Wickelunterlage - welche?

Hallo Mädels,

so langsam gehen die Babyvorbereitungen dem Ende entgegen. Ein Beistellbett fehlt noch, aber da weiß ich, dass es das Babybay maxi wird.

Nun fehlt aber auch noch eine schöne Wickelauflage auf unserem ( schon vorhandenen ) Wickeltisch.

Die Frage ist: Lohnt es sich viel Geld für eine Baumwollunterlage auszugeben, die man nicht abwischen kann, sondern nur waschen? Habe viel gegooglet und im Ökotest scheiden die Plasteunterlagen ja sehr besch... ab.

Aber reicht es nicht theoretisch, wenn man eine einfache Plasteauflage hat und ein/zwei große Moltontücher unterlegt? Da dürfte doch nix durchkommen, oder?

Wie macht ihr das? Was hat sich bei euch bewährt? V.a. bei einem kleinen Jungen kann ich mir vorstellen, dass man sonst schon recht häufig den schönen Baumwollbezug wäscht :-p

LG Tahiti

1

Hey,
ich habe solch eine Plastikauflage (waschbar), dann eine wasserfeste Matte und ein einfaches Handtuch. Handtuch Wechsel ich ca. alle 1-2 Tage, weil was daneben geht und die Matte einmal wöchentlich, weil es bis zum Anschlag durchgeht :-D

2

Was für eine Matte genau benutzt du denn und welche Plastikauflage? Wusste gar nicht, dass man die auch waschen kann.

3
Thumbnail Zoom

Die Eulenmatte ist bei 40 Grad waschbar.

Die Matte habe ich aber bei, ich glaub Baby Walz, um die Hälfte günstiger bekommen.

weiteren Kommentar laden
5

Ich hatte anfangs eine Plastikauflage die zu dem Wickelaufsatz gehörte (wir hatten so ein Teil das man auf die Badewanne stellt). Darauf habe ich immer ein Moltontuch gelegt, das ich regelmäßig gewaschen habe. Es sind allerdings kaum Unfälle passiert.

Die Plastikauflage ging sehr schnell kaputt, schon nach neun Monaten hatte sie überall Risse und dadurch scharfe Kanten. Ich habe dann eine von Sterntaler gekauft, innen Plastik, außen Frotteebezug. Im Hollandurlaub und später beim Sterntaler Fabrikverkauf habe ich noch relativ günstige Ersatzbezüge gekauft. Da waren Wechsel aber im Prinzip schon nicht mehr wirklich nötig, man wäscht halt, weil man ja ab und zu mal waschen muss... ;-)

6
Thumbnail Zoom

Ich hab die und sie ist sehr praktisch. Dieses weisse in der Mitte ist wie ein Handtuch was man abknöpfen kann. Darunter hab ich diese Wegwerfwickelauflagen. Wenn was daneben geht nehm ich das Ding einfach ab und wasche es. Ich mag diese abwischbaren nicht.

7
Thumbnail Zoom

Hallo!
Wir hatten beim ersten Kind und jetzt auch wieder so eine von roba. Das ist wie so ein imprägniertes Textil. Die Auflage ist nicht so kalt und glatt und "klebrig", es geht aber auch nichts durch. Da hab ich immer noch ein Hand-, Spuck-, oder moltontuch drauf. "Festes" hinterlässt schon optische Spuren, auch nach dem abwischen. Die sind preislich auch total klasse!
Lg

8

Huhu.
Hab schon bei 1&2 ne Plastikauflage gehabt.
Die war top (Zöllner), nie Probleme gehabt. Einfach ein Moltontuch drüber und gut ist.
Für Nr.3 hab ich mir jetzt eine neue von Alvi gekauft, die alte war noch wie neu wurde aber zwischenzeitlich verschenkt..

9

Ich hab einfach eine aus Plastik und mir einen schönen Bezug dafür gekauft. Obendrauf dann für den Anfang wenn mal was daneben geht noch ein molltuch.

