange wird es nicht sein..ich liebäugel mit einem TFK... :-)

2

Unsere waren 2,5 Jahre auseinander und ohne Geschwisterwagen wäre ich verloren. Wenn du wirklich viel unterwegs bist, dann lohnt es sich auf jeden Fall. Die Kleinen sind mal ja auch müde, mal krank, dann kannst du mit beiden Mäusen trotzdem an die frische Luft bzw. kurz einkaufen.

3

Hi,

Wir hatten 25 Monate dazwischen und hatten einen normalen Kinderwagen mit kiddybord.

LG

4

Hallo,
meine beiden sind 28 Monate auseinander.
Einen Geschwisterwagen halte ich für völlig überflüssig.
Ich habe meine Größere schon vorher vom Wagen entwöhnt :-)
Sie fuhr gerne mit ihrem Laufrad.
Als das Baby da war, saß sie schon 5 Monate nicht mehr im Wagen.

LG

5

Goggle mal nach Buggyboard mit Sitz, vllt wäre das eine Möglichkeit, so muss er nicht die ganze Zeit auf dem Ding stehen.

6

Hallo,

denke, da muss jeder für sich entscheiden, in meinem Umfeld haben fast alle einen mit dem Abstand (Phil+Teds und Moutain Buggy haben viele), wir haben zw. Nr. 2 und 3 einen Abstand von 23 Monaten, haben keinen. Unsere Mittlere steht gerne auf dem Buggyboard (wollte aber die ersten Male gar nicht drauf, hat bisschen gebraucht), aber am allermeisten trage ich den Kleinen und die Mittlere ist im Buggy oder läuft, aber der Kleine liegt halt ungern im KiWa! Ich fahre aber auch nicht soooo viel KiWa, sind viel mit dem Auto unterwegs, da ist es geschickter mit Trage und Buggy. Ich denke, wenn du wirklich viel mit dem KiWa machst, dann ist das schon gut, wahrscheinlich würde ich aber einen gebrauchten kaufen, denn sooo lange wirst du ihn bestimmt nicht nutzen und den Einzelkiwa würde ich nicht verkaufen, den kann man ja immer brauchen oder zB wenn der Kleine lieber getragen wird!

LG

7

An deiner Stelle würde ich das kurzfristig entscheiden.

Unsere Tochter wird 23 Monate sein, wenn das Baby im November kommt. Am Anfang der SS dachte ich auch erst Geschwisterwagen. Aber seit einiger Zeit sitzt sie nicht mehr gerne im Buggy und läuft lieber nebenher. Auch lange Strecken.

Jetzt werde ich einfach abwarten und ausprobieren. Im Winter kann Baby in KiWa und die Große auf den Schlitten (wir haben viel Schnee). Oder Baby in die Trage, falls sie doch wieder Buggy fahren will. Im Frühjahr legen wir uns einen Fahrradanhänger für zwei zu, den kann man sowohl schieben (spazieren/joggen) als auch am Fahrrad hinterherziehen. Für lange Ausflüge.

8

Meine 2 werden genau 24 Monate auseinander sein. Ich hatte das selbe mit meinen ersten beiden und hatte damals ein buggyboard. Ich werde mir wieder eines besorgen. Wenn mein Alex nicht draufstehen will muss er eben laufen. Denn das ganze muss mir noch ins Auto passen und ein geschwisterkinderwagen braucht mir zu viel Platz. Fahre auch am Anfang mit einem Buggy mit liegeposition und lammfell. Habe zwar einen Kombi aber mit 4 Kindern wird sogar dieser Kofferraum eng. Glg

9

Hallo,

schon mal über einen Buggy Pod nachgedacht? Ist wie ein Beiwagen am Kiwa. Meine zwei sind 21 Monate auseinander gewesen und ich habe es geliebt. Man ist ja nicht immer mit beiden gleichzeitig unterwegs. Und den Buggy Pod kann man einfach anklappen und wenn man ihn braucht ausklappen. Ich habe ihn fast 1,5 Jahre intensiv genutztes wir auf ein Buggyboard umgestiegen sind. Ich hatte damals auch überlegt einen Geschwisterwagen zunehmen aber da meine Große ja Tagsüber bei der Tagesmutti war fand ich es unpraktisch nur mit Baby so ein Riesenteil durch die Gegend zu schieben.

#winke Jeanne

Top Diskussionen anzeigen