Welches Babybett??

Guten Morgen Mädels,

ich bin auf der Suche nach einem passendem Babybett. Ich möchte ein Beistellbett- weiss aber, dass viele dieses nur wenigen Monate nutzen. Daher finde ich es praktisch, wenn man dieses dann zum normalen Babybett umbauen kann.

Kennt ihr da was???

Hat jemand von euch Erfahrung mit dem ROBA 4 in 1 Bett?

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1355834_-babysitter-4-in-1-roba.html
Nutzt man alle funktionen oder ist es zu "lästig" das Bett täglich um zu bauen?

Oh mannomann... ganz schön verwirrend das alles.
Danke für eure Hilfe!

1

Huhu. Nach 2 Kids haben wir uns für das roba Room Bett entschieden - adam&eule- und es steht neben meinem Bett. Ich finde es durch ein etwas größeres Bettmaß etwas praktischer und langlebiger als das Modell was du rausgesucht hast.
Bei unseren großen Kids war eine Wiege nicht das richtige, sie haben es gehasst. Tagsüber hatten wir ein stubenwagen - aber bei unserer Prinzessin war der auch nicht angesagt. Sie hat am liebsten im großen Bett geschlafen, umrandet vom stillkissen :-)

Lg, Anja

2

Also als Bettchen fand ich das blöd, da es an einer Seite kein Gitter gibt und diese Seite nur mit Nestchen geschlossen werden kann. Man sollte aber kein Nestchen wegen der SIDS-Gefahr nutzen.
Ich hatte das Bett ca. 4 Monate im Gebrauch nur als Beistellbett mit Matratze (die Matratze im Lieferumfang ist ein popeliger dünner Vlies, also brauchst du eine richtige Matratze dazu). Schaukelfunktion war mir wegen dem 2,5 jährigen Bruder zu gefährlich, als Bank ist die Verarbeitung nicht so toll und macht keinen stabilen Eindruck.
Alles in allem: zu teuer für die Verarbeitung, Funktionen und Nutzungsdauer. Du wirst es auch nicht ständig umbauen wollen, wenn das Bett an dem Elternbett befestigt ist.

Es gibt billigere Alternativen (z.B. Waldin) für den Anfang.

3

Hallo,
ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen. Das Roba-Bett hatten wir auch zuerst rausgesucht, im Laden hat es uns dann aber aus diesen genannten Gründen dann gar nicht mehr gefallen. Dass das Nestchen rausfliegt haben wir vorher schon gesagt, aber dann kann man es halt nicht mehr verschließen. Und das Nestchen ist wirklich richtig dick, da kommt kein Fitzelchen Luft durch.

Ich würd dir empfehlen, dir als Alternative mal das Fabimax anzugucken. Das hat mir sehr gut gefallen, allerdings auch wieder nur in der Theorie, in echt hab ich keins gesehen. Aus anderen Gründen, die einfach mit unserem Elternbett zusammenhängen, ist es bei uns jetzt ein Babybay geworden, aber die sind einfach unverhältnismäßig teuer.

4

Dieses 4 in 1 Bett von roba habe ich mal für eine Freundin aufgebaut als diese noch im KH war und ihr Baby bekam. Ich kann nur davon abraten, ich fand es sehr ramschig von der Qualität her und auch nicht sehr groß und recht schmal.
Ich habe mir nun ein recht großes Beistellbett von einer Freundin geliehen, weiß leider die Marke nicht, aber ihr Baby lag dort fast 9 Monate drin. Also wenn du ein bisschen schaust wirst du bestimmt ein großes Beistellbett finden in dem dein Baby auch lange schlafen kann.

5

Wir haben das hier:
http://www.baby-walz.de/index.php?a833&ltnr=1239177777&L=0&ordernumber=510356&gclid=CIK19-7Lj8gCFU1sGwodVY0P2g&origin=plamobile&keyword_id=&remote_ad_id=&matchtype=&pla_target_id=135478691544&creative_id=80706860544&keyword=&adword=Babywalz%20DE%20PLA/Wohnen%20&%20Schlafen/Babybetten/510356&wtr=767&zlg=121&product=295272443610&group=130709669210&mb3_wersch=767121

Kann als beistellbett und später als Baby Bett genutzt werden.

Beim Lieferumfang war neben dem Stoff Seitenteil auch ein Gitter zum auswechseln. Man kann also entscheiden wie man es genau haben will. Wir haben das Stoff Seitenteil dran gelassen auch fürs beistellbett weil ich mich so sicherer fühle wegen unseren Katzen. Dazu haben wir das 4. Seitenteil oben drauf montiert damit keine Katze rein springen kann.

Matratze haben wir eine neue gekauft für 40€. Fand die Matratze sehr unangenehm zum anfassen

6

Meine Freundin hat sich einfach ein normales Gitter Bett gekauft, eine Seite weg gelassen und es mit der offenen Seite dann an ihrem Bett befestigt. Wenn man (n) halbwegs handwerklich begabt ist, bekommt man das gut hin. Bei YouTube gibt's da auch Anleitungen zu, falls man selbst keine Idee hat, wie man die Befestigung machen soll.

Ist ne günstige Alternative zu den fertigen Beistellbetten und rs funktioniert wunderbar.

9

Haben wir auch so gemacht, einfach ein kleines von Ikea gekauft, eine Seite weggelassen mit Kabelbindern am Bett befestigt (nicht lachen, hält bombig und macht nix kaputt).

Danach konnten wir das super als normales Babybett weiterverwenden.

Noch ein Vorteil: Genügend Ablagefläche für Spucktuck und evtl. Windelkram.

7

Hallo,
mit dem ROBA 4 in 1 hab ich leider keine Erfahrung.
Meine Kleine schläft abwechselnd bei uns im Bett oder in einer Federwiege. Die Federwiege haben wir jetzt seit 2 Wochen (Modell Yayita von http://haengemattenshop.com mit dazugekaufter Feder) und sie schläft sehr gerne darin. Es ist auch praktisch, dass man die Wiege problemlos von einem in den anderen Raum transportieren kann während sie drin liegt. Durch das leichte Wippen beruhigt sie sich manchmal auch selber wieder, wenn sie in der Nacht aufschreckt.
LG

8

Ich habe mir das Fabimax gebraucht gekauft. Die Maße sind größer als beim Babybay etc. und man kann auch vorne ein Gitter anbringen und es als Kinderbett nutzen. Preis Leistung ist unschlagbar.

LG

10

Hallo,

wir haben das BabyBay genommen und fanden es super. Mit den Rollen kann man es auch als Stubenwagen nutzen und wir haben unser Baby einfach immer im BabyBay mitgegeben, wenn wir den Raum gewechselt haben. Als es zu klein wurde, haben wir dann eine Bank für's Kinderzimmer daraus gemacht. Einen guten Vergleichs-Test der gängigsten Babybetten findest Du hier: http://kinder-spielzeit.de/baby-und-beistellbetten-im-vergleichs-test/

Top Diskussionen anzeigen