10

Ich finde, das ist eine Frage der Einstellung ob sich das lohnt!

Wir haben eine Baumwollunterlage von Allnatura, darauf eine kleine wasserdichte Unterlage von Grünsprecht und darauf eine Moltonunterlage. Direkt unterm Popo liegt beim Wickeln immer ein gefaltetes Mulltuch, falls mal was daneben geht. Ist aber selten de Fall, da wir windelfrei praktizieren.

Falls nötig, wird nur das Mulltuch gewaschen. Die Moltonunterlage wird so alle 4 Wochen gewaschen wenn halt doch mal was drauf ist. Die Wickelunterlage haben wir nur gewaschen als sie neu war - vor der Benutzung also - und jetzt in 8 Monaten 1x.

Da uns definitiv keine Plastikunterlage ins Haus kommt, hat sich die Baumwollunterlage absolut gelohnt. Sie ist weich und kuschelig und absolut frei von Schadstoffen!

12

Hi ich bin auch gerade beim Thema wickeln angelangt.... wie funktioniert das denn mit dem windelfrei? Und ab wann habt ihr das gemacht? Und wie nachts? Glg

13

Endlich komm ich dazu, Dir zu antworten.

Windelfrei haben wir angefangen, als die Maus ungefähr 2 oder 3 Wochen alt war. Vorher mussten wir ja überhaupt erstmal mit so einem kleinen Würmchen klarkommen und lernen wie man sie richtig händelt ;-)

Ich hatte mich vorher viel im Internet dazu belesen z.B. beim Artgerecht Projekt bzw windelfrei blog. Aber es gibt wohl auch richtige Seminare dazu.

Eigentlich ist es auch ganz einfach. Immer wenn Du denkst, Dein Baby muss mal, dann ziehst Du es untenrum schnell aus und hältst es ab - über der Toilette, dem Waschbecken, einer Schüssel oder wie wir einem speziellen Topf (Asiatöpfchen). Dabei fragst Du Dein Baby ob es mal muss und machst einen Schlüssellaut, den Du dann immer machst (bsss oder bsch oder so). Wenn was kommt ist gut, wenn nicht, auch gut :-) Das soll ja nur ein Angebot sein, ganz ohne Druck.

Wann Dein Baby muss, lernst Du mit der Zeit. Die meisten geben gewissen Zeichen (Unruhe, Quengeln, plötzliche Ruhe, oder oder...). Bei uns ist es meist Quengeln (aber nicht immer), aber eigentlich hat sich bei uns einfach ein Rhythmus ergeben: immer gleich morgens nach dem Aufwachen (meist auch mich großem Geschäft) und dann immer zum Windelwechseln und nach jedem Schlafen. Nachts halten wir gar nicht ab. Da macht sie aber auch kaum. Morgens sind ihre Windel oft komplett trocken. Sie hat auch lange Zeit ihr großes Geschäft ausschließlich ins Töpfchen gemacht. Zur Zeit lernt sie krabbeln. Da klappt es nicht immer so gut. Nicht schlimm, tut mir nur leid für sie, wenn sie dann eine stinke Windel hat und uch es erst ein paar Minuten später merke. Denn spätestens dann meldet sie sich lautstark :-)

Soviel zum Einstieg. Falls Du Fragen hast, immer her damit... bzw gibt es hier auch den Windelfrei Club. Dort können wir ubs gern austauschen.

Liebe Grüße, Würmchen mit Maus (8,5 Monate)

weiteren Kommentar laden
11
Thumbnail Zoom

Wir haben ein WickelKissen mit Baumwollbezug..da haben wir immer ein Moltont. drauf gelegt..hat völlig gereicht.
Unsere Tochter hat es geliebt.. vorteil: ältere Babys können sich nicht so schnell drehen..und der kopf ist auch imner gut gepolstert ..heute..nach 18 Monaten liegt es in der Spielecke zum kuscheln. .allerdings brauchen wir es ab März wieder ..da muss ich mir was einfallen lassen. :-)

Top Diskussionen anzeigen